8 Karrieren, die Sie mit einem Abschluss im Gesundheitsmanagement in Betracht ziehen können

Gesundheitsmanagement ist ein weites Studienfach mit vielen Karrierewegen. Ein Abschluss in Gesundheitsmanagement bereitet Studierende darauf vor, den täglichen Betrieb einer Gesundheitseinrichtung zu leiten und andere Verwaltungsaufgaben zu übernehmen. Wenn Sie daran interessiert sind, im Gesundheitsmanagement zu arbeiten, möchten Sie vielleicht herausfinden, was Sie mit Ihrem Abschluss machen können. In diesem Artikel besprechen wir, was ein Abschluss in Gesundheitsmanagement ist und welche Vorteile ein Abschluss in diesem Gesundheitsbereich mit sich bringt.

Was ist ein Gesundheitsmanagement-Studium?

Der Studiengang Gesundheitsmanagement bereitet Studierende auf Führungsaufgaben in Gesundheitsorganisationen vor. Sie können lernen, wie Sie den reibungslosen Betrieb Ihrer Organisation gewährleisten und gleichzeitig Änderungen umsetzen, um die Patientenversorgung zu verbessern und den täglichen Betrieb effizienter zu gestalten. Mit einem Abschluss in Gesundheitsmanagement können Sie sich auf Bereiche wie Bildung, Betrieb und Gesundheitspolitik spezialisieren. Jede Konzentration kann Sie auf eine Karriere im Gesundheitsmanagement vorbereiten. Ein Absolvent mit einem Abschluss in Gesundheitsmanagement ist in der Regel berechtigt, in folgenden Bereichen zu arbeiten:

  • Krankenhäuser

  • Kliniken

  • Arztpraxen

  • Altenheim

Arten von Karrieren im Gesundheitsmanagement

Absolventen eines Gesundheitsmanagement-Studiums können vielfältige Karrierewege wählen. Manche Fachkräfte arbeiten lieber direkt mit Patienten zusammen, während andere sich lieber auf Zahlen und Daten konzentrieren. Hier sind einige gängige Karrierewege für Absolventen mit einem Abschluss im Gesundheitsmanagement:

  • Pflegeheimverwalter: Diese Fachkräfte verwalten das Pflegeheimpersonal und die Bewohner, erledigen finanzielle und administrative Aufgaben und überwachen die Einhaltung lokaler, bundesstaatlicher und bundesstaatlicher Vorschriften. Pflegeheimverwalter verfügen in der Regel über einen Master-Abschluss.

  • Klinischer Vorgesetzter: Klinischer Vorgesetzter verwaltet den täglichen Betrieb medizinischer Kliniken, indem er Zeitpläne für Mitarbeiter einhält, Aufgaben delegiert, Krankenakten und Patientenberichte verarbeitet, den Bestand verwaltet und sicherstellt, dass Qualitätsstandards eingehalten werden. Für diesen Karriereweg ist möglicherweise ein Bachelor-Abschluss erforderlich.

  • Spezialist für Aufzeichnungen und Informationen: Als Spezialist für medizinische Aufzeichnungen und Gesundheitsinformationen können Sie Büroakten überwachen, Patientenakten verwalten, Computersysteme aktualisieren und organisatorische Prozesse für die Führung von Aufzeichnungen erstellen. Diese Fachkräfte verfügen in der Regel über einen Associate Degree.

  • Medical Billing Manager: Medical Billing Manager bearbeiten den Papierkram für Gesundheitsorganisationen. Zu ihren Aufgaben kann das Aushandeln von Versicherungsverträgen, die Einstellung und Schulung neuer Mitarbeiter in der Abrechnungsabteilung sowie die Nachverfolgung von Versicherungs- und Patientenzahlungen gehören. Diese Fachkräfte verfügen häufig über einen Bachelor-Abschluss in Gesundheitsverwaltung.

  • Gesundheitsberater: Diese Fachkräfte arbeiten mit Gesundheitseinrichtungen zusammen, um Forschung zu betreiben, Probleme zu identifizieren und Lösungen zu finden. Sie können bei der Einhaltung von Versicherungsvorschriften, der Vertraulichkeit der Patientenvertrauen und der Beseitigung von Kunstfehlern behilflich sein. Viele Gesundheitsberater verfügen über einen Master-Abschluss in Gesundheitsverwaltung.

  • Medizinischer Büroleiter: Ein medizinischer Büroleiter ist für administrative Aufgaben in medizinischen Zentren verantwortlich. Sie überprüfen Ausgaben und Konten, lösen Terminprobleme und organisieren Unterlagen und Akten. Diese Fachkräfte verfügen in der Regel über einen Bachelor-Abschluss und einige erwerben einen Master-Abschluss in Gesundheitsverwaltung.

  • Praxisadministrator: Praxisadministratoren beaufsichtigen das Personal in Gesundheitseinrichtungen, einschließlich der Rekrutierung, Vertragsabwicklung und Budgets für die Einstellung und Schulung von Mitarbeitern. Diese Fachkräfte können die Bereiche Finanzen, Berichte und Verträge, Personal und Material sowie Büroräume verwalten. Sie verfügen häufig sowohl über einen Bachelor-Abschluss als auch über einen weiterführenden Abschluss.

  • Personalmanager: Als Personalmanager einer Gesundheitseinrichtung können Sie Kandidaten für Positionen auswählen und das Management in Fragen der Mitarbeitervergütung und -leistungen beraten. Diese Führungskräfte lösen häufig Konflikte zwischen Mitarbeitern und helfen bei der Lösungsfindung. Ein Bachelor-Abschluss in Gesundheitsmanagement kann Absolventen auf diese Rolle vorbereiten.

Vorteile eines Abschlusses im Gesundheitsmanagement

Ein Abschluss in Gesundheitsmanagement bereitet Sie darauf vor, vielfältige Aufgaben zu übernehmen und einen sinnvollen Beitrag für Ihre Arbeit und die Gesellschaft zu leisten. Wenn Ihnen das Wohlergehen anderer am Herzen liegt, könnte Ihnen dieser Abschluss dabei helfen, das Leben von Patienten und Betreuern zu verbessern. In einem medizinischen Zentrum gibt es viele Abteilungen, in denen Sie etwas Positives bewirken können, und Gesundheitsmanagementprogramme können Ihnen dabei helfen, Fähigkeiten in Bereichen wie öffentliches Gesundheitswissen und Führung zu erwerben.

Arten von Gesundheitsmanagement-Abschlüssen

Ihre Wahl eines Gesundheitsmanagement-Studiums kann von Ihren Karrierezielen, der verfügbaren Zeit, Ihrem Budget und Ihren akademischen Interessen abhängen. Der Erwerb eines Bachelor-Abschlusses in Gesundheitsmanagement kann Sie für Einstiegspositionen qualifizieren, während ein Master-Abschluss Ihnen dabei helfen kann, Ihre Karriere in Management- und Führungspositionen voranzutreiben. Hier finden Sie einige Informationen zu den einzelnen Arten von Gesundheitsmanagement-Abschlüssen, die Sie erwerben können:

Assoziieren

Ein Associate-Abschluss in Gesundheitsverwaltung dauert in der Regel zwei Jahre und bietet eine Einführung in das Fachgebiet und kann Studierende auf Einstiegspositionen in der medizinischen Kodierung, Abrechnung oder Transkription vorbereiten. Die Kursarbeit kann Systeme zur Gesundheitsversorgung, Einführung in Gesundheitsinformationen, Terminologie im Gesundheitswesen sowie Verwaltung und Management des Gesundheitswesens umfassen. Absolventen mit einem Associate-Abschluss wechseln häufig in ein vierjähriges Programm, um ihre Ausbildung fortzusetzen.

Bachelor-Abschluss

Studierende eines Bachelorstudiengangs im Gesundheitsmanagement schließen ihr Studium oft in vier Jahren ab und können sich für Führungspositionen im medizinischen Bereich bewerben. Dieser Studiengang befasst sich mit Verwaltung, Personalwesen, Forschung und Recht im Zusammenhang mit Gesundheitsmanagement. Die Kursarbeit kann Personalmanagement, Qualitätsmanagement und -bewertung im Gesundheitswesen, Langzeitpflegesysteme und -statistiken sowie Gesundheitsforschung umfassen.

Master-Abschluss

Dieses Graduiertenprogramm dauert in der Regel zwei Jahre und kann Absolventen auf Führungspositionen im medizinischen Bereich vorbereiten, z. B. als Gesundheitsverwalter, Manager von Gesundheitsdiensten und Führungskräfte im Gesundheitswesen. Studierende können Kurse in den Bereichen strategische Planung, Finanzen, globale Gesundheit und Vielfalt, Informatik sowie Gesundheitsrecht und -politik erkunden.

Promotion

Eine Promotion kann drei bis sieben Jahre dauern und kann Studierenden helfen, die im Gesundheitsmanagement forschen oder lehren möchten. Diese Programme erforschen fortgeschrittene Konzepte des Gesundheitsmanagements und helfen Absolventen, Fähigkeiten in Forschung, Analytik und Lehre zu erwerben. Die Studierenden können an Kursen wie fortgeschrittenem Mixed-Methods-Argumentieren und -Analysen sowie der Entwicklung eines interdisziplinären Gesundheitsansatzes teilnehmen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert