So erstellen Sie eine Budgetvorlage in 7 Schritten (mit Tipps) • BUOM

9. Dezember 2021

Das Erstellen einer Budgetvorlage kann Ihnen bei der Verwaltung Ihres Einkommens helfen, wodurch Sie Geld sparen und eine bessere Kontrolle über Ihre Finanzen haben. Das Verfolgen Ihrer Ausgaben und das Setzen von Zielen wird Ihnen dabei helfen, den Lebensstil zu erreichen, den Sie sich wünschen. Fachleute, die nach effektiven Möglichkeiten zur Verwaltung ihrer Finanzen suchen, können davon profitieren, wenn sie lernen, wie sie eine Budgetvorlage richtig erstellen. In diesem Artikel besprechen wir, was in eine Budgetvorlage aufgenommen werden sollte, erklären, wie man eine solche erstellt, und geben Tipps, die Ihnen bei der Erstellung Ihrer eigenen Vorlage helfen.

Betreffen: Was ist ein Budget?

Was ist eine Budgetvorlage?

Eine Budgetvorlage ist ein Tool, das Sie verwenden können, wenn Sie Ihre Ausgaben verwalten möchten. Wenn Sie eine Budgetvorlage implementieren, können Sie mithilfe einer Tabellenkalkulation Ihr monatliches Einkommen effektiv planen und Ihre Ausgaben kontrollieren. Die Vorlage enthält Abschnitte, die Sie nach Ihren monatlichen Einnahmen und Ausgaben im Laufe des Monats kategorisieren können.

Was sollte in eine Budgetvorlage aufgenommen werden?

Denken Sie beim Erstellen einer Budgetvorlage daran, zunächst Ihre Ausgaben zu ermitteln. Dazu kann der Geldbetrag gehören, den Sie auf Ihrem Gehaltsscheck erhalten, oder andere eingehende Gelder, wie Boni, Provisionen, Steuerrückerstattungen und Geldgeschenke. Ihr Budget kann auch Ihre monatlichen Ausgaben wie Transport, Gesundheitsversorgung, Urlaub, Schuldentilgung oder Versicherungen umfassen.

Hier sind einige weitere Ausgaben, die Sie bei der Erstellung Ihrer Budgetvorlage berücksichtigen sollten:

  • Miet- oder Hypothekenzahlungen

  • Hausputz

  • Fahrzeugwartung

  • Produkte

  • Kabel und WLAN

  • Handyrechnung

  • Fitnessstudiomitgliedschaft

  • Notfallfonds

  • Reisen

So erstellen Sie eine Budgetvorlage

Mit den folgenden sieben Schritten können Sie eine Budgetvorlage erstellen:

1. Setzen Sie sich Ziele

Die Festlegung Ihrer wichtigsten finanziellen Ziele kann Ihnen bei der Erstellung einer Budgetvorlage helfen, da Sie so Ihre Ziele effektiver erreichen können. Um jedes Ziel zu definieren, versuchen Sie, die wichtigsten Ausgaben zu ermitteln, z. B. notwendige Zahlungen, die Sie möglicherweise im Laufe des Monats leisten, oder Freizeitaktivitäten, die Sie in den nächsten Wochen durchführen möchten. Sie können sich auch langfristige Ziele setzen, beispielsweise das Sparen für ein Haus, den Kauf eines neuen Autos, das Sparen für den Notfall oder die Planung eines Familienurlaubs.

2. Setzen Sie sich rechtzeitig Ziele

Wenn Sie eine Vorlage erstellen, können Sie damit ein Monats- oder Jahresbudget festlegen, sodass Sie Ihre Ziele schneller erreichen. Das Festlegen monatlicher Ziele kann Ihnen helfen, kurzfristige Ausgaben wie Miete, Nebenkosten, Autozahlungen, Essen oder Freizeitaktivitäten zu finanzieren. Wenn Sie Jahresbudgets festlegen, können Sie bei größeren Anschaffungen wie Möbeln, einem Auto oder einem Haus sparen. Wenn Sie Ihre Ziele mit einem Zeitrahmen verknüpfen, können Sie auch realistischere Ziele festlegen, die Sie erreichen möchten.

3. Bestimmen Sie Ihren Nettogewinn und Ihr Budget

Die Ermittlung Ihres Nettoeinkommens, d. h. wie viel Sie nach Steuern verdienen, kann Ihnen bei der Festlegung Ihres Monats- oder Jahresbudgets helfen. Ihr Nettoeinkommen finden Sie auf Gehaltsabrechnungen oder W-2-Formularen. Dies kann Ihnen eine Vorstellung davon geben, was Sie ausgeben können und wie Sie Ihre Ausgaben gleichmäßig aufteilen können, sodass Sie Ihre Ausgaben im Zeitverlauf bestimmen können, beispielsweise wie viel Sie über einen zweiwöchigen Zahlungszeitraum ausgeben können.

Möglicherweise können Sie damit auch ein bestimmtes Datum für die Zahlung festlegen. Sie können beispielsweise Ihre Handyzahlung am oder kurz nach dem Tag des Zahlungseingangs planen, um sicherzustellen, dass Sie über die erforderlichen Mittel verfügen.

4. Berechnen Sie die obligatorischen Ausgaben

Beim Erstellen einer Budgetvorlage ist es wichtig, die erforderlichen Ausgaben für jeden Gehaltsscheck zu berechnen, der wöchentlich, zweiwöchentlich oder monatlich erfolgen kann. Abhängig von Ihrem Zahlungsplan können Sie bestimmen, wie viel Geld Sie sparen möchten, damit Sie Ihre Rechnungen pünktlich bezahlen können. Obligatorische Ausgaben können Fixkosten sein, darunter Nebenkosten, Kfz-Versicherung, Telefon und Miete. Weitere zu berücksichtigende Ausgaben können Lebensmittel, Gas, Reinigungsmittel und Körperpflegeprodukte sein.

5. Wählen Sie Ihre Urlaubskosten

Die Einplanung von Freizeit- und Unterhaltungsangeboten in Ihrem Plan kann hilfreich sein. Geld zum Spaß zu haben kann Ihre Work-Life-Balance und Ihr allgemeines Glück verbessern, daher kann es für Sie von Vorteil sein, es zu integrieren. Dazu kann gehören, Geld für Essen gehen, Reisen, Filme schauen und den Besuch von Sportveranstaltungen oder Konzerten zu sparen.

6. Fügen Sie monatliche Ausgaben hinzu

Nachdem Sie Ihre obligatorischen Ausgaben und Freizeitausgaben berechnet haben, können Sie diese addieren, um Ihre monatlichen Gesamtausgaben zu ermitteln. Auf diese Weise können Sie möglicherweise einen monatlichen Zuschuss festlegen, der Ihnen hilft, Ihre täglichen oder wöchentlichen Ausgaben zu kontrollieren. Es kann Ihnen auch dabei helfen, zu bestimmen, wie viel Geld Sie auf Ihr Sparkonto einzahlen können.

7. Passen Sie Ihr Budget bei Bedarf an.

Nachdem Sie eine Budgetvorlage erstellt haben, müssen Sie im Laufe des Monats möglicherweise Anpassungen vornehmen. Dazu gehört möglicherweise die Priorisierung der Produkte und Dienstleistungen, die Sie kaufen möchten, damit Sie Mittel für unerwartete Ausgaben wie die Wartung Ihres Autos zur Verfügung haben. Es kann für Sie von Vorteil sein, weniger für Ihre Urlaubskosten bereitzustellen, um sich auf unerwartete Ausgaben vorzubereiten. Er kann Ihr Budget auch anpassen, um positive Faktoren wie eine Gehaltserhöhung am Arbeitsplatz oder eine Autozahlung und keine monatlichen Zahlungen widerzuspiegeln.

Tipps zum Erstellen einer Budgetvorlage

Hier sind einige Tipps, die Sie bei der Entwicklung Ihrer Budgetvorlage beachten sollten:

Erstellen Sie ein Sparkonto

Sie können einen bestimmten Betrag von Ihrem Gehalt sparen und auf ein Sparkonto einzahlen. Dies kann Ihnen helfen, Ihren Geldbetrag zu erhöhen, wenn später unerwartete Ausgaben anfallen. Wenn Sie für Notfälle oder große Anschaffungen wie ein Haus oder ein Auto Geld auf einem Sparkonto haben, können Sie Ihre Ziele schneller erreichen.

Geteilte Zahlungen

Die schrittweise Begleichung monatlicher Rechnungen kann Ihnen helfen, Ihr Geld zu verwalten und ein ausgeglicheneres Budget zu haben. Wenn Sie beispielsweise eine Telefonrechnung über 100 $ haben, aber nicht die gesamte Rechnung auf einmal bezahlen können, können Sie 50 $ in der ersten Woche des Monats und 50 $ innerhalb von zwei Wochen bezahlen. Auf diese Weise können Sie die Rechnung möglicherweise vollständig begleichen und gleichzeitig den ganzen Monat über eine größere finanzielle Flexibilität haben.

Zahlen Sie pünktlich

Ein großer Teil der Budgetierung besteht darin, pünktliche Zahlungen zu leisten. Wenn Sie verspätete Zahlungen leisten, können Verzugsgebühren anfallen, die Ihre Kosten erhöhen. Pünktliche Zahlungen können auch Ihre Kreditwürdigkeit verbessern, wodurch Sie Ihre monatlichen Kosten für bestimmte Ausgaben senken und mehr Geld sparen können.

Teilen Sie Ihr Gehalt auf

Wenn Sie nur einmal im Monat bezahlt werden oder Ihre monatlichen Budgets besser überwachen möchten, sollten Sie erwägen, ein Budget für jede Woche oder alle zwei Wochen festzulegen. Sie können dies tun, indem Sie die voraussichtlichen Ausgaben jedes Gehaltsschecks aufteilen. Durch die Zuweisung eines Budgets für jede Woche können Sie sicherstellen, dass Sie den ganzen Monat über über Mittel für Ihre Ausgaben verfügen.

Verfolgen Sie große Zahlungen

Versuchen Sie, den Überblick über alle größeren Zahlungen zu behalten, die Sie tätigen, und passen Sie Ihr Budget entsprechend an. Wenn Sie Rechnungen haben, die alle zwei bis drei Monate bezahlt werden müssen, versuchen Sie, diese zusätzlichen Ausgaben einzuplanen. Dies kann Ihnen helfen, den Überblick über die Fälligkeit zu behalten, damit Sie Zahlungen pünktlich leisten können. Beispielsweise erfolgt die Zulassung eines Autos möglicherweise nur einmal im Jahr. Daher kann es für Sie hilfreich sein, die Fälligkeitstermine der Zahlungen im Auge zu behalten. Die Registrierung eines Autos kann mit hohen Kosten verbunden sein. Wenn Sie also wissen, wann es fällig ist, können Sie sicherstellen, dass Sie über die nötigen Mittel verfügen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert