7 Zertifizierungen für Tagespflegekräfte, die Sie in Betracht ziehen sollten • BUOM

Der Erwerb bestimmter Zertifizierungen kann Ihnen dabei helfen, einen Job zu finden oder weiterhin als Kindertagespflegerin zu arbeiten. Diese Zertifizierungen können nicht nur Ihre Fähigkeiten als Kinderbetreuer verbessern, sondern auch dazu beitragen, Ihr Engagement für die Branche zu demonstrieren. Viele Zertifizierungen können Ihnen dabei helfen, die neuesten Sicherheits- und Kinderbetreuungsprotokolle zu erlernen. In diesem Artikel besprechen wir die Bedeutung von Zertifizierungen als Tagespflegekraft sowie mehrere Zertifizierungen, die Sie für den beruflichen Aufstieg in Betracht ziehen könnten.

Die Bedeutung von Zertifikaten für Kindergärtnerinnen

Zertifizierungen für Tagesbetreuer können Ihnen dabei helfen, Ihr Engagement und Engagement für Ihre Kinderbetreuungsaufgaben unter Beweis zu stellen. In einigen Kinderbetreuungseinrichtungen müssen die Mitarbeiter möglicherweise über bestimmte Zertifizierungen verfügen, beispielsweise Erste Hilfe oder HLW. Auch wenn an Ihrem Arbeitsplatz keine Zertifizierungen erforderlich sind, können sie Ihnen viele Vorteile bieten, darunter:

  • Notfallvorsorge: Zertifizierungen können Ihnen helfen, sich auf Notfälle vorzubereiten. Sie vermitteln Ihnen die Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie zur Lösung häufiger Probleme benötigen.

  • Kindersicherheit. Durch Erste-Hilfe- und Notfallschulungen erhalten Sie das nötige Wissen, um eine sichere Umgebung für Kinder zu schaffen.

  • Erhöhte Beschäftigungsmöglichkeiten: Der Erwerb bestimmter Zertifizierungen kann Sie für zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten und Beförderungen qualifizieren. Zertifizierungen können Ihnen dabei helfen, sich von anderen Kandidaten abzuheben.

  • Bessere Löhne: Einige Kinderbetreuungseinrichtungen sind bereit, Arbeitnehmern mit Zertifizierungen höhere Löhne zu zahlen, da diese stärker nachgefragt werden. Immer mehr Eltern entscheiden sich für eine Kindertagesstätte mit zertifizierten Fachkräften.

Zertifikate für Kindergärtnerinnen

Für die Arbeit als Tagespflegekraft in Ihrem Bundesstaat sind möglicherweise einige Zertifizierungen erforderlich. Andere können Ihnen jedoch dabei helfen, Ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und ein wettbewerbsfähigerer Kandidat zu werden. Hier sind einige Zertifizierungen für Tagespflegekräfte, die Sie möglicherweise in Betracht ziehen sollten:

CDA-Zertifizierung (Child Development Specialist).

Die CDA-Zertifizierung (Child Development Associate) ist eine Qualifikation zur frühkindlichen Bildung, die Schüler auf die Arbeit mit kleinen Kindern vorbereitet. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung der emotionalen, körperlichen, intellektuellen und sozialen Entwicklung kleiner Kinder.

Anforderungen: Für die Zertifizierung (CDA) sind mindestens 480 Stunden Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und 120 Stunden formale Ausbildung in der Kinderbetreuung erforderlich. Diese Anforderungen müssen innerhalb der letzten fünf Jahre eingetreten sein. Sobald Sie diese Anforderungen erfüllt haben, müssen Sie einen Antrag bei der National Association for the Education of Young Children (NAEYC) einreichen. Die Bewerbung erfordert außerdem Elemente wie das Feedback der Eltern, die Beobachtung durch einen Vertreter des Vorstands und die Teilnahme an einem Multiple-Choice-Test. In einigen Bundesstaaten wird diese Zertifizierung möglicherweise als Child Care Professional (CCP)-Zertifizierung bezeichnet.

Erste-Hilfe- und CPR-Zertifizierung

Erste-Hilfe- und HLW-Zertifizierungen sind beim Amerikanischen Roten Kreuz erhältlich. Einige Bundesstaaten oder Kinderbetreuungseinrichtungen können diese Zertifizierungen verlangen, aber auch wenn sie nicht erforderlich sind, ist es hilfreich, eine solche zu haben. Diese Zertifizierung vermittelt Ihnen die Grundlagen der Ersten Hilfe und HLW in Notfallsituationen. Für diejenigen, die in der Pädiatrie arbeiten, ist auch die Zertifizierung als Facharzt für Erste Hilfe für Kinder verfügbar.

Anforderungen: Um eine Zertifizierung in Erster Hilfe oder HLW zu erhalten, müssen Sie eine persönliche oder Online-Schulung absolvieren. Nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses ist die Zertifizierung zwei Jahre lang gültig und kann dann erneuert werden.

Zertifizierung zur frühkindlichen Bildung (ECE)

Die Zertifizierung „Early Childhood Education“ (ECE) ist ideal für Menschen, die eine Karriere in der Kinderbetreuung anstreben, aber wenig oder keine Erfahrung haben. Die Zertifizierung bereitet Sie durch ein Zertifikats- oder Diplomprogramm auf die Arbeit mit kleinen Kindern vor.

Voraussetzungen: Sie benötigen einen High-School-Abschluss, um sich für das ECE-Programm anzumelden. Sie können Online-Kurse belegen und das Programm in nur einem Jahr für ein Zertifikat oder in zwei Jahren für ein Diplom abschließen.

Fortbildung in der Kinderbetreuung

Das Amerikanische Rote Kreuz bietet drei Zertifizierungskurse an, die Babysitting-Grundlagen, Nanny-Schulung und fortgeschrittene Kinderbetreuungsschulung umfassen. Diese Zertifizierungen sind für Tagespflegekräfte mit unterschiedlichem Erfahrungsniveau nützlich.

Voraussetzungen: Für den Kurs Babysitting Basics kann sich jeder ab 11 Jahren anmelden. Für eine Nanny-Ausbildung kann sich jeder zwischen 11 und 15 Jahren anmelden. Jeder, der beruflich in der Kinderbetreuung tätig ist und eine staatliche Lizenz erwerben möchte, kann an einem Weiterbildungskurs zur Kinderbetreuung teilnehmen.

Wassersicherheit

Wenn Sie in einem Gebiet mit Wasser mit Kindern arbeiten, ist es wichtig, über ein Wassersicherheitszertifikat zu verfügen. Sie können eine Wassersicherheitszertifizierung über das Amerikanische Rote Kreuz oder durch die Teilnahme an einem Kurs bei Ihrem örtlichen YMCA erhalten.

Anforderungen: Die Anforderungen für Wassersport- und Wassersport-Zertifizierungsprogramme variieren je nachdem, wo Sie den Kurs absolvieren. Die meisten erfordern den Abschluss eines Präsenzkurses sowie einen körperlichen Test.

Verband der Spezialisten für Neugeborenenpflege

Wenn Sie mit Neugeborenen arbeiten, sollten Sie eine Zertifizierung durch die Neonatal Nursing Specialists Association (NCSA) in Betracht ziehen. Dieses Programm bereitet Sie gezielt auf die Arbeit mit Neugeborenen vor.

Anforderungen: Die Zertifizierung als Neonatal Nursing Specialist erfordert den Abschluss eines genehmigten Kurses oder Seminars, den erfolgreichen Abschluss einer Prüfung und eine Mindeststundenzahl, je nachdem, wo Sie die Schulung absolvieren. Die Zertifizierung ist über die Newborn Care Training Academy erhältlich.

Grundkenntnisse im Babysitten

Die Zertifizierung grundlegender Nanny-Fähigkeiten kann Ihnen dabei helfen, Dienstleistungen in privaten Pflegeeinrichtungen anzubieten. Diese Zertifizierung kann über die International Nanny Association erworben werden.

Anforderungen: Sie müssen den Basic Skills Assessment for Newborn Caregivers der International Association of Nannies erfolgreich absolvieren. Dies ist ein Multiple-Choice-Test mit 40 Fragen, der online verfügbar ist. Um an der Prüfung teilnehmen zu können, müssen Sie einen Nachweis über aktuelle CPR- und Erste-Hilfe-Zertifizierungen vorlegen.

Tipps zum Einfügen von Zertifizierungen in Ihren Lebenslauf und Ihr Anschreiben

Es ist eine gute Idee, alle Zertifizierungen, die Sie haben, in Ihrem Lebenslauf und Anschreiben hervorzuheben. Mit den folgenden Tipps gelingt Ihnen das:

  • Heben Sie Ihre Fähigkeiten in der Kinderbetreuung hervor: Neben der Auflistung Ihrer erworbenen Zertifizierungen kann es auch hilfreich sein, die Fähigkeiten in der Kinderbetreuung hervorzuheben, die Sie während Ihrer Ausbildung erworben haben.

  • Listen Sie die in der Stellenbeschreibung enthaltenen Zertifizierungen auf. Wenn in der Stellenbeschreibung ausdrücklich eine Zertifizierung erwähnt wird, sei es eine Anforderung oder eine Empfehlung, stellen Sie sicher, dass es sich um eine der ersten auf der Liste handelt.

  • Fügen Sie alle relevanten Schulungen hinzu: Bei einigen Zertifizierungen müssen Sie eine Schulung absolvieren. Wenn Sie alle von Ihnen abgeschlossenen Schulungen auflisten, können Sie Ihre Erfahrung in der Kinderbetreuung besser nachweisen.

  • Heben Sie eine wichtige Lektion hervor: Sie können Ihre Bewerbung noch hervorheben, indem Sie nicht nur alle Ihre Zertifizierungen auflisten, sondern auch eine wichtige Lektion oder das, was Sie aus jeder einzelnen gelernt haben, hervorheben.

Tipps zum Besprechen von Zertifizierungen während eines Vorstellungsgesprächs

Im Vorstellungsgespräch können Sie auch Ihre Zeugnisse besprechen. Hier sind einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, Zertifizierungen in Vorstellungsgesprächen zu nutzen, um Ihre Erfahrung zu demonstrieren:

  • Bieten Sie Beispiele dafür, wie Zertifizierungen Ihnen in Ihrer Karriere geholfen haben. Neben der Auflistung Ihrer Zertifizierungen kann es auch hilfreich sein, konkrete Beispiele dafür anzugeben, wie Ihre Zertifizierungsschulung Ihnen bei Ihrer Arbeit geholfen hat.

  • Verwenden Sie die STAR-Methode, um Zertifizierungen zu erhalten: Die STAR-Methode, bei der eine verhaltensbezogene Interviewfrage mit einer bestimmten Situation, Aufgabe, Aktion und einem bestimmten Ergebnis beantwortet wird, kann eine gute Möglichkeit sein, Zertifizierungen zu erhalten.

  • Sprechen Sie über Ihre Beweggründe, Zertifizierungen anzustreben: Es kann auch hilfreich sein, zu besprechen, was Sie dazu motiviert hat, Zertifizierungen anzustreben.

  • Besprechen Sie Pläne für zusätzliche Zertifizierungen: Sie können im Vorstellungsgespräch auch alle Zertifizierungen besprechen, an denen Sie arbeiten möchten. Dies zeigt Ihr Engagement für die Branche und die Ausbildung.

Bitte beachten Sie, dass keines der in diesem Artikel genannten Unternehmen mit Indeed verbunden ist.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert