6 Schritte zum Steuerberater • BUOM

Steuerberater helfen Einzelpersonen, Kleinunternehmern und großen Organisationen. Sie arbeiten daran, Menschen finanziell zu beraten und anderen dabei zu helfen, Wege zu finden, ihre Steuerschuld zu reduzieren. Wenn Sie daran interessiert sind, Menschen zu helfen und gut mit Zahlen umgehen können, möchten Sie vielleicht mehr darüber erfahren, wie Sie Steuerberater werden. In diesem Artikel erklären wir, was ein Steuerberater macht, listen die sechs Schritte auf, die Sie durchlaufen müssen, um Steuerberater zu werden, und beschreiben die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein.

Was ist ein Steuerberater?

Ein Steuerberater ist eine Person, die ihr tiefes Rechtsverständnis einsetzt, um Kunden und Kundenunternehmen bei der Bewältigung steuerlicher Verpflichtungen und finanzieller Situationen zu beraten. Sie interpretieren komplexe Finanzinformationen und helfen Menschen, Gesetze einzuhalten und sich an die Regeln und Vorschriften des Gesetzes zu halten. Im Idealfall helfen Steuerberater ihren Mandanten durch eine strategische Finanzplanung für die Zukunft und eine gründliche Steuervorbereitung dabei, ihre Steuerschulden zu minimieren. Hier sind die sechs Hauptaufgaben von Menschen, die in der Steuerberatung tätig sind:

  • Treffen mit Kunden und Kundenunternehmen.

  • Berechnung und Beurteilung der Steuerverbindlichkeiten.

  • Erstellung von Steuererklärungen für Kunden und Kundenunternehmen.

  • Entwicklung von Plänen und Steuerstrategien für Privatkunden.

  • Bleiben Sie über Steuergesetze und -vorschriften auf dem Laufenden.

  • Einsatz von Computersoftware zum Zusammenstellen und Sammeln von Daten.

So werden Sie Steuerberater

Hier sind sechs Schritte zum Berufseinstieg als Steuerberater:

1. Recherchieren Sie die Branche und Karriere

Der erste Schritt auf dem Weg zum Steuerberater besteht darin, sich möglichst umfassend über den Beruf und die Branche zu informieren. Lesen Sie Bücher zum Steuerrecht und recherchieren Sie im Internet nach Vorabinformationen über den Beruf als Steuerberater. Sie können auch an einem Webinar oder Seminar für angehende Steuerberater teilnehmen.

Darüber hinaus können Sie Kontakt zu Personen aufnehmen, die Steuerberatungsleistungen anbieten, und mit ihnen über ihren Werdegang sprechen. In Ihren Gesprächen erfahren Sie möglicherweise Informationen, die Ihnen helfen, die täglichen Erwartungen und die Gesamtvergütung zu verstehen. Sie können auch mehr über Arbeitszufriedenheit und Wachstumspotenzial erfahren.

2. Erwerben Sie einen Bachelor-Abschluss

Nachdem Sie die Arbeit als Steuerberater kennengelernt haben, ist der nächste Karriereschritt der Erwerb eines Bachelor-Abschlusses. Erwägen Sie einen Abschluss in Rechnungswesen, Finanzen oder Wirtschaftswissenschaften. Bei einer Vollzeiteinschreibung sollte der Abschluss eines Bachelorstudiums etwa vier Jahre dauern.

Ein vierjähriger Abschluss kann Ihnen dabei helfen, viele der Fähigkeiten und Erfahrungen zu erwerben, die Sie für Ihre Karriere benötigen. Gleichzeitig können Sie Kontakte zu Branchenexperten knüpfen, Ihr berufliches Netzwerk erweitern und Zugang zu besseren Jobs erhalten.

3. Überprüfen Sie die CPA-Anforderungen Ihres Staates.

CPA steht für Certified Public Accountant. Für eine Karriere als Steuerberater ist der Abschluss als Wirtschaftsprüfer keine Voraussetzung, es handelt sich jedoch um eine sehr gefragte Position in den Bereichen Rechnungswesen, Finanzen und Steuerberatung.

Jeder Staat hat seine eigenen spezifischen Anforderungen für den Erhalt einer offiziellen CPA-Lizenz. Jeder Staat hat unterschiedliche Bildungs-, Erfahrungs- und Ausbildungsanforderungen, aber alle Staaten verlangen von den Kandidaten, dass sie die CPA-Prüfung ablegen und bestehen. Abhängig von Ihrem Standort benötigen Sie möglicherweise sechs Monate bis zwei Jahre Branchenerfahrung, bevor Sie die CPA-Prüfung ablegen können.

4. Bewerben Sie sich für ein Praktikum

Ein Praktikum ist eine berufliche Lernerfahrung, die manchmal bezahlt oder unbezahlt ist. Unabhängig davon, ob es bezahlt wird oder nicht, ergeben sich die meisten Vorteile aus praktischer Erfahrung, Networking-Möglichkeiten und Schulungen am Arbeitsplatz. Praktika dauern in der Regel zwischen einem und neun Monaten. Sie können sich im letzten Jahr nach der Schule für ein Praktikum bewerben oder bis nach Ihrem Abschluss warten.

Für angehende Steuerberater ist das Sammeln von Praktikumserfahrungen besonders wichtig, da es ein wichtiger Schritt für diejenigen ist, die ihre Fähigkeiten verbessern möchten. Der Erwerb der Bezeichnung CPA bzw. Wirtschaftsprüfer stellt die höchste Zertifizierung für Steuerberater dar. Abhängig von den Gesetzen Ihres Staates kann die während eines Praktikums aufgewendete Zeit für diese Auszeichnung angerechnet werden.

5. Bestehen Sie die CPA-Prüfung und beantragen Sie die Lizenz

Die CPA-Prüfung ist ein vierteiliger Test, bei dem jede Komponente über einen Zeitraum von 18 Monaten absolviert wird. Unabhängig davon, in welchem ​​Bundesstaat Sie die Prüfung ablegen, ist jeder Test vom American Institute of Certified Public Accountants genehmigt und standardisiert. Die Prüfung testet die Kenntnisse und das Verständnis einer Person in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Finanzbuchhaltung und -berichterstattung, Regulierung, Wirtschaft und Bescheinigung.

Sobald Sie die vierteilige CPA-Prüfung abgeschlossen und bestanden haben, können Sie die staatliche Lizenz beantragen. Jeder Staat hat seine eigenen Lizenzanforderungen. Informieren Sie sich daher unbedingt darüber, welche Dokumente Sie mit Ihrem Antrag einreichen müssen.

6. Bewerben Sie sich als Steuerberater

Sobald Sie Ihr Studium abgeschlossen, Praktikumserfahrungen gesammelt und Ihr Zertifikat erworben haben, ist es an der Zeit, sich für eine Stelle als Steuerberater zu bewerben. Möglicherweise bewerben Sie sich um eine Stelle bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Boutique-Steuerberatungsgesellschaft oder einer Anwaltskanzlei. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Stellen als Steuerberater in Behörden auf lokaler, Landes- und Bundesebene. Sie können sich sogar bei einem privaten Unternehmen bewerben oder Ihr eigenes Steuerberatungsunternehmen gründen.

Fähigkeiten und Eigenschaften für eine erfolgreiche Karriere in der Steuerberatung

Hier ist eine Liste von acht Fähigkeiten und Qualitäten, die Sie für eine erfolgreiche Karriere als Steuerberater entwickeln müssen:

Mathematische Fähigkeiten

Steuervorbereitung und Steuerberatung erfordern ein gutes Verständnis der Finanzmathematik. Jemand in diesem Bereich muss in der Lage sein, Berechnungen durchzuführen, mathematische Vorhersagen zu treffen und Prozentsätze und Prozentsätze zu berechnen.

Dieser Beruf ist nicht dasselbe wie der eines Buchhalters, es gibt jedoch viele Gemeinsamkeiten. Aus diesem Grund müssen qualifizierte Steuerberater über einen ausgeprägten mathematischen Hintergrund und ein Verständnis für wirtschaftliche und finanzielle Grundlagen verfügen.

Liebe zum Detail und Präzision

Jemand mit viel Liebe zum Detail prüft Dokumente und erledigt Aufgaben gründlich. Steuerberater überprüfen regelmäßig eine Vielzahl von Finanzdokumenten und -berichten. Daher ist es wichtig, bei der Prüfung konzentriert zu bleiben. Der Berater muss in der Lage sein, kleine Inkonsistenzen oder Fehler zu erkennen, um korrekte Steuerinformationen melden und verwalten zu können.

Unternehmen und Privatpersonen verlassen sich auf die Genauigkeit des Beraters. Jede Zahl und Berechnung ist wichtig, und eine ordnungsgemäße Dokumentation ist unerlässlich, um die Steuergesetze einzuhalten, die Steuergesetze einzuhalten und Kunden dabei zu helfen, weitere Steuerverbindlichkeiten zu vermeiden.

Strategisches Denken und Problemlösung

Große Konzerne, Kleinbetriebe und Privatpersonen wenden sich bei großen finanziellen Belastungen regelmäßig an professionelle Steuerberater. In solchen Fällen ist es wichtig, dass der Berater in der Lage ist, strategisch über das Problem oder die Probleme seines Kunden nachzudenken. Erfolgreiche Berater nutzen Problemlösungsfähigkeiten, um die Bedürfnisse ihrer Kunden zu interpretieren, und sie wenden kreative Finanzstrategien und ihr fundiertes Wissen im Steuerrecht an, um Situationen besser zu meistern und für die Zukunft zu planen.

Professionelle Organisation

Unter beruflicher Organisation versteht man die Fähigkeiten und Techniken, die eine Person bei der Arbeit einsetzt, um bestmöglich zu einer produktiven und effizienten Routine und Umgebung beizutragen. Dazu kann gehören, wie eine Person ihren Zeitplan einhält, ihren Arbeitsplatz aufräumt und ihre Dateien oder Dokumente organisiert.

Steuerberater müssen organisiert sein, da sie mit einer Vielzahl von Berichten, Berechnungsmodellen und Finanzbuchhaltungsunterlagen ihrer Kunden und Kundenunternehmen zu tun haben. Diese Dokumente müssen häufig vertraulich behandelt und entsprechend archiviert werden.

Damit ein Berater eine genaue und effektive Steuerberatung leisten kann, muss er außerdem sicherstellen, dass er über alle Informationen über seine Kunden verfügt. Dies lässt sich am besten durch die Aufrechterhaltung eines organisierten Arbeitsbereichs und die Aufrechterhaltung eines funktionierenden Systems für digitale und physische Dateien und Kundeninformationen erreichen.

Computernavigation

Steuerberater nutzen häufig Buchhaltungs- und Finanzanalysesoftware. Sie können auch Tabellenkalkulationen verwenden, die sie selbst entworfen haben. Um die Richtigkeit ihrer finanziellen Fakten und Zahlen sicherzustellen, ist es wichtig, dass Aufzeichnungen und Berichte elektronisch gespeichert werden. Aus diesem Grund müssen Steuerberater den Umgang mit Computern und anderen Technologien beherrschen.

Verbale Kommunikation und Empathie

Verbale Kommunikation bezieht sich auf die Fähigkeit einer Person, ihre Gedanken und Ideen durch gesprochene Sprache zu vermitteln, während Empathie die Fähigkeit einer Person ist, die Gefühle und Erfahrungen einer anderen Person zu verstehen. Steuerberater helfen regelmäßig Privatpersonen und Kleinunternehmern. In diesen Fällen ist es wichtig, dass Berater über ausgeprägte mündliche Kommunikationsfähigkeiten verfügen, um Informationen und Ratschläge zur Steuerstrategie zu vermitteln. Es ist auch wichtig, dass Berater ein Gespür für die emotionalen Bedürfnisse und Umstände ihrer Klienten haben.

Konstruktive Kritik und Feedback annehmen

Feedback und konstruktive Kritik sind Formen der Kommunikation, die zu beruflicher Weiterentwicklung führen können. Steuerberater erhalten möglicherweise Feedback von ihren Vorgesetzten, Kollegen, Kunden, Kundenvertretern oder Kundenunternehmen. Aus diesem Grund muss ein erfolgreicher Berater in der Lage sein, Feedback und Anregungen am Arbeitsplatz gut aufzunehmen.

Es ist wichtig, dass sie den Leuten zuhören, die sie beraten, und sie müssen Feedback wertschätzen und es als Möglichkeit nutzen, um zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Zu diesem Zweck kann der Berater aktives Zuhören nutzen, klärende Fragen stellen und eine Selbstreflexion durchführen, um zu sehen, welche Verbesserungen vorgenommen werden können.

Engagement für kontinuierliches Lernen

Es ist wichtig, dass Steuerberater nach beruflicher Weiterentwicklung und kontinuierlichem Lernen streben. Steuergesetze und Steuervorschriften werden regelmäßig aktualisiert und geändert, um neuen Initiativen, sozialen Fragen und wirtschaftlichen Veränderungen Rechnung zu tragen. Es ist wichtig, dass Berater sich dieser Veränderungen bewusst sind, damit sie ihre Kunden bestmöglich beraten können.

Sobald ein Steuerberater eine CPA-Lizenz erworben hat, müssen außerdem mehrere Weiterbildungsanforderungen erfüllt werden, um diese Lizenz aufrechtzuerhalten. Zu diesen Anforderungen gehören regelmäßig formelle Schulungsstunden, darunter Kurse zu Ethik, Compliance und Steuerrechtsänderungen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, kann ein Steuerberater an Seminaren teilnehmen, sich für Präsenz- oder Online-Kurse anmelden oder an Konferenzen teilnehmen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert