Wie man ein legaler Transkriptionist wird • BUOM

Wenn Sie sich für eine juristische Karriere interessieren, gibt es viele Positionen, die Sie in Betracht ziehen sollten. Wer ein Auge fürs Detail und ein Talent zum Schreiben hat, kann als juristischer Transkriptionist erfolgreich sein. Diese Rolle ist von wesentlicher Bedeutung, um sicherzustellen, dass jeder weiß, was bei wichtigen Gerichts- und Gerichtsaufzeichnungen gesagt wurde. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was dieser Beruf mit sich bringt, und erklären Ihnen, wie Sie eine juristische Transkriptionistin werden.

Was ist ein legaler Transkriptionist?

Ein juristischer Transkriptionist ist jemand, der für die Erstellung schriftlicher Aufzeichnungen wichtiger juristischer Unterlagen verantwortlich ist. Sie nutzen ihre Hör- und Schreibfähigkeiten, um schriftliche Dokumente zu erstellen, auf die Anwälte bei Bedarf zurückgreifen können. Jemand in dieser Rolle trägt die Gesamtverantwortung für die Erstellung maschinengeschriebener Versionen vorab aufgezeichneter Materialien. Im Gegensatz zu Gerichtsreportern sind sie nicht für die Erstellung schriftlicher Aufzeichnungen von Live-Gesprächen verantwortlich, was bedeutet, dass sie möglicherweise mehr Zeit benötigen, um gut geschriebene und fehlerfreie Transkripte zu erstellen.

Was machen legale Transkriptionisten?

Der Standesbeamte ist für folgende Aufgaben zuständig:

  • Hören Sie sich Diktataufzeichnungen an, die von Juristen wie Rechtsanwaltsgehilfen und Anwälten erstellt wurden.

  • Transkribieren Sie Notizen in eine Vielzahl von Rechtsdokumenten, die Schriftsätze, Korrespondenz, Anträge, vorläufige Schriftsätze, juristische Memoranden, Vernehmungen, Vereinbarungen und Entdeckungen enthalten.

  • Erstellen Sie fehlerfreie Dokumente, auf die Anwälte später zurückgreifen können.

  • Verwenden Sie Kopfhörer und Computersoftware, um zuzuhören und Transkriptionen zu erstellen.

  • Treffen Sie sich mit Anwälten, um das Diktat zu erhalten, das sie vor Gericht vorlegen möchten.

Was ist das Durchschnittsgehalt für einen juristischen Transkriptionisten?

Das durchschnittliche Gehalt eines Transkriptionisten im Land beträgt 36.352 $ pro Jahr. Das Gehalt, das Sie in dieser Position verdienen können, kann je nach geografischem Standort, Erfahrungsniveau, Arbeitgeber und Fähigkeiten variieren. Zu den allgemeinen Vorteilen für eine Person in dieser Position gehören die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, flexible Zeitpläne, Krankenversicherung, bezahlte Freistellung und Unterstützung bei der beruflichen Weiterentwicklung.

Fähigkeiten zur juristischen Transkription

Ein juristischer Transkriptionist benötigt die folgenden Fähigkeiten, um in seiner Rolle erfolgreich zu sein:

  • Liebe zum Detail: Sie haben die wichtige Aufgabe, juristische Dokumente zu erstellen. Ihre Liebe zum Detail kann Ihnen dabei helfen, sicherzustellen, dass sie fehlerfrei sind.

  • Computerkenntnisse: Als juristischer Transkriptionist können Sie davon ausgehen, dass Sie für die meisten Ihrer Aufgaben einen Computer verwenden. Personen in dieser Rolle müssen in der Lage sein, Textverarbeitungsprogramme, Rechnungssoftware und Tabellenkalkulationen zu verwenden.

  • Kenntnisse der juristischen Terminologie: Diese Rolle umfasst die Übersetzung der Worte von Anwälten und Rechtsanwaltsgehilfen in schriftliche Dokumente. Mit diesem Hintergrundwissen stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Transkriptionen richtig beschriften und die richtigen Wörter verwenden.

  • Sprachkenntnisse: Um in dieser Rolle erfolgreich zu sein, müssen Sie über gute Kenntnisse der englischen Rechtschreibung, Grammatik und Syntax verfügen.

  • Zuhören: Ein großer Teil dieser Rolle besteht darin, sich Aufnahmen anzuhören. Sie müssen in der Lage sein, jedes Wort zu entziffern, das die Person auf der Aufnahme sagt.

  • Zeitmanagement: Während Ihrer Arbeit in dieser Position müssen Sie in der Lage sein, wichtige Termine einzuhalten. Erfolgreiche juristische Transkriptoren wissen, wie sie ihre Arbeit priorisieren müssen, damit Anwälte rechtzeitig vor der Verhandlung auf Dokumente zugreifen können.

  • Tippen: Da Sie einen Großteil Ihres Tages mit dem Transkribieren von Notizen verbringen, müssen Sie schnell und effizient tippen können. Wer in dieser Rolle arbeitet, sollte 85 fehlerfreie Wörter pro Minute anstreben.

So werden Sie ein legaler Transkriptionist

Befolgen Sie diese Schritte, um ein legaler Transkriptionist zu werden:

1. Holen Sie sich einen Abschluss

Wenn Sie sich für eine Einstiegsstelle als juristischer Transkriptionist bewerben, benötigen Sie in der Regel einen High-School-Abschluss und Erfahrung in der Arbeit in einem juristischen oder Büroumfeld. Wenn Sie Ihre Chancen auf eine Stelle als seriöser Transkriptionist erhöhen möchten, können Sie eine zusätzliche Ausbildung an einer örtlichen Hochschule, Fachschule oder Handelsschule absolvieren.

Diese Programme eröffnen Ihnen mehr Beschäftigungsmöglichkeiten und vermitteln Ihnen die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um in dieser Rolle erfolgreich zu sein. Sie können etwas über die Theorie der Gerichtsberichterstattung, Textverarbeitung, Bearbeitung für die Transkription und die Erstellung eines juristischen Wörterbuchs lernen. Diejenigen, die diese Karriere verfolgen möchten, sollten darüber nachdenken, eines dieser juristischen Transkriptionsprogramme zu absolvieren oder einen Associate-Abschluss in juristischer Transkriptionstechnologie zu erwerben.

2. Entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten

Als Vorbereitung auf diese Karriere müssen Sie an Ihren Hör- und Schreibfähigkeiten arbeiten. Üben Sie, sich Aufnahmen anzuhören und das Gehörte zu transkribieren. Gewöhnen Sie sich daran, zu tippen, ohne auf die Tastatur zu schauen. Je schneller Sie fehlerfrei tippen können, desto qualifizierter sind Sie für die Stelle. Nehmen Sie sich Zeit, um herauszufinden, wie viele Wörter Sie in einer Minute entziffern können. Dies kann eine gute Fähigkeit sein, die Sie in Ihren Lebenslauf aufnehmen können.

3. Lassen Sie sich zertifizieren

Neben dem Erwerb Ihres Abschlusses können Sie sich von anderen Kandidaten abheben, indem Sie eine zertifizierte juristische Transkriptionistin werden. Sie können die Auszeichnung „Certified Electronic Transcript (CET)“ von der American Association of Electronic Reporters and Transcribers (AAERT) erwerben. Um dieses Zertifikat zu erhalten, müssen Sie einen Wissenstest bestehen, der Multiple-Choice-Fragen umfasst. Diese Themen umfassen Formatierung, Korrekturlesen, rechtliche Verfahren und Praxis sowie Wortschatz. Danach müssen Sie einen praktischen Teil absolvieren, bei dem Sie ein 10-15-seitiges Transkript einer aufgezeichneten Gerichtsverhandlung erstellen müssen.

4. Nehmen Sie an einer Schulung am Arbeitsplatz teil

Die meisten Leute in diesem Bereich beginnen als juristische Transkriptionistin auf Einstiegsniveau. Hier erhalten Sie die meiste Ausbildung für diesen Beruf. In den meisten Fällen ist ein leitender Angestellter, Rechtsanwaltsfachangestellter oder Anwalt für Ihre Ausbildung verantwortlich. Machen Sie sich unbedingt Notizen und stellen Sie durchdachte Fragen, um die für die Rolle erforderlichen Fähigkeiten zu erlernen.

5. Setzen Sie Ihre Ausbildung fort

Wenn Sie Ihre CET-Bezeichnung behalten möchten, müssen Sie sie alle drei Jahre erneuern. Um die Zertifizierung aufrechtzuerhalten, müssen Sie weiterhin einen guten Ruf bei AAERT haben und drei Weiterbildungspunkte erwerben. Mit dieser Zertifizierung können Sie im weiteren Verlauf Ihrer Karriere anspruchsvollere Rollen übernehmen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert