8 Strategien zur Vermeidung gescheiterter Systementwicklungsprojekte • BUOM

Systementwicklungsprojekte sind oft chaotisch und komplex. Die Arbeit an diesen Projekten kann zwar Spaß machen und sich lohnen, kann aber auch eine Herausforderung sein. Wenn Sie in der Informationstechnologie oder im Projektmanagement arbeiten, kann es hilfreich sein zu lernen, wie Sie häufige Probleme in Systementwicklungsprojekten lösen können. In diesem Artikel erklären wir, was ein Scheitern eines Systementwicklungsprojekts ist, nennen acht Gründe, warum es passieren kann, geben Vorschläge zur Vermeidung dieser Probleme und geben Tipps, die Ihnen helfen, das Scheitern eines Systementwicklungsprojekts zu überwinden, wenn es passiert.

Was sind gescheiterte Systementwicklungsprojekte?

Ein fehlgeschlagenes Systementwicklungsprojekt bezieht sich auf ein abgeschlossenes Software- oder Hardwareprojekt, das nicht den Kunden- oder Geschäftsanforderungen entspricht. Es kann sich auch auf ein Systementwicklungsprojekt beziehen, das aufgrund fehlender Ressourcen oder Finanzierung noch nicht abgeschlossen ist. Die Identifizierung häufiger Gründe für das Scheitern von Systementwicklungsprojekten kann Ihnen dabei helfen, proaktive Maßnahmen zu ergreifen, die Ihnen helfen, den Zeitplan und das Budget einzuhalten, wichtige Fristen einzuhalten und Ihrer Zielgruppe einen Mehrwert zu bieten.

8 Gründe, warum Systementwicklungsprojekte scheitern

Hier sind acht häufige Gründe, warum Systementwicklungsprojekte scheitern, und Vorschläge, die Sie umsetzen können, um die Risiken zu minimieren:

1. Unklare Anforderungen

Sich die Zeit zu nehmen, um die Anforderungen eines Systementwicklungsprojekts zu verstehen, ist ein wichtiger Schritt im Projektlebenszyklus. Wenn Sie nicht wissen, welche Funktionen ein System haben sollte, wird es für Ihr Team schwierig sein, ein erfolgreiches Produkt zu entwickeln, das Ihren Kunden oder Ihrem Unternehmen einen Mehrwert bietet.

Vorschlag: Ermitteln Sie die Bedürfnisse Ihres Endbenutzers, bevor Ihr Team mit der Arbeit an einem Systementwicklungsprojekt beginnt. Erstellen Sie anschließend eine Liste der wichtigsten Funktionen und Fähigkeiten, um sicherzustellen, dass Sie diese Anforderungen in den Projektentwurf integrieren. Überprüfen Sie diese Liste während des gesamten Entwicklungsprozesses, um sicherzustellen, dass Ihr Endprodukt alle erforderlichen Anforderungen erfüllt.

2. Inkonsistente Vision

Ein weiteres häufiges Problem, mit dem Teams bei der Arbeit an Systementwicklungsprojekten konfrontiert sind, ist die mangelnde Abstimmung mit den wichtigsten Stakeholdern. In diesem Fall haben die Teammitglieder möglicherweise eine andere Zielliste als die Projektsponsoren, was zu Spannungen führen kann.

Vorschlag: Arbeiten Sie mit Teammitgliedern und wichtigen Stakeholdern zusammen, um Ihre obersten Prioritäten für das Projekt aufzulisten. Sie können auch verschiedene Aufgaben oder Merkmale eines Projekts in Kategorien wie „Muss“, „Sollte“ und „Könnte“ gruppieren. Mithilfe dieser Struktur können Sie sicherstellen, dass jeder versteht, welche Aufgaben am wichtigsten sind, die Kommunikation vereinfachen und die Produktivität steigern.

3. Vage Ausführungsstrategie

Für ein erfolgreiches Systementwicklungsprojekt ist eine detaillierte Umsetzungsstrategie erforderlich. Wenn der Plan, an dem Ihr Team arbeitet, vage Details enthält, bestimmte Aufgaben auslässt oder keinen festgelegten Zeitplan enthält, fällt es Ihnen möglicherweise schwerer, den Überblick über den Projektfortschritt zu behalten und sicherzustellen, dass Ihre wichtigsten Ziele erreicht werden.

Vorschlag: Investieren Sie in Projektmanagementsoftware, die Ihnen dabei helfen kann, jeden Schritt Ihrer Ausführungsstrategie zu definieren, einen genauen Zeitplan zu entwickeln und Aufgaben an Teammitglieder zu delegieren. Dies kann Ihnen dabei helfen, Ihre Fortschritte zu verfolgen und sicherzustellen, dass Ihr Team über alles verfügt, was es für den Erfolg benötigt.

4. Undefinierte Zielgruppe

Es ist wichtig, Ihre Zielgruppe zu definieren, bevor Sie mit der Arbeit an Ihrem Systementwicklungsprojekt beginnen, denn so können Sie feststellen, mit welchen Problemen Ihre Kunden konfrontiert sind und wie Ihre Software oder Hardware ihnen helfen kann. Systementwicklungsteams, die nicht genau wissen, was ihre Zielgruppe braucht, entwickeln möglicherweise Programme, die Probleme lösen, bei deren Lösung ihre Kunden keine Hilfe benötigen.

Vorschlag: Kennen Sie Ihre Zielgruppe, indem Sie die früheren Einkäufe Ihrer Kunden untersuchen, Verbraucherdaten sammeln und Markttrends analysieren. Nutzen Sie diese Informationen dann, um eine Persona zu erstellen, die jedes Segment Ihrer Zielgruppe repräsentiert. Versuchen Sie nicht nur, sich auf wichtige demografische Merkmale wie Alter und geografische Region zu konzentrieren, sondern auch herauszufinden, mit welchen Problemen Ihre Kunden konfrontiert sind. Dies kann Ihnen bei der Entwicklung von Software und Hardware helfen, die einen Mehrwert bietet.

5. Mangelnde Kommunikation

Mangelnde Kommunikation zwischen Abteilungen und Teammitgliedern kann dazu führen, dass die Arbeit isoliert wird und es zu Inkonsistenzen kommt. Es kann auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Teammitglieder an denselben Aufgaben arbeiten, was die Produktion verlangsamen kann.

Vorschlag: Planen Sie eine wöchentliche Besprechung mit Ihrem Team, um sicherzustellen, dass jeder versteht, für welche Aufgaben er verantwortlich ist und wann er diese erledigen muss. Sie können die Teammitglieder auch bitten, einen Bericht darüber vorzulegen, welche Aufgaben sie seit Ihrem letzten Meeting erledigt haben und ob sie Verbesserungsvorschläge haben. Dies kann Ihnen helfen, Ihre Prozesse zu optimieren und auf dem richtigen Weg zu bleiben.

6. Hartes Sehen

Während es wichtig ist, den Umfang eines Projekts zu definieren, bevor Ihr Team mit der Arbeit daran beginnt, ist es auch wichtig, während des gesamten Entwicklungsprozesses flexibel zu bleiben. Im Laufe des Projektlebenszyklus können sich die Bedürfnisse und Geschäftsanforderungen Ihrer Kunden ändern. Daher ist es wichtig, den Projektumfang regelmäßig zu aktualisieren.

Vorschlag: Achten Sie auf Branchen- und Verbrauchertrends, die sich auf Ihre Zielgruppe auswirken können. Dies kann Ihnen dabei helfen, festzustellen, ob der Umfang Ihres Projekts sinnvoll ist. Die Anpassung an sich ändernde Kundenbedürfnisse und Geschäftsanforderungen kann Ihnen bei der Entwicklung von Software oder Hardware helfen, die auch dann noch relevant ist, wenn Sie bereit sind, sie auf den Markt zu bringen.

7. Undefinierte Rollen

Undefinierte Rollen können zu Doppelarbeit und Reibungen zwischen Teammitgliedern führen. Dies kann Ihre Prozesse verlangsamen und eine effektive Zusammenarbeit erschweren.

Vorschlag: Versuchen Sie, mithilfe des DACI-Frameworks zu ermitteln, welche Teammitglieder befugt sind, Entscheidungen zu bestimmten Teilen des Projekts zu treffen. Diese Struktur definiert die folgenden Rollen:

  • Fahrer: Diese Person ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass jeder weiß, welche Entscheidung er treffen muss, Informationen zu sammeln, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. Sie treffen zwar keine Entscheidungen selbst, sorgen aber dafür, dass das Team Entscheidungen trifft.

  • Genehmiger: Der Genehmiger hat das letzte Wort und entscheidet, welche Lösung für das Team am vorteilhaftesten ist. Sobald sie vom Fahrer die benötigten Informationen erhalten haben, haben sie die volle Entscheidungsbefugnis.

  • Teilnehmer: Dies sind die Experten, die den Entscheidungsprozess unterstützen. Sie können unterstützende Informationen bereitstellen oder ihre Erfahrungen weitergeben, um dem Fahrer und Genehmiger bei der Entwicklung der besten Lösung zu helfen.

  • Informiert: Zu dieser Gruppe gehören alle, die von der Entscheidung betroffen waren, auch wenn sie nicht am Entscheidungsprozess beteiligt waren.

8. Übermäßige Anpassung

Obwohl es leicht zu verstehen ist, warum ein Team einige benutzerdefinierte Funktionen in sein Systemdesign einbeziehen möchte, erfordert die Entwicklung jedes neuen benutzerdefinierten Elements wertvolle Zeit. Teams, die Software- oder Hardwarefunktionen übermäßig anpassen, haben möglicherweise Schwierigkeiten, Fristen einzuhalten.

Vorschlag: Konzentrieren Sie sich auf die Erfüllung wichtiger Anforderungen, bevor Sie an Anpassungswünschen arbeiten. Wenn Ihr Team eine Idee zur Verbesserung oder Optimierung einer Funktion hat, schreiben Sie diese auf und legen Sie sie für später beiseite. Sobald Ihr Team alle wichtigen Projektanforderungen erfüllt hat, können Sie auf diese Ideen zurückkommen und bestimmen, welche davon Sie vor Ablauf der Projektfrist umsetzen können.

Was tun, wenn ein Systementwicklungsprojekt fehlschlägt?

Wenn ein Systementwicklungsprojekt fehlschlägt, können Sie mehrere Schritte unternehmen, um die Auswirkungen auf Ihr Unternehmen zu verringern und Prozesse zu optimieren, um das Ergebnis zukünftiger Projekte zu verbessern. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, ein gescheitertes Systementwicklungsprojekt zu überwinden:

  • Analysieren Sie die Daten: Überprüfen Sie das Projekt, sammeln Sie wichtige Informationen und analysieren Sie Ihre Daten, um festzustellen, warum das Projekt gescheitert ist. Geben Sie diese Informationen dann an Ihr Team weiter, damit alle verstehen, wie ähnliche Situationen in Zukunft verhindert werden können.

  • Bitten Sie um Rat: Erwägen Sie, einen Kollegen Ihres Vertrauens zu bitten, das Projekt zu überprüfen und Ratschläge zu geben. Durch das Anhören externer Meinungen können Sie das Projekt als Ganzes klarer sehen und Verbesserungsmöglichkeiten erkennen.

  • Ergreifen Sie Maßnahmen: Überlegen Sie, welche Schritte Sie unternehmen können, um die Risiken zu mindern und die Auswirkungen eines gescheiterten Projekts auf Ihr Unternehmen zu verringern. Dies erfordert möglicherweise eine Neuzuweisung von Ressourcen oder die Mitteilung von Änderungen an wichtige Stakeholder, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen profitabel bleibt.

  • Wenden Sie das Gelernte an: Wenn Sie Zeit haben, Ihr Projekt zu überprüfen, erstellen Sie eine Liste der Dinge, die Sie während des Prozesses gelernt haben. Indem Sie sich die Zeit nehmen, kritisch über die aufgetretenen Probleme nachzudenken, können Sie verhindern, dass ähnliche Situationen in Zukunft erneut auftreten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert