So schaffen Sie in 6 Schritten eine starke Markenidentität • BUOM

Corporate Identity ist ein Branding-Prozess, der es großen Unternehmen ermöglicht, ein Image und Image ihrer Organisation in der öffentlichen Wahrnehmung zu schaffen. Es ist wichtig, ein solches zu schaffen, da Unternehmen effektiver verkaufen und eine geschlossene Front schaffen können. Wenn Sie sich für eine Corporate Identity interessieren oder diese mitgestalten möchten, könnte es für Sie hilfreich sein, mehr darüber zu erfahren, was sie ist und wie sie funktioniert. In diesem Artikel erklären wir, warum es wichtig ist, eine Markenidentität zu schaffen, beschreiben die Elemente der Identität und geben Schritte an, die Sie befolgen können, um eine Markenidentität zu schaffen.

Warum ist es wichtig, eine Corporate Identity zu schaffen?

Corporate Identity ist die gezielte Gestaltung des Stils, Charakters, der Ideale und der Ästhetik, die ein Unternehmen mit seinem Namen und seinen Produkten verbindet. Corporate Identity ist ein Stück Markenwiedererkennung, mit dem Unternehmen eine Gesamtwahrnehmung in der Öffentlichkeit schaffen können. Dadurch können sie sich besser vermarkten und werden auch bei Menschen bekannt, die ihre Produkte nicht konsumieren. Hier sind einige Gründe, warum die Schaffung einer Markenidentität für Unternehmen wichtig ist:

  • Einfacheres Marketing: Die Schaffung einer Markenidentität ist wichtig, da sie das Marketing einfacher und effektiver macht. Wenn Verbraucher Ihre Marke und Persönlichkeit schnell erkennen, können Werbe- und Marketingkampagnen einfacher und effektiver sein.

  • Verbrauchervertrauen: Wenn Sie einen einheitlichen Stil und ein einheitliches Branding an den Tag legen, ist es wahrscheinlicher, dass Verbraucher darauf vertrauen, dass Ihre Produkte und Dienstleistungen auch die Qualität beibehalten können. Wenn Kunden Ihre Persönlichkeit erkennen und mit den von Ihnen verkauften Produkten in Verbindung bringen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie diese Produkte weiterhin kaufen, anstatt das Produkt eines Mitbewerbers auszuprobieren.

  • Produkteinführung: Wenn Sie über eine konsistente und erfolgreiche Markenidentität verfügen, wird die Einführung neuer Produkte einfacher. Wenn Verbraucher Ihre Marke erkennen und sie mit anderen Produkten und Dienstleistungen in Verbindung bringen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie die neuen Produkte, die Sie auf den Markt bringen, ausprobieren.

  • Unternehmensführung: Eine wirkungsvolle Corporate Identity kann als Leitfaden für Projektteams und Personen im Unternehmen dienen. Wenn jeder versteht, wofür ein Unternehmen steht, ist es einfacher, Maßnahmen zu ergreifen, die seiner Identität entsprechen, und Inhalte zu erstellen, die seinem Stil entsprechen.

Elemente der Corporate Identity

Beim Erstellen einer Markenidentität können Sie die verschiedenen Elemente betrachten und feststellen, welche am wichtigsten sind. Es gibt viele Aspekte, die die öffentliche Wahrnehmung einer Organisation beeinflussen, und wenn Sie sich auf diese konzentrieren, können Sie eine starke Markenidentität schaffen. Das sind die Elemente der Corporate Identity:

Design

Unter Markenidentitätsdesign versteht man die visuelle Darstellung eines Unternehmens. Dazu können das Logo des Unternehmens, die in Marketing und Werbung verwendete Schriftart, markenbezogene Bilder und andere Stilelemente gehören. Beispielsweise kann eine Outdoor-Marke bei der Vermarktung ihrer Produkte Bilder von Parks, Bäumen und der Natur verwenden, und diese Ästhetik kann mit der Marke in Verbindung gebracht werden. Zu den Stilelementen können die vom Unternehmen in offiziellen Dokumenten und Veröffentlichungen verwendeten Sprachreferenzen sowie die allgemeine Ästhetik ihres Inhalts gehören.

Natur

Charakter ist ein wichtiges Element der Unternehmensidentität und umfasst Ethik, Moral, Ton, Stimmung und Emotionen eines Unternehmens. Unter Persönlichkeit versteht man das Gefühl eines Verbrauchers, wenn er den Namen eines Unternehmens hört oder eine Werbung für dessen Produkte sieht. Beispielsweise kann ein Sportartikelunternehmen eine optimistische und energiegeladene Ausstrahlung haben, während eine Matratzenmarke für ihre Marke einen sanften Ton anstrebt. Wie ein Unternehmen die Umwelt respektiert und Umweltverpflichtungen eingeht, kann ein Faktor sein, der den wahrgenommenen Charakter eines Unternehmens bestimmt.

Verhalten

Unternehmen und Organisationen umfassen viele Personen und Vertreter innerhalb einer Unternehmensstruktur, und das Verhalten jedes Einzelnen trägt zur Bildung der Unternehmensidentität bei. Die Art und Weise, wie Vertreter und Führungskräfte eines Unternehmens mit anderen Unternehmen und Verbrauchern kommunizieren, ist ein wichtiger Aspekt der Identität eines Unternehmens. Wenn die öffentliche Wahrnehmung eines Unternehmens beispielsweise darin besteht, dass Kundenvertreter einen exzellenten Service bieten und dass Telefonanrufe nie aufgeschoben werden, könnte ein Teil der Identität des Unternehmens Pünktlichkeit, Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme sein.

Geschichtenerzählen

Das letzte Element der Markenidentität ist das Storytelling, das die Marke in das Unternehmen einbringt. Dazu gehören die Geschichte der Organisation, aktuelle Bemühungen und zukünftige Ziele. Beispielsweise könnte ein Unternehmen seine Gründungsgeschichte in seine Markenidentität integrieren. Sie können auch über ihre aktuellen Bemühungen zur Verbesserung und Innovation in diesem Bereich sowie über zukünftige Bemühungen zur Reduzierung ihrer Umweltauswirkungen und zur Unterstützung der Gemeinschaft berichten. Die Einbeziehung des Storytellings in die Markenidentität ist wichtig, da es den Verbrauchern ermöglicht, die Botschaft, dass sie die Gruppe in ihr Leben einbeziehen, dauerhaft zu vermitteln.

So schaffen Sie eine starke Corporate Identity

Es ist wichtig, eine Corporate Identity zu schaffen, um die Integrität der Organisation und die Wiedererkennung der Produkte sicherzustellen. Viele Marketing- und PR-Experten konzentrieren sich auf die Schaffung einer effektiven Markenidentität, die den idealen Verbraucher anspricht. Sie können diesen Schritten folgen, um eine starke Markenidentität zu schaffen:

1. Definieren Sie Ihren idealen Kunden

Der erste Schritt zur Schaffung einer starken Unternehmensidentität besteht darin, Ihren idealen Kunden zu definieren. Branding und Identität werden wahrscheinlich nicht alle Menschen ansprechen, daher ist es wichtig zu bestimmen, für welche Menschen die Marke am besten geeignet ist. Sobald Sie den idealen Kunden Ihres Unternehmens identifiziert haben, können Sie dessen aktuelle Wahrnehmung bewerten, um zu sehen, was geändert oder verbessert werden muss.

Beispielsweise möchte ein Unternehmen, das Luxus-Stifte verkauft, möglicherweise nicht auf kleine Kinder abzielen, die Schulmaterial benötigen, und sich stattdessen auf Führungskräfte und andere einflussreiche Geschäftsleute konzentrieren. Dies bedeutet, dass ihre Markenidentität professionellere, modernere und luxuriösere Elemente in Ansatz und Design integrieren kann.

2. Erstellen Sie ein zusammenhängendes Designprofil

Das Corporate-Design-Profil umfasst alle Gestaltungselemente wie Farbpaletten, Schriftart, Bildsprache und Ästhetik. Je nach Unternehmen wählen sie möglicherweise eine Ästhetik, die stilvoll, formell, modern, professionell, verspielt, hell, lustig, beruhigend, ernst oder ausgefallen ist. Das Designprofil, das ein Unternehmen erstellt, kann sich auf die Fähigkeit des Unternehmens auswirken, Verbraucher anzulocken und seine Zielgruppe anzusprechen. Um ein Designprofil zu erstellen, können Designer Elemente wie offizielle Farben, Schriftarten und Logos in einer zugänglichen Quelle sammeln. Sie können auch Vision Boards oder andere Darstellungen der Markenästhetik erstellen.

3. Implementieren Sie Engagement-Richtlinien

Interaktionsrichtlinien sind spezifische Regeln, die den Mitarbeitern zeigen, wie sie miteinander und mit Kunden umgehen sollen. Mithilfe dieser Richtlinien können sie verstehen, wie sie auf die jeweilige Situation reagieren und konsistente und zusammenhängende Dienste anbieten können. Beispielsweise könnte ein Unternehmen seinen Teammitgliedern mitteilen, dass es oberste Priorität hat, den Kunden zufrieden zu stellen. Dazu kann gehören, wie man in bestimmten Situationen reagiert und was man bei der Kontaktaufnahme mit den Medien sagt.

4. Fördern Sie Charakter und Handeln

Der Unternehmenscharakter umfasst Ethik, Moral, Ton und Emotionen. Ein Unternehmen möchte herausfinden, was ein Kunde oder potenzieller Verbraucher empfindet, wenn er über das Unternehmen und seine Produkte nachdenkt, und strebt dann danach, dieses Gefühl zu erreichen. Beispielsweise möchte ein Limonadenhersteller, dass Verbraucher ihr Getränk mit Snacks, Spaß und Partys assoziieren. Ein Biolebensmittelunternehmen möchte möglicherweise, dass Verbraucher seine Produkte mit Glück, Sauberkeit und verbesserter Gesundheit assoziieren. Unternehmen können sich an Spendenaktionen beteiligen oder Wohltätigkeitsveranstaltungen organisieren, um ihren Charakter zu stärken.

5. Bleiben Sie auch bei Veränderungen konsequent

Während die Schaffung einer Unternehmensidentität wichtig ist, ist es auch wichtig, dass sich die Identität weiterentwickeln kann, wenn sich die Verbraucher ändern und sich die Bedürfnisse der Gesellschaft weiterentwickeln. Die Schaffung einer Marke, die sich leicht an aktuelle Standards und Trends anpassen lässt, kann eine Herausforderung sein, ermöglicht es einem Unternehmen jedoch, für neue Verbraucher und Märkte relevant zu bleiben. Während ein Unternehmen beispielsweise beschließt, sein Logo und seine Marketingtaktiken zu aktualisieren, möchte es möglicherweise die gleiche Standardfarbe für seine Werbung und sein Branding beibehalten.

6. Wahrnehmungen überwachen und kontrollieren

Um sicherzustellen, dass Ihre Unternehmensidentität positiv und wirksam ist, können Sie verfolgen und überwachen, wie die Öffentlichkeit die Marke und Identität des Unternehmens wahrnimmt. Erwägen Sie den Einsatz von Umfragen und anderen Methoden zur Datenerhebung, um die öffentliche Meinung einzuschätzen. Verfolgen Sie Veränderungen nach einem Markenwechsel und sehen Sie, welche Unternehmensmaßnahmen positive und negative Wahrnehmungen beeinflussen. Sie können diese Daten und Analysen nutzen, um zukünftige Entscheidungen zur Markenidentität zu treffen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert