Was macht ein Betriebsassistent? • BUOM

8. April 2022

Ein Betriebsassistent ist ein kaufmännischer Fachmann, der dazu beiträgt, dass ein Unternehmen effizient läuft. Dies kann eine großartige Karriere für Fachkräfte sein, die in die Wirtschaft oder den Vertrieb einsteigen möchten, da viele Kandidaten diese Position mit minimaler Erfahrung bekommen können. Wenn Sie daran interessiert sind, Betriebsassistent zu werden, kann es hilfreich sein, sich mit den verschiedenen Aspekten des Jobs vertraut zu machen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Aufgaben eines Betriebsassistenten und gehen auf einige weitere häufig gestellte Fragen zum Beruf ein, etwa wie viel er verdient und was die Grundvoraussetzungen sind.

Was ist ein Assistenzoperator?

Ein Betriebsassistent ist ein Berufseinsteiger, der sich auf Betriebsmanagement spezialisiert hat. Sie sind in der Regel direkt dem Betriebsleiter unterstellt und können von ihm angeforderte Aufgaben ausführen, beispielsweise das Sammeln von Informationen von anderen Abteilungsleitern oder das Aktualisieren von Dokumenten. Das Hauptziel eines Betriebsassistenten besteht in der Regel darin, dem Betriebsleiter dabei zu helfen, Möglichkeiten zur Verbesserung des Unternehmensbetriebs und zur Implementierung neuer Prozesse zu finden, die die Produktivität und Effizienz verbessern können.

Was macht ein Kameraassistent?

Hier sind einige der häufigsten Aufgaben als Kameraassistent:

  • Unterstützung des Betriebsleiters bei täglichen Aufgaben

  • Analysieren Sie die Abläufe des Unternehmens, um dem Betriebsleiter Verbesserungsmöglichkeiten vorzuschlagen

  • Entwicklung von Strategien zur Verbesserung von Geschäftsprozessen mit dem Betriebsleiter

  • Organisieren und Speichern wichtiger Dokumente

  • Planung von Treffen und Informationsveranstaltungen

  • Unterstützung der Personalabteilung bei der Rekrutierung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter

  • Führen Sie Verwaltungsaufgaben aus, z. B. die Bestellung von Inventar und Vorräten

  • Hinzufügen neuer Informationen zu Bestellformularen und anderen Berichten

  • Kommunikation mit Käufern und Verkäufern

  • Antworten auf Fragen zur Arbeit anderer Abteilungen

Was sind die Voraussetzungen, um Kameraassistent zu werden?

Hier sind einige wichtige Voraussetzungen, um Kameraassistent zu werden:

Ausbildung

Die Mindestvoraussetzung für die Ausbildung zum Betriebsassistenten ist in der Regel ein High-School-Abschluss. Wenn Sie keinen High-School-Abschluss haben, können Sie alternativ auch den GED nutzen, um diesen Abschluss zu erlangen. Dies liegt daran, dass es sich bei einem Betriebsassistenten in der Regel um eine Einstiegsposition handelt. Daher stellen Unternehmen häufig neue Fachkräfte ein, die in den Geschäfts- und Vertriebsbereich einsteigen möchten, und schulen sie in Schlüsselkonzepten, die sie möglicherweise für den Job benötigen. Einige Kandidaten streben möglicherweise auch einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft oder Betriebswirtschaftslehre an, um übergeordnete Konzepte der Betriebswirtschaftslehre und des Betriebsmanagements besser zu verstehen.

Erfahrung

Viele Unternehmen stellen möglicherweise Kandidaten für Betriebsassistenten ein, die keine Erfahrung im Betriebsmanagement haben. Einige Unternehmen bevorzugen jedoch, dass die Kandidaten mindestens ein oder zwei Jahre Erfahrung in einer operativen oder administrativen Rolle haben. Dies liegt daran, dass Sie durch frühere Berufserfahrung in diesem Bereich mit Ihren spezifischen beruflichen Verantwortlichkeiten vertraut gemacht werden können und es Ihnen ermöglichen, Ihre Fähigkeiten unabhängig weiterzuentwickeln. Sie könnten beispielsweise mehrere Jahre als Verwaltungsassistent oder Betriebspraktikant arbeiten, um relevante Erfahrungen zu sammeln, bevor Sie sich für eine Stelle als Betriebsassistent bewerben.

Zertifizierung

Die meisten Betriebsassistenten erwerben zu Beginn ihrer Karriere auch mindestens eine Zertifizierung. Dies kann ihnen helfen, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten zu finden und ein tieferes Verständnis für betriebswirtschaftliche Konzepte zu erlangen. Beispielsweise richtet sich die Zertifizierung zum Certified Business Process Associate (CBPA) der International Association of Business Process Management Professionals (ABPMP) an Berufseinsteiger mit Spezialisierung auf Prozessmanagement. Dies kann eine ausgezeichnete Zertifizierung für Betriebsassistenten sein, da sie ihnen Techniken zur Verwaltung und Verbesserung der Abläufe und Prozesse eines Unternehmens näherbringen kann.

Eine weitere gängige Zertifizierung, die Betriebsassistenten erwerben können, ist die Project Management Professional (PMP)-Zertifizierung des Project Management Institute. Dieses Zertifikat deckt verschiedene Techniken zur effektiven Verwaltung von Projekten in verschiedenen Phasen ab, die für Betriebsassistenten von entscheidender Bedeutung sein können. Diese Zertifizierung erfordert außerdem einen Bachelor-Abschluss und mindestens drei Jahre Berufserfahrung. Daher ist sie häufig für Betriebsassistenten nützlicher, die über Erfahrung verfügen und ihre Karriere vorantreiben möchten.

Bitte beachten Sie, dass keines der in diesem Artikel genannten Unternehmen mit Indeed verbunden ist.

Fähigkeiten

Hier sind einige Fähigkeiten, die für einen Betriebsassistenten erforderlich sein können:

  • Organisation: Diese Fachkräfte haben oft jeden Tag viele Aufgaben, daher kann es der Schlüssel zur Erledigung jeder Aufgabe sein, organisiert zu bleiben.

  • Mündliche und schriftliche Kommunikation: Da Betriebsassistenten in der Regel dem Betriebsleiter Bericht erstatten und möglicherweise Informationen mit anderen Abteilungen teilen, können sie von hervorragenden Kommunikationsfähigkeiten profitieren.

  • Zwischenmenschliche Fähigkeiten: Ein weiterer wichtiger Teil der Arbeit eines Betriebsassistenten besteht darin, Neuigkeiten oder Richtlinienänderungen mit den Unternehmensabteilungen zu teilen. Starke zwischenmenschliche Fähigkeiten können daher sicherstellen, dass ihre Interaktionen positiv und professionell sind.

  • Verwaltungskenntnisse: Viele Betriebsassistenten führen Verwaltungsaufgaben wie Archivierung und Inventur aus und erfordern daher häufig ausgezeichnete Verwaltungsfähigkeiten.

Wie viel verdient ein Kameraassistent?

Das landesweite Durchschnittsgehalt für einen Betriebsassistenten beträgt derzeit 30.637 $ pro Jahr. Je nach Wohnort verdienen einige Betriebsassistenten möglicherweise auch ein höheres Gehalt. Beispielsweise können in Boston lebende Betriebsassistenten durchschnittlich verdienen 44.426 $ pro Jahrund New Yorker können im Durchschnitt verdienen 44.805 $ pro Jahr. Die meisten Betriebsassistenten erhalten zusätzlich zu ihrem Gehalt auch Sozialleistungen an Arbeitnehmer, wie zum Beispiel:

  • Rückerstattung der Studiengebühren

  • Krankenversicherung

  • Bezahlter Urlaub

  • 401(k)-Übereinstimmung

  • Flexibler Zeitplan

  • Mitarbeiterrabatte

  • Adoptionshilfe

Wie sind die Berufsaussichten für einen Betriebsassistenten?

Obwohl das U.S. Bureau of Labor Statistics (BLS) keine Daten zu den Berufsaussichten speziell für den Betriebsassistenten bereitstellt, bietet es Daten zu den Berufsaussichten für den Verwaltungsassistenten, der eine ähnliche Berufsbezeichnung hat. BST prognostiziert, dass die Zahl der als Verwaltungsassistenten beschäftigten Personen von 2020 bis 2030 um 7 % zurückgehen könnte. Allerdings gehe man auch davon aus, dass es auf diesen Stellen immer noch mehr als 300.000 neue Stellen geben werde. Dies ist auf die Zahl der derzeitigen Verwaltungsassistenten zurückzuführen, die möglicherweise in den Ruhestand gehen oder ihre Karriere wechseln.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert