Warum ist Ihr Händedruck im Vorstellungsgespräch wichtig? (Plus Tipps) • BUOM

1. September 2021

Wenn Sie einen professionellen Arbeitgeber zum ersten Mal treffen, begrüßen Sie ihn oft mit einem Handschlag. Während die Art und Weise, wie Sie Fragen beantworten und sich auftreten, der wichtigste Aspekt eines Vorstellungsgesprächs ist, kann Ihr Händedruck beim Personalchef einen großen Eindruck hinterlassen. Wenn Sie verstehen, warum Personalmanagern Ihr Händedruck am Herzen liegt, können Sie ihn im Voraus vorbereiten und verbessern. In diesem Artikel erklären wir, warum Ihr Händedruck in einem Vorstellungsgespräch so wichtig ist und geben Tipps, wie Sie mit Ihrem Händedruck einen guten professionellen Eindruck hinterlassen.

Warum ist Ihr Händedruck im Vorstellungsgespräch wichtig?

Hier sind einige Gründe, warum Ihr Händedruck in einem Vorstellungsgespräch wichtig ist:

Einen ersten Eindruck hinterlassen

Ein Händedruck ist normalerweise eine der ersten persönlichen Interaktionen, die Sie mit einem Interviewer haben. Oftmals fällen Menschen ihre ersten unbewussten Urteile auf der Grundlage der ersten Momente, in denen sie andere Menschen treffen. Ihr Händedruck ist Teil des ersten Eindrucks, den Sie vor dem Interview beim Interviewer hinterlassen. Die Art und Weise, wie Sie ihm die Hand geben, kann sich also darauf auswirken, wie er den Rest des Interviews wahrnimmt.

Ein guter Händedruck kann dafür sorgen, dass Sie dem Personalchef in Erinnerung bleiben, wenn er Ihr Vorstellungsgespräch später noch einmal bespricht. Wenn Sie mit einem freundlichen, professionellen Händedruck einen positiven Eindruck hinterlassen, können Sie Ihre Antworten auch mit Ihrer ursprünglichen Vorstellung in Verbindung bringen.

Eine Verbindung herstellen

Wenn Sie jemandem die Hand geben, stellen Sie eine persönliche Verbindung zu ihm her. Bei einem professionellen Händedruck nehmen Sie auch Blickkontakt mit Ihrem Gegenüber auf und lächeln ihm zu. Diese Art der körpersprachlichen Verbindung ist der Beginn Ihrer beruflichen Beziehung und gibt den Ton für Ihr Vorstellungsgespräch vor. Wenn Sie einen Job bekommen, entsteht auch eine Bindung für Ihr Arbeitsverhältnis.

Wenn Sie jemanden mit einem herzlichen und einladenden Händedruck begrüßen, fühlt er sich während des Vorstellungsgesprächs möglicherweise wohler bei Ihnen und ist empfänglicher für Ihre Antwort. Ein fester Händedruck gibt Ihnen eine bessere Möglichkeit, eine zwischenmenschliche Beziehung zu Ihren Gesprächspartnern aufzubauen.

Nonverbale Kommunikation

Der Händedruck ist eine Form der nonverbalen Kommunikation, auf die viele Interviewer bei Vorstellungsgesprächen achten. Es kann nonverbal Aspekte Ihrer Einstellung zu einer Situation ausdrücken, beispielsweise wie sehr Sie sich auf die Stelle freuen. Personalmanager können Ihre nonverbale Kommunikation und Körpersprache bewerten, um festzustellen, wie sicher Sie sich bei Ihren Antworten sind und wie Sie mit anderen interagieren. Wenn Sie sich für eine Position an vorderster Front bewerben, bei der Sie mit Kunden interagieren, möchte der Personalmanager möglicherweise wissen, dass Sie nonverbal erfolgreich mit anderen kommunizieren können.

Bringen Sie Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck

Während es einige grundlegende Richtlinien für das Händeschütteln im professionellen Umfeld gibt, hat jeder seinen eigenen subtilen Handschlagstil. Die Art und Weise, wie Sie während eines Vorstellungsgesprächs die Hand schütteln, kann dem Interviewer eine Vorstellung von Ihrer Persönlichkeit am Arbeitsplatz vermitteln. Manche Menschen mit ausgeprägten Führungsqualitäten können beispielsweise fest die Hand schütteln, während andere mit einer aufgeschlossenen Persönlichkeit beim Händeschütteln strahlend lächeln. Es ist wichtig, dass Ihr Händedruck den angemessenen Erwartungen der beruflichen Situation entspricht und dennoch Ihren natürlichen Qualitäten und Fähigkeiten entspricht.

Respekt zeigen

Ein Händedruck, der ein Vorstellungsgespräch beginnt und beendet, ist in einer beruflichen Situation ein Zeichen von Respekt. Wenn ein Interviewer eine Einstellungsentscheidung trifft, beurteilt er möglicherweise Ihre Fähigkeit, sich während des Interviews respektvoll zu verhalten. Wenn Sie auf den Gesprächspartner zugehen und seinen Händedruck entgegennehmen, bedeutet das, dass Sie ihn am Arbeitsplatz respektieren und sich darauf freuen, ihn kennenzulernen. Wenn Sie eine Gruppe von Personen befragen, schütteln Sie allen im Raum die Hand und schenken Sie ihnen die gleiche Zeit und Aufmerksamkeit. Indem Sie Ihren Händedruck im Vorfeld perfektionieren, zeigen Sie, dass Sie sich gründlich auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet haben.

Erfahrungsnachweis

Ein guter Händedruck kann zeigen, dass Sie über Berufserfahrung verfügen, was zeigt, dass Sie in Ihrer Rolle hervorragende Leistungen erbringen können, wenn der Personalmanager Sie auswählt. Wenn Sie in einem professionellen Umfeld arbeiten, können Sie bei der Interaktion mit Kunden, bei Verhandlungen mit Geschäftspartnern oder bei der Kommunikation mit anderen in Ihrem Bereich mit vielen Handschlägen rechnen.

Der Personalmanager möchte möglicherweise die Qualität Ihres Händedrucks testen, um zu sehen, wie gut Sie das Unternehmen anderen gegenüber repräsentieren. Indem Sie vor einem Vorstellungsgespräch an Ihrem Händedruck arbeiten, können Sie sich als jemand darstellen, der mehr Erfahrung im Umgang mit anderen in einem beruflichen Umfeld hat.

Was sagt Ihr Händedruck über Sie aus?

Ihr Händedruck kann viele Ihrer persönlichen Qualitäten und Eigenschaften auf subtile Weise zum Ausdruck bringen. Hier sind einige Eigenschaften, die ein Händedruck während eines Vorstellungsgesprächs anzeigen kann:

Vertrauen

Die Art und Weise, wie Sie beim Händedruck vorgehen, zeigt oft, wie sicher Sie im Vorstellungsgespräch sind. Viele Aspekte eines Händedrucks zeugen von Selbstvertrauen, darunter die Stärke Ihres Griffs, die Stärke des Augenkontakts und die Kraft Ihrer Handbewegungen. Sie möchten, dass Ihre Bewegungen durchsetzungsfähig und selbstbewusst sind, sich aber auch der anderen Person bewusst sind.

Freundlichkeit

Auch Ihr Händedruck zeigt, wie sympathisch und freundlich Sie im Umgang mit anderen Menschen sind. Während der eigentliche Händedruck Ihre Geselligkeit möglicherweise nicht direkt zum Ausdruck bringt, ist dies durch die mit dem Händedruck verbundene Körpersprache der Fall. Wenn Sie sich einer anderen Person nähern, lächeln Sie und halten Sie Ihre andere Hand sichtbar, um Offenheit zu zeigen. Um beim Händeschütteln Freundlichkeit zu zeigen, begrüßen Sie ihn mündlich und halten Sie ihn fest, aber nicht zu fest.

Führung

Für viele Menschen ist ein fester Händedruck ein Zeichen für Führungspotenzial. Da ein fester, selbstbewusster Händedruck Vertrauen bei Menschen aufbauen und einen guten Eindruck hinterlassen kann, kann er auch zu einem Gefühl des Vertrauens in Ihre Führungsqualitäten führen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie an Beförderungen, Führungspositionen oder einem Aufstieg innerhalb der Organisation interessiert sind.

Tipps zur Verbesserung Ihres Händedrucks

Hier sind einige Tipps, mit denen Sie Ihren Händedruck vor einem Vorstellungsgespräch verbessern können:

  • Üben Sie Multitasking: Beherrschen Sie alle Elemente eines Händedrucks, einschließlich Augenkontakt, Lächeln, verbale Begrüßung und das Ausstrecken der Hand zum Händeschütteln.

  • Beobachten Sie die Körpersprache: Achten Sie auf die körpersprachlichen Signale anderer, damit Sie wissen, wann es Zeit ist, sich die Hand zu geben.

  • Verwenden Sie standardmäßig Ihre rechte Hand: Da die meisten Menschen Rechtshänder sind, bereiten Sie sich darauf vor, dem Interviewer mit der rechten Hand die Hand zu schütteln. Wenn Sie Linkshänder sind, üben Sie das Händeschütteln mit der rechten Hand.

  • Bitten Sie um Ratschläge zum Händeschütteln: Begrüßen Sie Freunde und Familie und fragen Sie sie dann, was Sie ändern können, um einen besseren Eindruck zu hinterlassen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert