Vor- und Nachteile • BUOM

Wenn ein Produktentwicklungsteam bereit ist, ein neues Projekt zu beginnen, ist es wichtig, dass es die Art der verwendeten Methodik berücksichtigt. Eine solche Option ist die dynamische Systementwurfsmethode, ein Framework, das darauf abzielt, den Gesamtprozess durch Verbesserung des Teams zu verbessern. Wenn Sie sich mit dieser Methode vertraut machen, können Sie sie bei Ihren eigenen Initiativen am Arbeitsplatz erfolgreicher anwenden. In diesem Artikel besprechen wir, was DSDM ist und warum es wichtig ist, einschließlich fünf Schritten zu seiner Verwendung sowie allgemeinen Vor- und Nachteilen.

Was ist die dynamische Systementwicklungsmethode?

Die Dynamic Systems Development Method (DSDM) ist ein iteratives Framework für die agile Softwareentwicklung. Er arbeitet mit der Kernphilosophie, dass jedes Projekt auf klar definierte strategische Ziele ausgerichtet sein muss, wobei der Schwerpunkt darauf liegt, so schnell wie möglich echte Vorteile für das Team, die Abteilung und das Unternehmen zu liefern. Diese Methode funktioniert während des gesamten Projektlebenszyklus und bietet Hinweise zu Best Practices für die termin- und budgetgerechte Lieferung von Produkten. Darüber hinaus ist es bestrebt, Skalierbarkeit zu demonstrieren und den Anforderungen von Projekten jeder Größe und für jede Branche oder jeden Unternehmenssektor gerecht zu werden. DSDM besteht aus mehreren Grundprinzipien, darunter:

  • Konzentrieren Sie sich auf die Geschäftsanforderungen: DSDM-Teams konzentrieren ihre Bemühungen auf einen fundierten Geschäftsfall und stellen gleichzeitig die organisatorische Unterstützung in jeder Phase des Projekts sicher.

  • Pünktliche Lieferung: Alle Arbeiten des DSDM-Teams müssen in jeder Phase des Prozesses klar und vorhersehbar sein. Dies trägt dazu bei, Vertrauen in die Funktionalität und Organisation des Softwareentwicklungsteams aufzubauen.

  • Zusammenarbeit. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass DSDM-Teams darauf vorbereitet sind, in allen Phasen des Projekts relevante Stakeholder einzubeziehen und den Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, Feedback zu geben und Entscheidungen zu treffen.

  • Aufrechterhaltung einer hohen Qualität: Um sicherzustellen, dass das DSDM-Team qualitativ hochwertige Arbeit leistet, vereinbart es zu Beginn des Projekts mit dem Unternehmen ein Standardqualitätsniveau. Sie können diesen Standard durch regelmäßige Überprüfungen, Tests und Dokumentation der Ergebnisse weiter umsetzen.

  • Bauen Sie schrittweise auf einer soliden Grundlage auf. Die Teams sind bestrebt, im Vorfeld genügend Design-Entwicklungsarbeiten (EDUF) abzuschließen, um sicherzustellen, dass sie genau wissen, was sie bauen müssen, aber nicht so sehr, dass es zu Entwicklungsverzögerungen kommt.

  • Iterative Entwicklung: Teams können eine optimale Leistung erbringen, wenn sie Feedback vom Unternehmen erhalten und diese Informationen nutzen, um ihre Leistung und ihr Produkt mit jeder neuen Entwicklungsiteration kontinuierlich zu verbessern. DSDM-Teams sind sich auch darüber im Klaren, dass sich im Laufe der Entwicklung eines Produkts oder Projekts neue Details und Änderungen ergeben können. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, rechtzeitig auf diese Änderungen zu reagieren.

  • Kontinuierlich und klar kommunizieren: Es gibt viele DSDM-Tools, die ein Team täglich nutzen kann, wie zum Beispiel informelle Kommunikationsstile, Stand-up-Sitzungen, Prototyping und Workshops. Stellen Sie sicher, dass die Dokumentation klar, effektiv und zeitnah ist.

  • Kontrolle demonstrieren: Ein Teamleiter oder Projektmanager kann eine genaue Kontrolle über ein Entwicklungsprojekt demonstrieren, indem er seine Pläne, Ergebnisse und Fortschritte für alle sichtbar macht und sich dabei auf die erfolgreiche Lieferung des Produkts als Endziel konzentriert.

Das Ziel von DSDM besteht darin, Fachleuten dabei zu helfen, effektiver als geschlossenes Team zusammenzuarbeiten, das sich für die Erreichung eines gemeinsamen Geschäftsziels einsetzt. Es ist außerdem herstellerneutral, was bedeutet, dass jede technische Umgebung und jedes Unternehmen es nutzen kann, ohne auf den Zugriff auf bestimmte Methoden und Tools angewiesen zu sein. Es gibt jedoch mehrere Techniken, die angewendet werden können, um die Methodik effektiver zu gestalten.

Warum ist die dynamische Systementwicklungsmethode wichtig?

Die dynamische Systementwurfsmethode ist aus mehreren Gründen wichtig, zum Beispiel:

  • Verbessert die Zusammenarbeit: DSDM kann dazu beitragen, die Kommunikation zwischen verschiedenen funktionsübergreifenden Teams und Abteilungen zu verbessern. Dies trägt dazu bei, Verwirrung zu minimieren, da alle über die neuesten Entwicklungen im Projekt auf dem Laufenden bleiben.

  • Unterstützen Sie schnelle Ergebnisse: Mit DSDM können Entwicklungsteams Ergebnisse schnell liefern und so Verzögerungen und Engpässe minimieren.

  • Verbessert das Feedback: DSDM unterstützt zwischenmenschliche Aktivitäten, indem es Teams ermöglicht, eine enge Kommunikation mit ihren Stakeholdern und Kunden aufrechtzuerhalten, sodass sie häufig Feedback und Vorschläge erhalten können. Wenn ein Team regelmäßig kritisches Feedback einholen kann, fällt es ihm leichter, Strategien zur Verbesserung seiner Leistung umzusetzen oder regelmäßige Änderungen am Produkt vorzunehmen.

  • Verbessert die Projektorganisation: Wenn ein Entwicklungsteam die DSDM-Methode implementiert, kann es eine Vielzahl von Tools und Strategien nutzen, um den gesamten Vorgang besser zu verwalten. Um organisiert und im Zeitplan zu bleiben, ist es wichtig, mehr Kontrolle darüber zu haben, wie sich der Entwicklungsprozess ausdehnt.

So implementieren Sie die dynamische Systementwicklungsmethode

Hier sind fünf Schritte, die Ihnen bei der Implementierung von DSDM helfen:

1. Bestimmen Sie das Gesamtziel des Projekts

Beginnen Sie den Prozess, indem Sie das Hauptziel des Projekts definieren. Überlegen Sie, was das Team aufbauen möchte und warum. Wenn jeder das Kernziel versteht, wird es einfacher, dafür zu sorgen, dass sich jedes Teammitglied auf das zentrale Ziel konzentriert und für seine individuellen Beiträge verantwortlich ist.

2. Weisen Sie die erforderlichen Rollen zu

Bei der Implementierung der DSDM-Methode müssen mehrere neue Rollen eingeführt werden. Unabhängig davon, ob Sie jemanden von außen hinzuziehen oder ein bestehendes Mitglied für die Position ernennen, trägt jeder von ihnen eine gewisse Verantwortung. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Rollen zuweisen, bevor Sie mit dem Projekt beginnen, und stellen Sie sicher, dass jede Person ihre Verantwortlichkeiten versteht. Zu diesen Rollen gehören:

  • Executive Sponsor: Der Executive Sponsor oder Projekt-Champion stellt die notwendigen Ressourcen und Mittel für das Projekt bereit. Aufgrund dieses Unterschieds treffen sie Entscheidungen, die sich auf das gesamte Entwicklungsprojekt auswirken können.

  • Visionär: Dieser Fachmann initiiert das Projekt und stellt sicher, dass von Beginn des Auftrags an alle notwendigen Voraussetzungen gegeben sind. Der Visionär hat das klarste Verständnis für die Geschäfts- und Projektziele und kann so die Entwicklung des Projekts so steuern, dass es wie erwartet verläuft.

  • Benutzerbotschafter: Ein Benutzerbotschafter stellt Wissen aus der Benutzerbasis innerhalb des Projekts bereit und stellt so sicher, dass das Entwicklungsteam im weiteren Verlauf des Prozesses ausreichend Kundenfeedback erhält.

  • Beratender Benutzer: Ein beratender Benutzer kann jeder sein, der eine wichtige Perspektive bietet und dem Entwicklungsteam alltägliches Wissen und Verständnis für das Projekt bietet.

  • Projektmanager. Ein Projektmanager ist eine Person aus einem Team oder einer IT-Abteilung, die ein Projekt leitet.

  • Technischer Koordinator: Dieser Fachmann entwickelt die Systemarchitektur und hat die vollständige Qualitätskontrolle über die technischen Aspekte des Projekts.

  • Teamleiter: Dieses Mitglied leitet das Projektentwicklungsteam und nutzt seine zwischenmenschlichen Fähigkeiten, um sicherzustellen, dass alle als effektive und zusammenhängende Einheit zusammenarbeiten.

  • Lösungsentwickler. Der Lösungsdesigner nutzt sein Wissen, um Systemanforderungen zu interpretieren, einschließlich Designmodellen, fertigen Codes und Prototypen.

  • Lösungstester. Dieser Fachmann führt Tests durch, um die Korrektheit der technischen Aspekte des Projekts zu überprüfen. Dazu gehört auch, das Team auf Mängel aufmerksam zu machen und sie nach deren Lösung erneut zu testen. Sie können auch Kommentare abgeben und Dokumentationen vorbereiten.

  • Schreiber: Ein Schreiber ist der offizielle Dokumentierer, der die Vereinbarungen, Anforderungen und Entscheidungen, die das Team in seiner Werkstatt trifft, sammelt und aufzeichnet.

  • Moderator: Der Moderator steuert den Ablauf des Workshops und erleichtert die Kommunikation und Vorbereitung.

  • Rollen von Spezialisten. Die Rollen von Spezialisten variieren je nach den Anforderungen des Teams, z. B. Systemintegratoren, Qualitätsmanager und Geschäftsarchitekten.

3. Legen Sie eine Frist fest

Legen Sie eine Projektfrist fest, damit sich alle auf ihre Aufgabe konzentrieren können. Es legt auch Erwartungen fest und stellt sicher, dass die Ergebnisse wie beabsichtigt geliefert werden. Manchmal können Stakeholder die Frist beeinflussen, aber achten Sie darauf, regelmäßige Meilensteine ​​einzuplanen, die das Team während des gesamten Projekts erreichen muss.

4. Wählen Sie Ihre Hauptmethoden

Im Rahmen jeder DSDM-Initiative gibt es verschiedene Techniken, die Sie zur Verbesserung des Projekts anwenden können, wie zum Beispiel:

  • Prototyping: Mit Prototyping können Sie ein Projekt bereits in einem frühen Konzeptstadium testen. Es hilft dem Team, eine Karte seiner Kernfunktionen zu erstellen, identifiziert Prozessschwächen und ermöglicht es Benutzern, das in der Entwicklung befindliche Produkt oder die Software zu testen.

  • Zeitgebunden: Dies ist eine Technik, bei der Sie das gesamte Projekt in kleinere Elemente aufteilen, von denen jedes seinen eigenen Zeitrahmen und sein eigenes Budget hat. Um diese Methode durchzuführen, priorisieren Sie die Anforderungen und entfernen die Elemente mit der niedrigsten Priorität, wenn die Ressourcen knapp werden. Dadurch entsteht ein vollständiges Produkt, das nur die wichtigsten Anforderungen enthält.

  • Seminare. In Workshops kommen Stakeholder und Benutzer zusammen, um verschiedene Aspekte eines Projekts zu besprechen, z. B. Probleme, Anforderungen, Tests und Ergebnisse.

  • MoSCoW: Diese Methode ordnet Elemente in geordnete Prioritätsgruppen ein, von der höchsten zur niedrigsten Wichtigkeitsstufe. Es gibt vier Gruppen, denen Sie Ihre Must-Have-, Must-Have-, May-Have- und Will-Not-Have-Artikel zuordnen können.

  • Modellierung: Mit dieser Methode kann ein Projektteam seine Geschäftsbereiche visualisieren und die wichtigsten Informationen für alle verständlicher machen. Dabei wird ein Diagramm erstellt, das bestimmte Teile und Aspekte eines Systems, einer Software oder eines Produkts darstellt, das sich in der Entwicklung befindet.

5. Erfüllen Sie die vier kritischen Erfolgsfaktoren

Um den Erfolg Ihres Projekts sicherzustellen, müssen vier wichtige Faktoren erfüllt sein, darunter:

  1. Stellen Sie sicher, dass die Geschäftsleitung und die Mitglieder des Projektteams die DSDM-Strategie akzeptieren.

  2. Stellen Sie sicher, dass das Management Endbenutzer in den Prozess einbezieht, da Endbenutzer benötigt werden, um die Funktionalität jedes Designprototyps zu testen und zu bewerten.

  3. Sorgen Sie für die Einbindung qualifizierter Teammitglieder, um eine zusammenhängende und stabile Einheit zu schaffen und Autonomie zu fördern, damit Arbeitgeber wichtige Entscheidungen treffen können, ohne formelle Vorschläge verfassen oder sich an die Geschäftsleitung wenden zu müssen.

  4. Sorgen Sie für unterstützende und positive Beziehungen zwischen Lieferanten und Kunden

Vorteile, Nachteile und Ziele von DSDM

Hier sind einige der wichtigsten Vorteile, Nachteile und Ziele von DSDM:

Vorteile

Zu den Hauptvorteilen gehören:

  • Sie können Projekte pünktlich liefern und gleichzeitig die Vorteile eines flexiblen Arbeitsablaufs genießen.

  • Für jeden im Unternehmen ist es leicht zu verstehen, wie ein Projekt voranschreitet.

  • Das DSDM-Modell priorisiert Geschäftsfälle und stellt sicher, dass alle von ihnen durchgeführten Projekte einen entscheidenden Geschäftswert haben.

  • Sie können grundlegende Produktfunktionen schnell bereitstellen

  • Entwickler können problemlos auf ihre Endbenutzer zugreifen

  • Es ist für das Projekt einfacher, das Budget einzuhalten

  • Entwicklung und Fortschritt erfolgen schnell

Mängel

Zu den Hauptnachteilen gehören:

  • Manchmal entsteht ein hoher Verwaltungsaufwand

  • Für kleinere Unternehmen möglicherweise unpraktisch, da die Implementierung kostspielig sein kann.

  • DSDM entmutigt die Kreativität der Entwickler

  • Projekte folgen einem gewissen Standard, auch wenn andere, komplexere Optionen zur Verfügung stehen.

Ziele

Wenn Sie DSDM verwenden möchten, müssen Sie mehrere wichtige Ziele berücksichtigen, darunter:

  • Verbesserung des Projektentwicklungsprozesses und Optimierung für eine schnelle Produktlieferung

  • Erhöhte Einbindung von Benutzern und Stakeholdern während des gesamten Prozesses

  • Verbesserung der Teamarbeit, Sicherstellung qualitativ hochwertiger, termingerechter Arbeit

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert