Ein Leitfaden für organisatorische Zwecke • BUOM

Unternehmen, die ihre Kernziele klar definieren können, sind oft besser darauf vorbereitet, für die Zukunft zu planen und strategische Entscheidungen in Bereichen wie Personalbesetzung und Budgetierung zu treffen. Ziele zu haben, die den Fokus der Organisation definieren, kann den Mitarbeitern helfen, konzentriert zu bleiben und Zusammenhalt am Arbeitsplatz zu schaffen. Diese Ziele müssen mit der Vision des Unternehmens im Einklang stehen und seine Werte widerspiegeln. In diesem Artikel besprechen wir, warum Organisationsziele wichtig sind, wie man diese Ziele organisiert, welche Ziele Organisationsziele haben und welche Elemente gute Ziele haben.

Warum sind Organisationsziele wichtig?

Organisationsziele sind wichtig, weil sie jedem in der Organisation, von Stakeholdern bis hin zu Berufseinsteigern, helfen, die Mission des Unternehmens zu verstehen. Organisationsziele helfen dabei, zu kommunizieren, was das Unternehmen schätzt und wo es in Zukunft sein möchte.

Normalerweise legen Manager und Führungskräfte organisatorische Ziele fest, aber wenn sie richtig gestaltet sind, können sie das gesamte Unternehmen motivieren und vereinen.

Organisationsziele sind auch deshalb wichtig, weil:

Sie kommunizieren den Zweck der Organisation

Die Ziele einer Organisation vermitteln den Mitarbeitern und der Öffentlichkeit ihren Kernzweck. Sie zeigen, warum ein Unternehmen existiert und welchen Mehrwert es für Verbraucher und Gesellschaft schaffen möchte.

Sie führen zu einer angemessenen Planung

Wenn Manager und Mitarbeiter die ultimativen Ziele ihres Unternehmens kennen, können sie kurz- und langfristige Pläne zur Erreichung dieser Ziele erstellen. Ziele bestimmen die Richtung der Planungsstrategie jeder Abteilung und definieren die wichtigsten Prioritäten des Unternehmens.

Stellen Sie sich zum Beispiel ein Marketingunternehmen vor, dessen Ziel es ist, 90 % seines Geschäfts auf digitales Marketing zu konzentrieren. Zeit, Geld oder Arbeitsstunden in aufwändige Direktmailing-Kampagnen zu investieren oder Kunden anzusprechen, die Papierbroschüren und Visitenkarten wünschen, stellt keine sinnvolle Nutzung der Unternehmensressourcen dar, da diese Aktivitäten dem Unternehmen nicht dabei helfen, sein Ziel zu erreichen.

Sie bieten ein Bewertungsinstrument

Organisationsziele stellen einen spezifischen Maßstab dar, der zur Bewertung von Leistung und Produktivität verwendet werden kann. Führungskräfte können bewerten, ob Mitarbeiter ihre individuellen Ziele erreichen, die die Gesamtziele des Unternehmens unterstützen. Mit Zielen als Endpunkt können Teammitglieder und das Unternehmen als Ganzes ihre Fortschritte oder Herausforderungen bei der Erreichung dieser Ziele identifizieren. Mitarbeiter und Manager können ihre Ziele nach Bedarf anpassen, um sie besser an die Ziele der Organisation anzupassen.

Sie fördern das Wachstum

Alle Mitglieder der Organisation können die Vorzüge ihrer Aktivitäten und Verantwortlichkeiten besser einschätzen, indem sie diese mit den Zielen des Unternehmens vergleichen. Anstatt sich auf bestimmte Prozesse oder Rollen festzulegen, verpflichtet sich das Unternehmen zu seinen Zielen. Dies ermöglicht es der Organisation, offener für neue Ideen, Technologien und andere Innovationen zu sein, die ihr beim Erreichen ihrer Ziele helfen können.

So organisieren Sie Organisationsziele in 8 Schritten

Organisationsziele variieren deutlich je nach Branche und Unternehmen, aber es gibt Schritte, die Ihnen dabei helfen, effektive Ziele zu entwickeln, unabhängig von Ihrem Fachgebiet:

1. Überprüfen oder definieren Sie das Leitbild Ihres Unternehmens

Eine klar formulierte Mission hilft Ihrer Organisation und der Öffentlichkeit, Ihr übergeordnetes Ziel zu verstehen. Die Ziele Ihrer Organisation sollten sich direkt aus dieser Vision ergeben und als konkrete Wege zur Verwirklichung Ihrer Mission dienen.

2. Kennen Sie Ihre Stärken und Schwächen

Für viele Organisationen ist es sinnvoll, eine SWOT-Analyse durchzuführen, die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken identifiziert. Dies kann wertvolle Erkenntnisse über Bereiche liefern, in denen Ihr Unternehmen herausragende Leistungen erbringt, und über Bereiche, die möglicherweise mehr Aufmerksamkeit erfordern. Mithilfe dieser Informationen können Sie realistische Ziele festlegen und entscheiden, wie Sie die Ressourcen für Ihr Unternehmen und Ihre Branche angemessen einsetzen.

3. Berücksichtigen Sie Schlüsselfaktoren

Berücksichtigen Sie bei der Festlegung der Unternehmensziele alle relevanten internen oder externen Variablen, die sich auf die Leistung Ihrer Organisation auswirken können, darunter:

  • Budget

  • Ressourcen

  • Technologien

  • Personalbedarf

  • Unternehmenskultur

  • Marktverhalten

  • Umweltbeschränkungen

  • Branchentrends und Best Practices

4. Brainstormen Sie mit Ihren Mitarbeitern

Bitten Sie Ihre Mitarbeiter, Feedback zu Ihrer Organisation zu geben, beispielsweise zu erfolgreichen Strategien und Problembereichen. Mitarbeiter können auch direkt Informationen von Klienten oder Kunden erhalten, die dabei helfen können, die Prioritäten und Ziele Ihres Unternehmens zu bestimmen. Wenn Sie die Perspektiven Ihrer Mitarbeiter und Kunden in Ihre Planung einbeziehen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Ziele praktisch und relevant sind. Darüber hinaus kann Ihnen Mitarbeiterfeedback dabei helfen, ihnen die Tools und die Unterstützung zur Verfügung zu stellen, die sie zur Erfüllung ihrer täglichen Aufgaben benötigen, damit Ihr Unternehmen seine Ziele erreichen kann.

5. Beginnen Sie mit einem Fünfjahresplan

Es ist ratsam, mit der Formulierung Ihrer Ziele zu beginnen und darüber nachzudenken, wo die Organisation in fünf Jahren stehen soll. Von dort aus können Sie langfristige Ziele erstellen, die mit diesen Plänen übereinstimmen, gefolgt von kurzfristigen (einjährigen) Zielen, die zum Erreichen dieser Ziele erforderlich sind.

6. Organisieren Sie Ihre Ziele

Entscheiden Sie, welche Arten von Zielen für Ihr Unternehmen am besten geeignet sind:

  • Strategisch: Strategische Ziele sind in der Regel langfristige, umfassendere Ziele, die für die Organisation als Ganzes gelten. Beispielsweise könnte sich Ihr Unternehmen das strategische Ziel setzen, innerhalb von drei Jahren eine Kundenbindungsrate von 80 % zu erreichen.

  • Taktisch: Taktische Ziele beziehen sich normalerweise auf die jeweilige Abteilung. Das mittlere Management definiert diese Abteilungsziele, die Unternehmen dabei helfen, ihre strategischen Ziele zu erreichen. Ein taktisches Ziel für das oben genannte strategische Ziel könnte sein, 90 % positive Kundenbewertungen zu erreichen.

  • Operativ: Operative Ziele sind kurzfristige, spezifische Ziele, die sich besser zur wöchentlichen oder monatlichen Leistungsmessung eignen und in der Regel von Managern auf niedrigerer Ebene erstellt werden. Ein operatives Ziel, das mit früheren strategischen und taktischen Zielen übereinstimmt, besteht darin, eine Kundenbindungsrate zu erreichen, die das Durchführen von 100 Kundeninformationsanrufen pro Woche erfordern könnte.

  • Ein Ziel oder mehrere Ziele: Ihre Organisation kann sich auf ein Hauptziel konzentrieren, um den aktuellen Fokus Ihres Unternehmens zu demonstrieren, oder Sie können mehrere Hauptziele auswählen.

7. Legen Sie Fristen fest

Bestimmen Sie den Zeitrahmen Ihrer Ziele und das Zieldatum für jedes dieser Ziele. Die Zeitvorgaben sollten realistisch, aber herausfordernd sein. Wenn die Fristen näher rücken, können Manager die notwendigen Anpassungen vornehmen.

8. Weisen Sie jedem Ziel einen Besitzer zu

Wählen Sie aus, welche Abteilungen oder Manager für das Erreichen der einzelnen Organisationsziele verantwortlich sind. Für manche Zwecke mag dies eine logische Definition sein. Wenn Sie beispielsweise das Ziel haben, den Umsatz um 20 % zu steigern, ist es sinnvoll, dieses Ziel dem Vertriebsleiter zu übertragen. Andere Ziele erfordern möglicherweise eine ausführlichere Diskussion und Zusammenarbeit, um eine Schlüsselperson zu identifizieren. Zu den Zielgruppen der fortschrittlichen Logistik gehören beispielsweise die Produktionsabteilung, die Verkaufsabteilung und das Lieferpersonal.

Was sind die Ziele der Organisation?

Zu den Zielen der Organisation gehören:

  • Erfüllung der Mission des Unternehmens. Die Mission eines Unternehmens definiert, warum es existiert und was es erreichen möchte, während seine Organisationsziele festlegen, wie es dies erreichen will.

  • Entwicklung der Organisationspolitik. Die Ziele einer Organisation prägen ihre Richtlinien. Die Standards, die ein Unternehmen seinen Teammitgliedern setzt, müssen mit seiner Mission und seinen Zielen im Einklang stehen.

  • Unternehmen einen Vorteil verschaffen. Starke strategische Ziele können dazu beitragen, Ihr Unternehmen auf dem Markt hervorzuheben, indem Sie eine fokussierte, engagierte Organisation mit klaren Zielen schaffen.

  • Aufteilung der Unternehmensrichtung. Organisationsziele zeigen Mitarbeitern, Kunden, Kunden und Lieferanten, wofür Ihr Unternehmen steht und was es erreichen möchte.

  • Gemeinsame Ziele schaffen. Organisationsziele tragen dazu bei, ein Unternehmen zu vereinen und die Ziele auf ein oder mehrere gemeinsame Ziele auszurichten.

Elemente guter Ziele

Effektive Organisationsziele sollten sein:

SCHLAU

Ziele sind oft am effektivsten, wenn sie den SMART-Prinzipien folgen, die Ziele empfehlen

  • Spezifisch: Ziele müssen klar definiert und auf eine einzelne Funktion bezogen sein.

  • Messbar: Ziele sollten anhand von Kennzahlen wie Prozentsätzen, Dollar und Umfragebewertungen objektiv messbar sein.

  • Ehrgeizig: Ziele sollten anspruchsvoll zu erreichen sein und die Mitarbeiter zu harter und effizienter Arbeit motivieren.

  • Realistisch: Die Ziele des Unternehmens müssen erreichbar sein. Ziele, die unmöglich erscheinen, können für Mitarbeiter entmutigend sein.

  • Pünktlich: Durch die Festlegung von Fristen für Ihre Ziele werden diese klarer und einfacher zu verfolgen.

Transparent

Wenn alle Mitglieder einer Organisation die Ziele des Unternehmens kennen und verstehen, können sie sich als Teil des Teams fühlen. Diese Offenheit und Inklusivität kann zu einem stärkeren Engagement und Beitrag der Mitarbeiter am Arbeitsplatz führen.

Bestätigung

Die Ziele der Organisation müssen die Werte des Unternehmens unterstützen. Sie zeigen, wofür eine Organisation Prioritäten setzt und wofür sie ihre Ressourcen ausgibt. Zu den Zielen können je nach Organisation gehören:

  • Mitarbeiterleistungsbewertungen

  • Leistungskennzahlen

  • Einkommensziele

  • Initiativen zur sozialen Verantwortung

  • Maßnahmen zur Erfüllung der Kundenbedürfnisse

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert