Wie wird man Pathologe? • BUOM

Wenn Sie an einer medizinischen Laufbahn interessiert sind und über ausgeprägte Fähigkeiten zur Problemlösung verfügen, sollten Sie darüber nachdenken, Pathologe zu werden. Diese Karriere bietet nicht nur ein lukratives Gehalt, sondern gibt Ihnen auch die Möglichkeit, in der medizinischen Welt etwas zu bewegen. Wenn Sie wissen, was dieser Beruf mit sich bringt, können Sie feststellen, ob Sie sich in diesem Beruf vorstellen können. In diesem Artikel definieren wir die Rolle eines Pathologen, listen die Schritte zur Ausübung dieser Karriere auf, listen das Durchschnittsgehalt eines Pathologen auf und listen die für diesen Beruf erforderlichen Fähigkeiten auf.

Was ist ein Pathologe?

Ein Pathologe ist ein Mediziner, der menschliches Gewebe untersucht und testet, um Anomalien zu erkennen und Krankheiten zu diagnostizieren. Sie untersuchen die Ursachen, die Art und die Folgen verschiedener Krankheiten und arbeiten mit anderen medizinischen Fachkräften zusammen, um eine Diagnose zu stellen. Hier sind einige ihrer gemeinsamen Aufgaben:

  • Analyse und Prüfung verschiedener Proben

  • Nutzen Sie Testergebnisse zur Diagnose und Behandlung von Krankheiten

  • Unterstützung von Ärzten bei der Entwicklung von Behandlungsplänen

  • Stellen Sie sicher, dass die Testergebnisse korrekt sind

  • Berichte schreiben

  • Führen Sie Forschungen für neue Tests und Behandlungen durch

  • Erstellen Sie Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten

  • Beaufsichtigung des Laborpersonals

  • Treffen Sie sich mit anderen Gesundheitsdienstleistern, um Behandlungspläne für Patienten zu besprechen.

Wie wird man Pathologe?

Angehende Pathologen müssen über die entsprechenden Qualifikationen verfügen, um eine Anstellung zu finden. Stellen Sie sicher, dass Sie von Ihrer Ausbildung bis zu Ihren Fähigkeiten die Mindestanforderungen für diese Karriere erfüllen. Mit diesen Schritten werden Sie Pathologe:

1. Machen Sie sich in der High School bereit

Nehmen Sie an weiterführenden Schulkursen teil, die Ihnen helfen, sich auf eine Karriere als Pathologe vorzubereiten. Fortgeschrittene Kurse in Biologie, Chemie, Analysis und Physik können Ihnen beispielsweise das Grundwissen vermitteln, um in dieser Karriere erfolgreich zu sein. Darüber hinaus können Englisch-, Fremdsprachen- oder Rednerkurse Ihnen dabei helfen, Ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern, während Sie in Psychologiekursen etwas über die Verbindung zwischen Geist und Körper und die menschliche Natur im Allgemeinen lernen können.

Sie können sich auch ehrenamtlich in einem Krankenhaus oder einer anderen Gesundheitseinrichtung engagieren, um sich mit der Arbeitsumgebung vertraut zu machen und relevante Erfahrungen zu sammeln. Freiwilligenarbeit kann Ihnen auch dabei helfen, herauszufinden, ob Sie für die Branche geeignet sind.

2. Holen Sie sich eine höhere Ausbildung

Erwerben Sie einen Bachelor-Abschluss, der Sie auf eine Karriere in der Pathologie vorbereiten kann. Während Pathologen für das Grundstudium keinen bestimmten Abschluss benötigen, konzentrieren sich viele angehende Pathologen in ihren Kursen auf die biologischen Wissenschaften, um eine Zulassung zum Medizinstudium zu erhalten.

Absolvent eines akkreditierten Programms, das viele vormedizinische Kurse anbietet. Der Besuch von Mathematik- und Naturwissenschaftskursen kann Ihnen auch dabei helfen, Ihre Karriereziele zu erreichen.

Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit können Sie auch die Teilnahme an einem Job-Shadowing-Programm während Ihres Grundstudiums in Betracht ziehen. Mit einer Job-Tracking-Software können Sie einen Pathologen während seines gesamten Arbeitstages verfolgen. Diese Erfahrung kann Ihnen wertvolle Einblicke geben und Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie diesen Beruf doch ergreifen möchten.

3. Betrachten Sie eine Spezialität

Während Sie einen Bachelor-Abschluss anstreben, sollten Sie darüber nachdenken, sich auf Pathologie zu spezialisieren. Wenn Sie sich während Ihres Grundstudiums für ein Hauptfach entscheiden, können Sie die Wahlfächer und medizinischen Fakultätsprogramme auswählen, die Ihren Berufswünschen am besten entsprechen. Hier sind einige der wichtigsten Spezialitäten, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Chemische Pathologie oder klinische Biochemie

  • Medizinische Mikrobiologie und Virologie

  • Hämatologie

  • Histopathologie

  • Immunologie

4. Machen Sie den Medical College Admission Test (MCAT).

Nehmen Sie am MCAT im ersten Jahr Ihres Grundstudiums teil. Diese standardisierte Prüfung, die von der Association of American Medical Colleges (AAMC) und der American Association of Colleges of Osteopathic Medicine (AACOM) durchgeführt wird, hilft medizinischen Fakultäten, Ihre Vorbereitung und Fähigkeiten zu bewerten. Um sich auf die Prüfung vorzubereiten, nutzen Sie verschiedene Lernmaterialien, absolvieren Sie Übungstests und erwägen Sie das Online- oder Präsenzstudium.

5. Holen Sie sich einen medizinischen Abschluss

Erwerben Sie einen Doktortitel in Medizin (MD) oder Doktor der Osteopathie (DO). Obwohl sich beide auf die gleichen Behandlungsmodalitäten konzentrieren, konzentriert sich letztere auch auf die osteopathische manipulative Medizin.

6. Beantragen Sie eine ärztliche Zulassung

Nach Abschluss Ihres Medizinstudiums beantragen Sie eine ärztliche Approbation. Wenn Sie einen MD-Abschluss anstreben, legen Sie im zweiten Studienjahr die US-amerikanische Zulassungsprüfung ab. Wenn Sie einen DO anstreben, legen Sie die umfassende US-amerikanische Osteopathic Medicine Licensure Examination ab.

7. Schließen Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis ab

Absolvieren Sie nach dem Medizinstudium ein Facharztstudium in Pathologie. Dadurch können Sie unter der Aufsicht eines Spezialisten unterschiedliche Fachgebiete und Krankheitsbilder kennenlernen. Sie haben auch die Möglichkeit, mehr über die Patientenversorgung und die verschiedenen Situationen zu erfahren, die im Gesundheitswesen auftreten können. Darüber hinaus erhalten Sie eine praktische Schulung, um Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse auf diesem Gebiet zu entwickeln.

8. Absolvieren Sie ein Stipendienprogramm

Wenn Sie planen, sich auf einen Bereich wie chirurgische Pathologie oder pädiatrische Pathologie zu spezialisieren, nehmen Sie an einem Stipendienprogramm teil. Das Stipendium bietet Ihnen eine gezielte Ausbildung in Ihrem gewählten Fachgebiet.

9. Lassen Sie sich zertifizieren

Nach Abschluss der Ausbildung erhalten Sie eine Zertifizierung vom American Board of Pathology. Legen Sie die Prüfung zur Anatomischen Pathologie oder die Prüfung zur Klinischen Pathologie ab und bestehen Sie sie, um zertifiziert zu werden.

10. Behalten Sie Ihre Zertifizierung bei

Behalten Sie Ihre Zertifizierung bei, indem Sie das Zertifizierungserhaltungsprogramm über einen 10-Jahres-Zyklus absolvieren. Dieses Programm bietet Ihnen eine kontinuierliche Weiterbildung, um sicherzustellen, dass Sie weiterhin über die Fähigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um als Pathologe zu arbeiten.

Gehalt

Nach Angaben des U.S. Bureau of Labor Statistics beträgt das durchschnittliche Jahresgehalt für Pathologen 196.987 US-Dollar .) Stand 2019. Pathologische Assistenten machen den Bundesdurchschnitt aus 61.930 $ pro Jahr. Wie bei allen Berufen hängt Ihr Gehalt als Pathologe von mehreren Faktoren ab, darunter Ihrem geografischen Standort, Ihrer Erfahrung und Ihrem Arbeitgeber.

Pathologische Fähigkeiten

Arbeitgeber achten bei der Einstellung von Pathologen auf Schlüsselqualifikationen. Somit erhöht die Verbesserung Ihrer Fähigkeiten im Zusammenhang mit dem Pathologieberuf Ihre Beschäftigungsfähigkeit. Hier sind die Fähigkeiten, die Sie als Pathologe benötigen:

  • Kommunikationsfähigkeiten: Pathologen benötigen mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten, um ihre Arbeit effektiv ausführen zu können. Starke Kommunikationsfähigkeiten ermöglichen erfolgreiche Interaktionen mit anderen medizinischen Fachkräften.

  • Liebe zum Detail: Als Pathologe müssen Sie verschiedene Informationen zur Patientenversorgung mit großer Liebe zum Detail verfolgen und aufzeichnen. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie den Patienten die richtige Behandlung und Medikamente zukommen lassen.

  • Geduld: Da Pathologen möglicherweise lange warten, bevor sie eine Diagnose stellen, ist es wichtig, dass sie geduldig sind. Das Abwarten der nötigen Zeit gewährleistet letztendlich eine genaue Diagnose.

  • Körperliche Ausdauer: Bei der Durchführung von Autopsien benötigen Pathologen ausreichende körperliche Ausdauer, um ihre Patienten zu heben und zu bewegen. Körperliche Ausdauer hilft auch bei anderen körperlichen Aufgaben am Arbeitsplatz.

  • Problemlösungsfähigkeiten: Pathologen nutzen ihre Problemlösungsfähigkeiten, um verschiedene Faktoren zu bewerten, die bei der Diagnosestellung hilfreich sind. Mithilfe dieser Fähigkeiten können sie genauere Diagnosen stellen und Lösungen für eine Vielzahl komplexer Probleme anbieten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert