Effektive Tools für die Jobsuche, um einen Job zu finden • BUOM

Um sich auf eine Jobsuche vorzubereiten, müssen Sie mehr über die verschiedenen Tools für die Jobsuche erfahren, die Ihnen beim Einstellungsprozess helfen können. Indem Sie sich diese nützlichen Tools für die Jobsuche ansehen, lernen, wie sie funktionieren und wie Sie sie nutzen sollten, um die Aufmerksamkeit von Arbeitgebern zu erregen, können Sie sich von anderen Jobsuchenden abheben.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die nützlichsten Tools zur Jobsuche, die Sie bei der Suche nach Ihrem nächsten Job verwenden können.

Was sind Tools für die Jobsuche?

Unter Tools für die Jobsuche versteht man alle Methoden, die Ihnen dabei helfen, effizient und effektiv einen Job zu finden. Diese können von Websites für die Jobsuche und Jobbörsen bis hin zu Organisationen, digitalen Medien, Erweiterungen und Programmen reichen. Tools für die Jobsuche helfen Menschen dabei, durch individuelle Suchvorgänge einzigartige Stellenangebote zu finden und sparen so Zeit und Energie.

Hier sind einige Tools zur Jobsuche, die Ihnen bei Ihrer Jobsuche helfen sollen:

Proaktives Netzwerk

Social-Media-Plattformen können als wertvolle Tools für die Jobsuche dienen, wenn sie für die Interaktion mit Ihrer beruflichen Community genutzt werden, um Ihr berufliches Netzwerk zu erweitern. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre Jobsuche beschleunigen können, indem Sie häufig über soziale Medien kommunizieren:

  • Fügen Sie regelmäßig Branchenverbindungen hinzu. Das ständige Hinzufügen neuer Kontakte zu Ihrem Profil ist ein wesentlicher Bestandteil der Aufrechterhaltung eines florierenden Netzwerks von Fachleuten. Verbringen Sie jeden Tag fünf bis zehn Minuten damit, mit anderen Menschen in Ihrer Branche in Kontakt zu treten. Je mehr Kontakte Sie haben, desto mehr Möglichkeiten haben Sie und desto mehr Vertrauen schaffen Sie bei Personalvermittlern.

  • Antworten Sie auf alle Nachrichten von Personalvermittlern und Spezialisten. Sie sollten darauf achten, auf alle Nachrichten zu antworten, die Sie von Personalvermittlern und Branchenexperten erhalten, auch wenn Sie nicht an dem Angebot interessiert sind. Etwas sagen wie: „Vielen Dank, dass Sie sich an uns gewandt haben. Ich kann Ihr Angebot derzeit nicht annehmen, wünsche Ihnen aber viel Glück bei der Kandidatensuche.“ mehr als genug, um ihr Angebot abzulehnen und dabei herzlich und professionell zu bleiben.

  • Teilen Sie Brancheninhalte. Teilen Sie unbedingt interessante Artikel, Videos oder Studien, die Sie in Ihrer Branche finden, mit Ihrem Netzwerk. Dies ermutigt sie zur Teilnahme und hilft ihnen, Sie als eine belesene Person zu sehen, die immer daran interessiert ist, mehr über Ihre Karriere zu erfahren.

  • Liken und kommentieren Sie die Beiträge Ihrer Abonnenten. Eine weitere Möglichkeit, mit Ihrem Netzwerk zu interagieren, besteht darin, bestimmte Beiträge zu liken und darauf zu reagieren, die Ihr Interesse wecken. Kommentare wie „Danke, dass Sie diesen wertvollen Tipp geteilt haben!“ oder „Wow, wie cool!“ helfen Ihnen, direkt mit Mitgliedern Ihres Netzwerks in Kontakt zu treten. Sie können dies sogar als Gelegenheit nutzen, ihnen einen relevanten Artikel per Direktnachricht zu senden, um eine persönlichere Verbindung herzustellen.

Ressourcen für soziale Medien

Hier sind einige Vorteile der Nutzung sozialer Medien bei der Jobsuche:

  • Professionelle Networking-Möglichkeiten: Professionelle Networking-Sites bringen Branchenexperten mit Arbeitgebern zusammen, die nach Kandidaten suchen. Erstellen Sie ein Konto auf einer oder mehreren dieser Websites und fügen Sie eine professionelle Biografie, einen Lebenslauf und ein Anschreiben bei. Wenn die Website über die Option „Zur Einstellung offen“ verfügt, die Arbeitgeber über Ihre Verfügbarkeit informiert, stellen Sie sicher, dass Sie diese aktivieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

  • Job-Benachrichtigungen: Unternehmen nutzen ihre Online-Präsenz häufig, um verfügbare Stellenangebote und Informationen zur Bewerbung auf die Stelle zu veröffentlichen. Wenn Sie daran interessiert sind, für ein bestimmtes Unternehmen zu arbeiten, folgen Sie ihm in den sozialen Medien. Sie erfahren nicht nur mehr über das Unternehmen, seine Werte, Kultur und Ziele, sondern können auch offene Stellen vor Kandidaten finden, die ihnen nicht in den sozialen Medien folgen.

2. Öffentliche Organisationen

Gemeinschaftsorganisationen bieten lokale Beschäftigungsmöglichkeiten und zusätzliche Suchtools für potenzielle Kandidaten. Hier sind zwei Gemeinschaftsorganisationen, bei denen Sie möglicherweise hilfreiche Beschäftigungsressourcen finden können:

  • Gemeindezentren. Gemeindezentren sind lokale Tools für die Jobsuche, die Sie nutzen können. Einige Gemeindezentren verfügen über Jobbörsen, die Stellen in Ihrer Nähe ausschreiben. Je nachdem, was Ihr Gemeindezentrum anbietet, bieten sie möglicherweise Arbeitsvermittlungsdienste für Personen an, die zusätzliche Hilfe benötigen.

  • Bibliotheken. Bibliotheken sind ein großartiges Tool für die Jobsuche für Menschen, die zusätzliche Hilfe beim Navigieren in Ressourcen und beim Einrichten von Online-Bewerbungen benötigen. Viele Bibliotheken verfügen über integrierte Karrierezentren für Mitglieder, die Berufsberatung benötigen.

3. Karrierezentren

Karrierezentren bieten spezielle Tools für die Jobsuche, um potenziellen Bewerbern nicht nur dabei zu helfen, für sie geeignete Jobs zu finden, sondern ihnen auch dabei zu helfen, langfristige Karriereziele festzulegen, die es zu erkunden gilt. Hier sind drei Arten von Karrierezentren:

  • Zeitarbeits- und Arbeitsvermittlungsagenturen: Zeitarbeits- und Arbeitsvermittlungsagenturen sind Organisationen, die Kandidaten in verschiedenen Branchen wie Wirtschaft, Gesundheitswesen, Informationstechnologie, Baugewerbe oder Ingenieurwesen befristete Beschäftigung anbieten. Diese befristeten Jobs ermöglichen es Menschen, verschiedene Bereiche und Positionen auszuprobieren, um den richtigen Karriereweg zu finden. Einige befristete Stellen können in eine Festanstellung umgewandelt werden.

  • Personalagenturen. Personalvermittlungsagenturen arbeiten daran, Personen, die bestimmte Anforderungen erfüllen, mit potenziellen Arbeitgebern zusammenzubringen. Allerdings entscheidet der Arbeitgeber, welcher Kandidat für die Stelle am besten geeignet ist, und diese Stellen sind in der Regel unbefristet.

  • Karrieremessen: Karrieremessen, die auf Hochschul- und Berufsebene stattfinden, ermöglichen es Menschen, sich persönlich mit Unternehmen in einer entspannteren Atmosphäre zu treffen als bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch. Jobmessen sind auch deshalb von Vorteil, weil sie den Menschen die Möglichkeit geben, Chancen wahrzunehmen.

4. Berufsverbände

Berufsverbände sind nützliche Instrumente zur Karriereerkundung, die Einzelpersonen einzigartige Möglichkeiten in ihrer Branche bieten. Hier sind zwei Beispiele für Berufsverbände, die Ihnen bei der Jobsuche helfen können:

  • Branchenorganisationen: Branchenorganisationen sind in der Regel Gesellschaften, Gremien oder Räte, die die Ausbildung und Verfahren in einem bestimmten Bereich kontrollieren. Beispielsweise bietet die American Nurses Association (ANA) nicht nur Zertifizierungsprogramme für zukünftige Krankenpfleger an, sondern verfügt auch über ein Karrierezentrum mit Ressourcen für die Rekrutierung von Krankenpflegern für die Jobsuche.

  • Alumni-Organisationen. Alumni-Organisationen helfen Menschen, mit anderen in Kontakt zu bleiben, die sie in der High School oder am College kennengelernt haben. Es ist auch ein großartiger Kanal für die Jobsuche und zum Networking.

5. Jobbenachrichtigungen

Jobbenachrichtigungen sind Tools für die Jobsuche, die Menschen dabei helfen können, vor anderen Kandidaten auf offene Stellen aufmerksam zu machen. Ein gutes Beispiel für einen Jobsuchalarm ist Gültiger Jobsuchalarm. Sobald eine Person ein kostenloses Konto auf Indeed.com erstellt, hat sie die Möglichkeit, sich per E-Mail oder Telefon für Jobbenachrichtigungen anzumelden. Sie können diese Benachrichtigungen so anpassen, dass sie über offene Stellen in einem bestimmten Unternehmen oder Bereich informiert werden.

Unternehmens- und Gehaltsrecherche

Mit diesen Optionen können Benutzer spezifische und zuverlässige Details untersuchen:

  • Firmenwebsites. Wenn Sie für ein bestimmtes Unternehmen arbeiten möchten, finden Sie häufig offene Stellen auf der Website dieses Unternehmens. Mit dieser Option können Informationen direkt aus der Quelle bereitgestellt werden. Einige Unternehmen haben sogar „Karriere“-Seiten mit Stellenangeboten und Einstellungsmöglichkeiten.

  • Lohn: Lohn Mit dem Tool können Benutzer nach erwarteten Durchschnittsgehältern für einen bestimmten Job in Bezug auf die lokale und staatliche Wirtschaft suchen. Darüber hinaus können Kandidaten die Gehälter für dieselbe Position in verschiedenen Bereichen vergleichen, um die besten Orte für die Arbeitssuche zu ermitteln.

Verzeichnisse für die Jobsuche

Bei Jobsuchverzeichnissen handelt es sich in der Regel um Websites, die Arbeitssuchenden die Suche nach Jobs nach Berufsbezeichnung, Gehalt, Standort und Unternehmen ermöglichen. Diese Suchbegriffe verknüpfen potenzielle Kandidaten mit den relevantesten Stellenangeboten, die Unternehmen im Verzeichnis aufgeführt haben. Hier sind zwei Beispiele für Stellenverzeichnisse, die Sie erkunden können:

  • Lokale Verzeichnisse: Lokale Verzeichnisse sind spezifisch für den Standort einer Person. Diese Jobsuch-Websites bieten Stellenangebote nur für Stellen in einer bestimmten Stadt, einem bestimmten Ort oder einem bestimmten Bundesland. Dies ermöglicht es den Menschen, Arbeitsplätze in ihrer Nähe zu finden.

  • Rechts: Rechts ist ein Stellensuchverzeichnis, das potenziellen Bewerbern die Möglichkeit bietet, mithilfe erweiterter Suchbegriffe spezifische Ergebnisse zu Stellenangeboten in ihrem Bereich zu finden. Kandidaten können sich auf Stellen bewerben, indem sie ein kostenloses Konto erstellen und ihren Lebenslauf und ihr Anschreiben hochladen, um sich schnell zu bewerben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert