Warum Personalleiter werden? • BUOM

8. April 2022

Wenn Sie Spaß daran haben, Teams zu entwickeln, ein gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen und täglich mit anderen zu interagieren, könnte Ihnen die Arbeit als Chief Human Resources Officer (CPO) Freude bereiten. Obwohl die Rolle des Chief Human Resources Officer derjenigen des Chief Human Resources Officer ähnelt, gibt es einige wesentliche Unterschiede zwischen den Rollen. Wenn Sie mehr über die Stellenanforderungen, Vorteile und Verantwortlichkeiten erfahren, können Sie entscheiden, ob die Arbeit als CPO die richtige Wahl für Sie und Ihre Karriereziele ist. In diesem Artikel definieren wir diese berufliche Rolle, beantworten die Frage „Warum Personalleiter sein“ und listen ihre Verantwortlichkeiten auf.

Was ist ein Personalvorstand?

Ein Chief Human Resources Officer oder CPO ist ein Personalleiter, dessen Arbeit sich häufig auf die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Mitarbeiterkultur und der Unternehmenswerte konzentriert. Sie können auf Beschwerden von Mitarbeitern reagieren, neue Mitarbeiter interviewen oder Daten zur Mitarbeiterzufriedenheit überprüfen. Personalleiter arbeiten oft für wachsende oder relativ etablierte Start-up-Unternehmen, die Wert auf einen positiven Arbeitsplatz legen.

Was macht ein Chief Human Resources Officer?

Die genauen Verantwortlichkeiten eines Chief Human Resources Officer können von der Branche, dem Arbeitgeber und der Stellenbeschreibung abhängen. Da sie oft für Startup-Unternehmen arbeiten, können die individuellen Aufgaben je nach Position sehr unterschiedlich sein. Typischerweise konzentrieren sich CPOs auf folgende Aufgaben:

  • Erstellung und Durchführung von Schulungen für Mitarbeiter

  • Schulung neuer Mitarbeiter

  • Arbeiten Sie mit dem Management zusammen, um effektive Organisationsdesignpläne zu erstellen

  • Durchführung von Schulungs- und Entwicklungsprogrammen

  • Fokussierung auf Strategien zur effizienten und nachhaltigen Skalierung

  • Stellenangebote ausschreiben

  • Entwicklung von Strategien zur Mitarbeiterbindung

  • Erstellen Sie Leistungspläne und Mitarbeiterinitiativen zur Bindung und Einbindung.

  • Treffen mit Mitarbeitern und Führungskräften zur Lösung von Konfliktsituationen

  • Erstellen, verteilen und analysieren Sie Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit

  • Berichterstattung an den CEO des Unternehmens

Warum Personalleiter werden?

Wenn Sie eine Karriere als Personalleiter in Betracht ziehen, gibt es viele Vorteile, die Sie in Betracht ziehen sollten. Hier sind einige Gründe, Personalleiter zu werden:

Sie können dazu beitragen, einen gesunden Arbeitsplatz zu schaffen

Eine der Hauptaufgaben eines Personalleiters ist die Förderung eines gesunden Arbeitsplatzes. Die Rolle des CPO kann Ihnen viel Einfluss auf die Kultur Ihres Unternehmens geben. Die Initiativen, die Sie in Ihrer Rolle starten, können einen tiefgreifenden Einfluss auf die Zufriedenheit Ihrer Mitmenschen haben und ein produktiveres und positiveres Arbeitsumfeld schaffen. Durch die Durchführung von Umfragen, die Auswahl umfassender Leistungspläne und die Unterstützung der Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung ihrer Rollen können Sie wichtige Anstrengungen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenskultur unternehmen.

Sie spielen oft eine Schlüsselrolle bei der Expansion von Unternehmen

Die meisten Chief Procurement Officers arbeiten in Startup-Organisationen und versuchen, der Mitarbeiterbindung Vorrang einzuräumen, während sie wachsen und ihre Geschäftstätigkeit erweitern. Die Fähigkeit, Unternehmen bei der erfolgreichen Skalierung zu unterstützen, ist ein wichtiges Merkmal eines erfolgreichen CPO. Die Zusammenarbeit mit Startups kann viele Vorteile mit sich bringen, z. B. eine verbesserte Kommunikation, mehr Einfluss auf Unternehmensrichtlinien und -strategien sowie engere Beziehungen zu anderen Mitarbeitern.

Sie können eng mit anderen zusammenarbeiten

Personalleiter arbeiten häufig eng mit Managern und Mitarbeitern zusammen, um eine positive Kultur und ein positives Umfeld zu schaffen. Wenn Sie gerne mit anderen zusammenarbeiten und eine menschenorientierte Rolle einnehmen, könnte Ihnen die Tätigkeit als CPO Freude bereiten. Das Hauptaugenmerk eines CPO liegt häufig auf dem Wohlbefinden, der Bindung und dem Wachstum der Mitarbeiter.

Wie werde ich Personalleiter?

Wenn Sie daran interessiert sind, Personalleiter zu werden, können Sie folgende Schritte unternehmen:

1. Holen Sie sich einen Abschluss

Die meisten CPO-Positionen erfordern einen Abschluss in Personalmanagement, Betriebswirtschaft, Kommunikation oder einem verwandten Bereich. Diese Abschlüsse können Ihnen dabei helfen, die wichtigen Fähigkeiten zu entwickeln, die Sie für den Erfolg in Ihrer Rolle benötigen. Während für die meisten Positionen mindestens ein Bachelor-Abschluss erforderlich ist, ist für einige Positionen möglicherweise ein weiterführender Abschluss erforderlich, um sich zu qualifizieren.

2. Entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten

Konzentrieren Sie sich während Ihres Studiums auf die Entwicklung von Fähigkeiten, die Ihnen zum Erfolg im Bereich Personalmanagement oder Personalmanagement verhelfen können. Zertifizierungen können Ihnen auch dabei helfen, Ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln, Ihren Lebenslauf zu verbessern und an Glaubwürdigkeit als Fachmann zu gewinnen. Hier sind einige Fähigkeiten, die Ihnen in Ihrer CPO-Rolle helfen können:

  • Kommunikation: Kommunikationsfähigkeiten sind für CPOs wichtig, da ein Großteil ihrer Arbeit darin besteht, mit anderen Menschen in ihrem Unternehmen zu interagieren. Das Weitergeben von Nachrichten, die Durchführung von Schulungen und die Unterstützung anderer in Konfliktsituationen erfordern möglicherweise fortgeschrittene Kommunikations- und zwischenmenschliche Fähigkeiten.

  • Probleme lösen. Problemlösung ist eine weitere wichtige Fähigkeit, über die Einkaufsleiter verfügen müssen, da sie häufig bei der Lösung von Unstimmigkeiten in der Unternehmenskultur oder Konflikten zwischen Mitarbeitern helfen müssen.

  • Führung: Personalleiter repräsentieren typischerweise die oberen Führungspositionen in einem Unternehmen. Führungskompetenzen können CPOs dabei helfen, neue Richtlinien zu entwickeln, wichtige Initiativen zu leiten und stärkere Gemeinschaften aufzubauen.

3. Erfahrungen sammeln

Für viele CPO-Positionen müssen die Kandidaten über Erfahrung in einem Startup, in einer HR-Position oder in einer wichtigen Führungsposition verfügen. Der Erwerb einschlägiger Berufserfahrung kann Ihnen helfen, die Stellenanforderungen zu erfüllen und sich von anderen Kandidaten abzuheben. Betonen Sie in Ihrem Lebenslauf unbedingt, wie Ihre bisherige Berufserfahrung Sie auf die CPO-Rolle vorbereitet hat.

4. Finden Sie geeignete Positionen

Jobs als Chief Human Resources Officer finden Sie häufig online oder über Ihr Netzwerk. Aktualisieren Sie bei der Suche nach der gewünschten Stelle Ihren Lebenslauf, um die Sprache und die Werte der einzelnen Stellenausschreibungen widerzuspiegeln. Dies kann Personalmanagern dabei helfen, sich Ihre Position besser vorzustellen.

Was sind die Nachteile eines Personalleiters?

Auch wenn die Tätigkeit als Personalleiter viele Vorteile mit sich bringt, ist sie möglicherweise nicht für jeden die beste Berufswahl. Hier sind einige mögliche Nachteile eines CPO:

Positionen können unstrukturiert sein

Ein potenzieller Nachteil eines CPO besteht darin, dass Sie häufig für Start-up-Unternehmen arbeiten. Möglicherweise sind Sie die einzige Person, die in der Personalabteilung arbeitet, oder eines von wenigen Mitgliedern eines Teams. Dies kann bedeuten, dass die Position nicht sehr strukturiert ist und die Erwartungen nicht immer klar sind.

Sie sind häufig für die effektive Skalierung von Abläufen verantwortlich

Wenn der Betrieb wächst, kann die Rolle des CPO komplexer und differenzierter werden. Zu wissen, wie man das Team vergrößern kann, ohne die Arbeitsplatzkultur oder Werte zu verlieren, kann dem gesamten Führungsteam harte Arbeit und Ausrichtung abverlangen. Dies kann einen großen Druck auf Personen in personenorientierten Positionen ausüben.

Möglicherweise müssen Sie bei der Lösung eines Konflikts am Arbeitsplatz helfen.

Viele CPOs helfen Mitarbeitern, auf Konflikte mit Teamkollegen oder ihren Vorgesetzten zu reagieren. Für einige könnte dies eine aufregende Gelegenheit sein, ein Problem zu lösen. Für andere ohne ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten kann dies eine herausfordernde Aufgabe sein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert