So werden Sie Content-Moderator (plus Tipps) • BUOM

16. September 2021

Es gibt verschiedene Arten von Rollen, bei denen es um die Arbeit mit Online-Inhalten geht, um ein spezifisches Erlebnis für Benutzer auf Social-Media-Plattformen zu schaffen. Inhaltsmoderatoren sind wichtige Mitarbeiter, die auf Social-Media-Plattformen arbeiten, um sicherzustellen, dass die Beiträge der Inhaltsbenutzer bestimmte Standards wie Gesetze und Community-Richtlinien einhalten. Wenn Sie sich für diesen Beruf interessieren, kann es hilfreich sein, zu verstehen, was Sie wissen müssen. In diesem Artikel besprechen wir, wie Sie Content-Moderator werden, welche Fähigkeiten Sie möglicherweise benötigen und einige Tipps, um in dieser Rolle erfolgreich zu sein.

Was ist ein Content-Moderator?

Ein Content-Moderator überwacht die Inhalte wie Textnachrichten, Bilder und Videos, die Social-Media-Nutzer auf die Website hochladen. Diese Fachleute nutzen Community-Richtlinien an ihrem Arbeitsplatz, um Entscheidungen darüber zu treffen, welche Inhalte für die Online-Veröffentlichung geeignet sind und welche Inhalte schädlich sind. Content-Moderatoren können dann schädliche Inhalte entfernen, um positive und sichere Online-Communitys aufrechtzuerhalten.

In der Regel arbeiten Inhaltsmoderatoren als Auftragnehmer oder Vollzeitangestellte eines Unternehmens. Sie überprüfen Unternehmensstandards sowie lokale und nationale Inhaltsgesetze, um fundierte Entscheidungen über die Sicherheit von Beiträgen und Uploads zu treffen. Da viele Social-Media-Seiten ähnliche Posting-Richtlinien haben, verfügen die meisten Content-Moderatoren über ähnliche Wissensbereiche und Fähigkeiten.

Was macht ein Content-Moderator?

Inhaltsmoderatoren erfüllen viele Aufgaben, um Online-Communities zu schützen und sie von Inhalten zu befreien, die nicht den Plattformstandards oder -regeln entsprechen. Sie arbeiten häufig mit Teams aus mehreren anderen Moderatoren an Tischen, um Inhalte effizienter zu prüfen. Zu den allgemeinen Aufgaben eines Content-Moderators gehören:

  • Entdecken Sie von Benutzern gemeldete Inhalte

  • Feststellen, ob Inhalte den Richtlinien entsprechen

  • Schädliche oder unangemessene Inhalte entfernen

  • Blockieren von Benutzern, die schädliche Inhalte veröffentlichen

  • Verständnis der Plattformrichtlinien und -regeln

  • Befolgen Sie Best Practices für eine konsistente Moderation

  • Angeben von Gründen für die Entfernung von Inhalten

So werden Sie Content-Moderator

Mit diesen Schritten lernen Sie, wie Sie Content-Moderator werden und Ihre Karriere in der Social-Media-Moderation starten:

1. Erwerben Sie einen Bachelor-Abschluss

Die meisten Arbeitgeber erwarten von potenziellen Content-Moderatoren, dass sie mindestens einen Bachelor-Abschluss haben. Sie können jedoch auch einschlägige Erfahrung in der Überwachung oder Arbeit mit digitalen Inhalten sammeln, um diese Anforderung zu erfüllen. Ein Bachelor-Abschluss in einem Bereich wie digitalem Marketing ist für Bewerber, die diese Karriere beginnen, am nützlichsten, da er Arbeitgebern zeigt, dass Sie bereits über Kenntnisse in sozialen Medien und Online-Inhalten verfügen, die Sie auf Ihren Job anwenden können. Der Erwerb eines Abschlusses kann Ihre Jobchancen als Content-Moderator verbessern und Sie mit Menschen in Kontakt bringen, die Ihnen bei der Suche nach Ihrem ersten Job in diesem Bereich helfen können.

2. Sammeln Sie Erfahrungen mit digitalen Inhalten

Unabhängig davon, ob Sie einen Bachelor-Abschluss anstreben oder in einem ähnlichen Bereich arbeiten, ist es wichtig, Erfahrungen mit der spezifischen Plattform zu sammeln, auf der Sie arbeiten möchten, bevor Sie sich mit der Moderation von Social-Media-Inhalten befassen. Versuchen Sie, Praktikums- oder Teilzeitmöglichkeiten zu finden, indem Sie auf Social-Media-Plattformen arbeiten und sich über staatliche und bundesstaatliche Inhaltsvorschriften informieren. Dies kann Ihnen helfen, mehr darüber zu erfahren, wie Sie geeignete Inhalte von schädlichen Inhalten unterscheiden können, und es Ihnen ermöglichen, sich besser mit der Funktionsweise von Website-Communitys in sozialen Netzwerken vertraut zu machen.

3. Vollständige Unternehmensschulung

Sobald Sie einen Job gefunden haben, erwarten die meisten Arbeitgeber von Ihnen, dass Sie eine interne Schulung absolvieren, bevor Sie Vollzeitbeschäftigter werden, obwohl sie diese Schulung möglicherweise auch während der Arbeit anbieten. Die Länge der Einarbeitungszeit hängt von den Abläufen im Unternehmen ab. In dieser Zeit arbeiten Sie jedoch häufig mit erfahrenen Content-Moderatoren zusammen, um mehr über die Besonderheiten Ihres neuen Jobs und der von Ihnen unterstützten Plattform zu erfahren. Während Sie während Ihrer Ausbildung arbeiten, können Sie auch erkunden, welche Auswirkungen dieser Beruf auf Sie haben kann, und alle Bedenken mit Ihrem neuen Vorgesetzten besprechen.

Fähigkeiten als Content-Moderator

Hier sind einige wichtige Fähigkeiten, über die viele Content-Moderatoren auf verschiedenen Plattformen verfügen:

Ehrlichkeit

Ehrlichkeit ist eine wichtige Fähigkeit für Inhaltsmoderatoren, da Sie möglicherweise entscheiden müssen, welche Inhalte entfernt und welche auf einer Website belassen werden sollen. Ehrlichkeit vermeidet Voreingenommenheit und hält einheitliche Standards für die Arten von Beiträgen und Uploads ein, die auf einer Social-Media-Plattform verbleiben können. Steigern Sie Ihre Integrität, indem Sie Ihren Vorgesetzten gegenüber ehrlich sind und objektiv und logisch darüber nachdenken, warum Sie einen Inhalt entfernen könnten, und dann Ihre Gründe für die Entfernung erläutern.

Schnelles Denken

Klugheit ist eine weitere wichtige Fähigkeit für Inhaltsmoderatoren, denn sie hilft Ihnen, schnelle Entscheidungen über das Entfernen oder Beibehalten von Inhalten zu treffen, was Ihre Produktivität am Arbeitsplatz steigern kann. Da Sie bei Ihrer Arbeit möglicherweise auf Hunderte oder Tausende gemeldete Nachrichten stoßen, ist es für Sie und Ihr Team hilfreich, schnelle, aber kluge Entscheidungen zu treffen, damit Sie mehr Berichte überprüfen und schädliche Inhalte schneller entfernen können. Um zu lernen, schnell zu denken, können Sie sich die Richtlinien Ihres Arbeitsplatzes zum Erkennen schädlicher Inhalte ansehen und während Ihrer Schulung üben, diese Art von Nachrichten zu erkennen.

analytisch

Eine weitere wichtige Fähigkeit für diese Rolle ist die Fähigkeit, Inhalte zu analysieren und spezifische Richtlinien anzuwenden, um zu bestimmen, welche Inhalte von einer Website entfernt werden sollten. Mit guten analytischen Fähigkeiten fällt es Ihnen leichter, den Inhalt eines Textbeitrags, Videos oder Bildes zu überprüfen und ihn mit Community-Standards und -Richtlinien zu vergleichen. Zur Verbesserung Ihrer analytischen Fähigkeiten in diesem Bereich gehört das Erlernen von Best Practices für die plattformübergreifende Analyse von Inhalten und die Entwicklung eines tiefen Verständnisses der Regeln, die Sie bei Entscheidungen zur Inhaltsmoderation leiten.

Geduld

Als Inhaltsmoderator kann es von Vorteil sein, wenn Sie geduldig sind, indem Sie jeden Tag mehrere Inhalte überprüfen und jeden gemeldeten Beitrag einzeln überprüfen. Geduld hilft Ihnen, ruhig zu bleiben und kann Ängste bei der Arbeit reduzieren, sodass Sie produktiver sind und sich wohler fühlen, wenn Sie den ganzen Tag über ähnliche Beiträge lesen. Eine Möglichkeit, Ihre Ausdauer bei der Arbeit zu verbessern, besteht darin, über den Tag verteilt kurze Pausen einzulegen, um den Kopf frei zu bekommen und von Zeit zu Zeit vom Computerbildschirm Abstand zu nehmen.

Gute Einschätzung

Gesunder Menschenverstand ist eine Fähigkeit, die Arbeitgeber von Inhaltsmoderatoren erwarten, da Sie Ihr Urteilsvermögen einsetzen müssen, um Inhalte genau zu überprüfen. Neben der Analyse von Snippets und dem Verständnis der Community-Standards für Ihren Arbeitsplatz müssen Sie möglicherweise auch schwierige Entscheidungen treffen, wenn Sie nicht sicher sind, wie ein Inhalt in die Veröffentlichungsrichtlinien passt. Verbessern Sie Ihr Urteilsvermögen, indem Sie eine Checkliste oder eine Reihe von Standards erstellen oder anpassen, mit denen Sie jeden Inhalt vergleichen und Hilfe suchen können, wenn Sie sich bei einer Veröffentlichung unsicher sind.

Nachhaltigkeit

Belastbarkeit ist bei der Moderation von Inhalten von entscheidender Bedeutung, da Sie möglicherweise viele Beiträge mit schädlichem Material sehen, die möglicherweise gegen Gesetze oder Richtlinien zum Posten in sozialen Medien verstoßen. Die Widerstandsfähigkeit gegenüber diesen Materialien bedeutet, dass Sie diese wichtige Arbeit erledigen und gleichzeitig Arbeitszufriedenheit und -glück bewahren können. Obwohl jeder ein unterschiedliches Maß an Belastbarkeit gegenüber bestimmten Themen hat, ist es wichtig, vertrauenswürdige Fachkräfte für psychische Gesundheit, Kollegen und Freunde zu haben, mit denen Sie sprechen können, um Ihre Belastbarkeit und Sicherheit in dieser Rolle aufrechtzuerhalten.

Tipps für den Erfolg als Content-Moderator

Befolgen Sie diese Tipps, um zu erfahren, wie Sie in Ihrer Karriere als Content-Moderator erfolgreich sein können:

  • Finden Sie eine Selbsthilfegruppe. Aufgrund der Inhalte, auf die Sie möglicherweise stoßen, wenn Sie sich gemeldete Beiträge ansehen, bieten viele Arbeitsplätze möglicherweise Selbsthilfegruppen und psychologische Beratungsdienste für Inhaltsmoderatoren an. Versuchen Sie, eine Selbsthilfegruppe zu finden, damit Sie alle Probleme besprechen können, mit denen Sie bei der Arbeit konfrontiert sind, und gleichzeitig in Ihrer Rolle sicher, gesund und produktiv bleiben.

  • Machen Sie bei Bedarf Pausen. Es wird empfohlen, beim Betrachten der von Ihnen gemeldeten Nachrichten regelmäßig Pausen einzulegen, damit Sie sich von schwierigen Inhalten und Ihrem Computerbildschirm ablenken können. Diese Pausen ermöglichen es Ihnen, Ihren Geist zu erfrischen und mit mehr Energie, einem klareren Kopf und besserer Entscheidungsfähigkeit an die Arbeit zurückzukehren.

  • Halten Sie es konsistent. Die meisten Arbeitgeber, die mit der Moderation von Inhalten zu tun haben, legen Wert auf die Konsistenz ihrer Mitarbeiter, da sie den Plattformbenutzern hilft, zu verstehen, welche Inhalte sie auf der Website veröffentlichen können und welche nicht. Überlegen Sie, wie Sie die Konsistenz Ihrer inhaltlichen Beurteilung aufrechterhalten können, indem Sie beispielsweise jeden Beitrag mit Empfehlungen vergleichen und Voreingenommenheit bei Ihrer Entscheidungsfindung vermeiden.

  • Bitten Sie um Hilfe. Wenn Sie sich bei Ihrer Entscheidung nicht sicher sind, bitten Sie ein erfahreneres Teammitglied oder einen Vorgesetzten um Hilfe, um sicherzustellen, dass jeder Inhalt richtig behandelt wird. Ihre Kollegen können Ihnen helfen, sich in verwirrenden oder schwierigen Inhalten zurechtzufinden und Ihnen bestimmte Standards zu erklären, was sich positiv auf Ihre Produktivität und den Ruf Ihres Unternehmens auswirken wird.

  • Bleib positiv. Versuchen Sie bei Ihrer Arbeit in dieser Rolle, eine positive Einstellung gegenüber Ihren Verantwortlichkeiten und Ihrer Arbeit zu bewahren. Denken Sie daran, dass die Tätigkeit als Moderator von Inhalten für die Schaffung und Aufrechterhaltung der Sicherheit in Online-Communities von entscheidender Bedeutung ist, und versuchen Sie, mehr darüber zu erfahren, wie Sie ein gesundes Gleichgewicht zwischen Ihrer Arbeit und Ihrer geistigen Gesundheit erreichen können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert