Definition, Typen und Strategien • BUOM

Unternehmenswachstum ist ein natürlicher, erwarteter und geförderter Prozess für Unternehmen, die in ihrer Branche wachsen und erfolgreich sein möchten. Erfolgreiches Wachstum erfordert eine langfristige strategische Entwicklung. Wenn Sie sich für eine Karriere in der Unternehmensentwicklung interessieren, sollten Sie mehr über die Funktionsweise erfahren.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Unternehmensentwicklung, einschließlich der Messgrößen für die Skalierung des Erfolgs und der Strategien, mit denen dieser erreicht wird.

Warum ist Unternehmensentwicklung wichtig?

Unternehmensentwicklung ist wichtig, weil sie Unternehmen dabei hilft, ihre finanzielle Leistung zu verbessern, ein höheres Maß an organisatorischer Effektivität zu erreichen und Möglichkeiten zu schaffen, den Wert und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auf dem Markt zu steigern. Es analysiert sowohl interne als auch externe Entwicklungen von der Portfolioerweiterung bis zum Erwerb weiterer strategischer Partnerschaften und erhöht so die Langlebigkeit des Unternehmens.

Arten der Unternehmensentwicklung

Es gibt drei Hauptarten der Unternehmensentwicklung:

Umstrukturierung des Managements

Bei der Umstrukturierung des Managements erfordert die Entwicklung des Unternehmens Veränderungen in der aktuellen Führung. Diese Änderung erfordert möglicherweise die Streichung bestehender Stellen aus der aktuellen Struktur oder die Schaffung von Stellen, um fehlende Lücken zu schließen.

Der Zweck der Umstrukturierung des Managements besteht darin, das Managementteam zu verbessern, was sich direkt und positiv auf die von ihm betreuten Mitarbeiter auswirken und das Unternehmen insgesamt stärken soll. Bei einer Umstrukturierung kann es auch erforderlich sein, einige Führungskräfte durch besser geeignete Manager mit einem breiteren Kompetenzspektrum zu ersetzen.

Unternehmenswachstum

Wenn ein Unternehmen Wachstum anstrebt, nutzt es häufig die Unternehmensentwicklung, um die strategische Expansion zu ermöglichen. Dies kann den Eintritt in neue Märkte mit einer anderen Zielgruppe, die Entwicklung neuer Produkte und die Ausmusterung alter Produkte umfassen. Unternehmensentwicklung hilft:

  • Überwachung von Trends aktueller Produkte/Dienstleistungen

  • Durchführung und Analyse eingehender Marktforschung

  • Ermittlung eines angemesseneren Preises für ein Produkt

  • Identifizieren von Möglichkeiten für eine effektivere Markteinführung

  • Organisation von Marketingkampagnen

  • Ermittlung der Notwendigkeit einer vollständigen Marktumstellung

Viele dieser Aufgaben erfordern ein hohes Maß an Fachwissen in den Bereichen Marketing und Geschäftsstrategie. Aus diesem Grund stellen Unternehmen externe Teams ein, die sich ausschließlich auf diesen Entwicklungsprozess konzentrieren.

Benutzerdefinierte Implementierung

Manchmal wird die Unternehmensentwicklung für ein bestimmtes Team eingesetzt, das die Hilfe von Spezialisten benötigt, um Initiativen umzusetzen, die bestimmte Fähigkeiten und Erfahrungen erfordern. Dies kommt am häufigsten in großen Unternehmen vor und beinhaltet in der Regel die Einstellung von Mitarbeitern mit höheren Abschlüssen wie MBA, CFA, CPA, Ph.D. oder MS-Titel.

Unternehmen beauftragen am häufigsten Spezialisten für Finanzbedürfnisse, weil ihnen nicht klar ist, wie sie bei einer großen Anzahl von Transaktionen ihre finanziellen Ziele strategisch und technisch erreichen können.

Unternehmensentwicklungsziele

Das Hauptziel der Unternehmensentwicklung besteht darin, das Unternehmen der operativen Exzellenz näher zu bringen, was Folgendes umfassen kann:

  • Verbesserung des Kunden- und Kundenerlebnisses

  • Leistungsoptimierung

  • Einkommenssteigerung

  • Kostenreduzierung

  • Intelligente Investition

  • Erhöhung der Kapitaladäquanzquote

  • Bewertung der Vermögensallokation

  • Entwicklung und Umsetzung der besten Geschäftsstrategien

Im Allgemeinen ähnelt die Unternehmensentwicklung jeder Geschäftsentwicklung, jedoch in größerem Maßstab. Ziel ist es, das Unternehmen auf allen Ebenen zu verbessern, um es stark und finanziell gesund zu machen.

Beispiel für Indikatoren zur Beurteilung der Unternehmensentwicklung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Erfolg der Unternehmensentwicklung zu beurteilen. Hier sind die häufigsten:

Kapitalrendite

Der Return on Investment (ROI) bezieht sich auf die Höhe des Nettogewinns, den ein Unternehmen über einen bestimmten Zeitraum erzielt, im Vergleich zu den Kosten, die es für die Investition in Ressourcen aufwendet. Ein höherer ROI zeigt an, dass das Unternehmen finanziell gesund ist.

Barwert

Der Nettobarwert (NPV) ist der Barwert der Mittelzuflüsse im Vergleich zum Barwert der Mittelabflüsse über einen bestimmten Zeitraum. Ein höherer Nettobarwert weist auf einen höheren Cashflow hin und zeigt eine Komponente, in der das Unternehmen finanziell floriert.

Umsatzwachstum

Auch steigende Erträge deuten darauf hin, dass die Unternehmensentwicklung funktioniert. Eines der Hauptziele der Unternehmensentwicklung ist die Erhöhung der Verfügbarkeit finanzieller Ressourcen.

Synergistischer Effekt

Bei einer Fusion und Übernahme besteht das Ziel darin, dass die beiden Unternehmen zusammen eine höhere Leistung und einen höheren Wert erzielen als die beiden Unternehmen einzeln. Wenn dies geschieht, spricht man von einem „Synergismuseffekt“ und wirkt sich in der Regel positiv auf die Aktien des Unternehmens aus, indem es die Aktienkurse erhöht.

Verdünnungs-/Zunahmeanalyse

Die Verwässerungs-/Akkretionsanalyse bestimmt, ob eine M&A-Transaktion zu einem höheren Gewinn pro Aktie (EPS) für die Aktionäre führt. Das Ziel besteht darin, den Gewinn je Aktie zu steigern. Wenn also die im Entwicklungsprozess eines Unternehmens durchgeführte Analyse ein positives Ergebnis zeigt, ist das gut für das Unternehmen.

Analyse strategischer Faktoren

Die strategische Faktorenanalyse bestimmt, wie effektiv ein Unternehmen arbeitet, indem sie bestimmte Aspekte bewertet, darunter:

  • Was verkauft das Unternehmen?

  • Grad des Wettbewerbs auf dem Markt

  • Einfacher Markteintritt

  • Wachstums- und Gewinnpotenzial

  • Allgemeines Geschäftsumfeld

Eine höhere Gesamtpunktzahl zeigt an, dass das Unternehmen effizient arbeitet.

Personalfluktuationsrate

Ein Rückgang der Mitarbeiterfluktuation deutet darauf hin, dass die Entwicklungsstrategien des Unternehmens richtig funktionieren. Zur Schaffung einer erfolgreicheren Organisation gehört auch die Bindung von Mitarbeitern über längere Zeiträume.

Kunden-/Kundenbindungsrate

Die Entwicklung zielt darauf ab, das Kunden-/Kundenerlebnis zu verbessern. Ein weiteres Zeichen einer erfolgreichen Entwicklungsinitiative ist daher eine Steigerung der Kundenbindungsraten.

Unternehmensentwicklungsstrategien

Diese Strategien werden häufig von Unternehmen verwendet, um ihre Entwicklungsziele zu erreichen:

Fusionen und Übernahmen

Durch Fusionen und Übernahmen können große Unternehmen kleinere Unternehmen mit Ressourcen aufkaufen, von denen sie profitieren können, beispielsweise Umsatz, Kunden und Cashflow. Bei der Transaktion wird ein größerer Konzern das neue Unternehmen übernehmen und sein Geschäftsmodell neu strukturieren.

Diese Unternehmensentwicklungsstrategie erfordert ein Team mit Erfahrung in Risikomanagement, Verhandlungen und Finanzmodellierung sowie anderen Fähigkeiten und Kenntnissen im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen.

Partnerschaften

Strategische langfristige Partnerschaften können Unternehmen einen Marktvorteil verschaffen, indem sie den Ruf eines wertvollen und attraktiven Arbeitgebers aufbauen. Wenn mehrere Unternehmen in einer stabilen Beziehung zusammenarbeiten, profitieren alle Parteien von einem höheren Produktionsniveau bei gleichzeitig sinkenden Kosten.

Einige Unternehmen kooperieren, um nicht miteinander in Konkurrenz zu treten, während andere dies tun, um die Kosten von Übernahmen und Fusionen zu vermeiden. Zu den Strategien für Unternehmensentwicklungspartnerschaften gehört fundiertes Wissen über die Schaffung intelligenter und innovativer Partnerschaften, die beide Unternehmen unterstützen und von denen beide Unternehmen profitieren können.

Allianz

Während es sich bei einer Partnerschaft um eine tatsächliche Geschäftsstruktur mit mehreren Eigentümern handelt, handelt es sich bei einer Allianz um eine Vereinbarung zwischen Unternehmen zum Austausch von Vermögenswerten, Ressourcen und Fähigkeiten, um ein gemeinsames Ziel schneller zu erreichen. Allianzen ermöglichen den Parteien ein effektiveres Risikomanagement, beschleunigen den Eintritt in neue Märkte und führen im Allgemeinen zu einer besseren Kapitalausnutzung.

Von Allianzen können auch Unternehmen profitieren, die mehr über die Geschäftspraktiken in ihrer Branche erfahren und die notwendigen Geschäftsbeziehungen aufbauen müssen. Dies beschleunigt den Entwicklungsprozess und hilft Parteien mit weniger Erfahrung und Ressourcen, Vertrauen aufzubauen.

Kapitalallokation und Vollverkauf

Unter Allokation und Desinvestition versteht man die Veräußerung von Vermögenswerten durch einen strategischen Ansatz, der die effizienteste Nutzung des Gesamtkapitals eines Unternehmens gewährleistet. Die Eliminierung wertloser Vermögenswerte kann dazu beitragen, ein Unternehmen zu stärken und zu höheren Gewinnen zu führen.

Dazu benötigt das Unternehmen ein hochqualifiziertes Team mit außergewöhnlicher Erfahrung in der Erstellung von Finanzmodellen und Fachwissen in Unternehmensbewertungsstrategien. Dazu gehören die Vermögensbewertung, die historische Ertragsbewertung, die relative Bewertung, die zukünftige nachhaltige Ertragsbewertung und die Discounted-Cashflow-Bewertung.

Optimierung des Shareholder Value

Eine weitere Strategie zur Unternehmensentwicklung ist die Recherche und Umsetzung neuer Geschäfte zur Optimierung des Shareholder Value. Die Aktionäre haben ein Mitspracherecht bei der Führung des Unternehmens. Sie können über Fusionen abstimmen, Bücher und Aufzeichnungen prüfen und Einfluss auf andere Unternehmensangelegenheiten nehmen, einschließlich der strategischen Richtung, die das Unternehmen einschlagen sollte.

Wie Aktionäre die Fähigkeit eines Unternehmens wahrnehmen, Gewinne zu erwirtschaften und zu wachsen, wird sich im Aktienkurs des Unternehmens auf dem Markt widerspiegeln. Zufriedene Aktionäre bedeuten in der Regel, dass das Unternehmen gute Leistungen erbringt. Daher sollten Unternehmen auf die Bedürfnisse und Ansichten ihrer Anleger hören und ihren Wert nach Möglichkeit optimieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert