Präsentationsdesign-Leitfaden (mit wichtigen Informationen und Tipps) • BUOM

8. April 2022

Viele Fachleute erstellen Präsentationen, um Geschichten zu erzählen, das Publikum aufzuklären und zum Handeln anzuregen. Während die Informationen, die Sie in Ihre Folien aufnehmen, wichtig sind, kann der visuelle Aspekt ebenso überzeugend sein. Wenn Sie die Grundprinzipien des Präsentationsdesigns verstehen, können Sie Ihr Publikum ansprechen und Ihre Standpunkte rüberbringen. In diesem Artikel besprechen wir die Bedeutung des Präsentationsdesigns und geben Tipps, die Ihnen bei der Erstellung effektiver Folien helfen.

Warum ist Präsentationsdesign wichtig?

Präsentationsdesign ist wichtig, weil es den Zuschauern zugute kommt. Attraktive, gut organisierte Folien können Ihre Hauptpunkte vermitteln und Ihr Publikum fesseln. Diese Interaktion ist besonders wichtig, wenn Ihre Zuhörer eine geringe Aufmerksamkeitsspanne haben oder mehrere Präsentationen pro Tag besuchen. Ein gutes Präsentationsdesign kommt auch dem Präsentator zugute, da es Ihnen ermöglicht, beim Sprechen konzentriert zu bleiben. Wenn Sie eine klare Vorstellung von Ihren Texten und Bildern haben, können Sie sich an die wichtigsten Punkte erinnern und selbstbewusster sprechen.

So erstellen Sie eine wunderschön gestaltete Präsentation

So erstellen Sie eine durchdachte Präsentation

1. Bestimmen Sie den Zweck der Präsentation

Versuchen Sie vor dem Erstellen einer Präsentation, deren Zweck zu bestimmen. Sie können sich fragen, ob Sie eine Geschichte erzählen, den Zuschauern etwas über ein Thema beibringen oder Menschen dazu inspirieren möchten, etwas zu tun oder ihre Meinung zu ändern. Wenn Sie den Zweck Ihrer Präsentation verstehen, können Sie geeignete Designelemente verwenden. Beispielsweise kann es angebracht sein, in einer Präsentation, die eine Geschichte erzählt, kräftige Farben und lustige Übergänge zu verwenden.

Wenn Sie den Zweck Ihrer Präsentation festlegen, können Sie auch Ihr Publikum berücksichtigen. Denken Sie über ihre Interessen, Ziele und Aufmerksamkeitsspanne nach, um Folien zu erstellen, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Wenn Ihr Publikum beispielsweise aus Fachleuten mit vollen Terminkalendern besteht, können Sie einfache Folien und einfache Übergänge verwenden, um Ihren Standpunkt schnell zu vermitteln.

2. Wählen Sie ein passendes Thema

Effektive Präsentationen haben in der Regel auf allen Folien das gleiche Design. Überlegen Sie sich daher, ein Thema auszuwählen. Das Thema kann zum Zweck Ihrer Präsentation oder zu den Vorlieben Ihres Publikums passen. Geht es in der Präsentation beispielsweise um eine neue Umweltpolitik, wäre etwas mit Naturtönen ein passendes Thema. Sie können die Vorlagen der Präsentationssoftware durchsuchen und ein für Sie passendes Thema anwenden. Sie können auch Ihr eigenes Thema erstellen, indem Sie für jede Folie einen Hintergrund und ein Layout auswählen.

3. Verwenden Sie geeignete Schriftarten

Bei der Auswahl eines Präsentationsthemas ist es wichtig, geeignete Schriftarten auszuwählen. Eine gute Richtlinie besteht darin, in der gesamten Präsentation drei oder weniger zu verwenden. Erwägen Sie die Installation dieser wichtigen Schriftarten:

  • Titel: Diese Schriftart wurde entwickelt, um auffällige Folientitel zu erstellen. Er ist in der Regel mindestens doppelt so groß wie der Fließtext und verwendet eine kreativere Schriftart.

  • Unterüberschrift: Die Schriftgröße ist kleiner als die der Überschrift, aber größer als der Fließtext. Mit der Untertitelschriftart können Sie Ihre Überschriften verdeutlichen. Genau wie die Titelschriftart können Untertitelschriftarten eine kreativere Schriftart verwenden.

  • Fließtext: Die Schriftart des Fließtexts ist die kleinste, aber groß genug, damit der Betrachter sie ohne Anstrengung lesen kann. Erwägen Sie die Verwendung einer einfachen serifenlosen Schriftart, da diese Optionen tendenziell besser lesbar sind.

Egal für welche Schriftarten Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass sie ein zusammenhängendes Ganzes bilden. Dieser Vorschlag gilt nicht nur für die Schriftart, sondern auch für die Farbe. Schwarz oder Weiß sind normalerweise gute Schriftfarbenoptionen, da sie mit den meisten Farbpaletten funktionieren. Die Schriftfarbe hängt auch von der Hintergrundfarbe der Folie ab. Wenn Sie beispielsweise einen dunklen Hintergrund haben, können Sie eine hellere Textfarbe verwenden. Umgekehrt sieht dunkler Text auf hellem Hintergrund meist gut aus.

4. Gehen Sie sparsam mit Text um

Text kann Ihrem Publikum helfen, zu verstehen, worum es auf der Folie geht, und Ihnen bei Ihrer Präsentation helfen, aber versuchen Sie, Text sparsam zu verwenden. Sie können eine Hauptidee pro Folie diskutieren, indem Sie kurze Listen mit Aufzählungszeichen und Schlüsselphrasen anstelle ganzer Absätze verwenden. Minimaler Text kann Ihrem Publikum helfen, sich auf das zu konzentrieren, was Sie sagen, und das Interesse wecken.

5. Integrieren Sie visuelle Effekte

Visuals sind eine weitere Möglichkeit, interessante Präsentationen zu erstellen und Ihr Publikum einzubeziehen. Versuchen Sie, die Anzahl der Bilder auf eine pro Folie zu beschränken, um beim Thema zu bleiben und den Betrachtern die Möglichkeit zu geben, das Bild vollständig zu genießen. Wenn Sie beispielsweise Statistiken besprechen möchten, können Sie diese in ein Kreisdiagramm einbinden, um sie leichter zugänglich zu machen.

Einige Moderatoren verwenden Flussdiagramme, um Prozesse zu demonstrieren und laut darüber zu sprechen. Erwägen Sie die Verwendung von Bildern, um die Emotionen Ihres Publikums anzusprechen und bestimmte Punkte hervorzuheben. Wenn beispielsweise auf einer Folie die Bedeutung der Arbeitsplatzkultur thematisiert wird, könnten Sie ein Bild von glücklichen Mitarbeitern einfügen, die gemeinsam an einem Projekt arbeiten.

6. Animation hinzufügen

Nachdem Sie Ihre Folien erstellt haben, sollten Sie ggf. Animationen hinzufügen. Übergänge zwischen Folien können den Ablauf Ihrer Präsentation verbessern und Ihnen bei der Vorbereitung auf Ihr nächstes Gespräch helfen. Sie können Ihren Folien auch Animationen hinzufügen, z. B. durch die Anzeige von Text oder Bildern auf dem Bildschirm. Versuchen Sie, in Ihren Folien Animationen zu verwenden, um wichtige Punkte hervorzuheben und die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu fesseln.

Tipps zum Präsentationsdesign

Hier sind einige Tipps, die Sie bei der Gestaltung Ihrer Präsentation beachten sollten:

  • Verwenden Sie Ihr Logo, um Ihre Marke aufzubauen: Ganz gleich, ob Sie eine voreingestellte Vorlage auswählen oder Ihre eigene Vorlage erstellen, erwägen Sie die Erstellung einer persönlichen Marke oder einer Unternehmensmarke. Durch die Einbeziehung Ihres Logos oder Ihrer Farbpalette können Sie Vertrauen und Wiedererkennung bei Ihrem Publikum aufbauen.

  • Verwenden Sie zum Hervorheben kontrastierende Textfarben. Wenn Sie ein Wort oder einen Satz auf einer Folie hervorheben möchten, sollten Sie die Verwendung kontrastierender Textfarben in Betracht ziehen. Beispielsweise können Sie für ein Wort eine rote Schriftart verwenden, während der umgebende Text schwarz bleibt.

  • Verwenden Sie Bilder als Hintergrund: Präsentationen können lebendiger und professioneller aussehen, wenn Sie Bilder als Hintergrund verwenden. Wenn Sie Text über Hintergrundbildern platzieren, stellen Sie sicher, dass genügend Kontrast vorhanden ist, damit Ihr Publikum den Text lesen kann.

  • Verwenden Sie Leerzeichen. Leerraum ist der leere Bereich zwischen Text und visuellen Elementen. Durch die Verwendung von Leerraum auf Ihren Folien können Sie Ihr Publikum auf verschiedene Elemente lenken und Ihre Präsentation organisiert halten.

  • Verwenden Sie ein Rastersystem: Ein Rastersystem ist ein grundlegendes Designprinzip, bei dem Elemente auf einem unsichtbaren Raster angeordnet werden. Erwägen Sie die Organisation von Text und Bildmaterial in unsichtbaren Rastern, um ausgewogene Folien zu erstellen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert