Wie man Wirtschaftswissenschaften ohne Schulbildung lernt (mit 6 Methoden und Tipps) • BUOM

Viele Fachleute nutzen wirtschaftliche Prinzipien, um Geschäftsentscheidungen zu treffen und Finanzstrategien zu planen. Das Studium wirtschaftlicher Prinzipien kann der Unternehmensleitung dabei helfen, Verbrauchertrends und staatliche Vorschriften besser zu verstehen. Das Studium der Wirtschaftswissenschaften außerhalb der High-School-Ausbildung kann Ihnen dabei helfen, Ihre Entscheidungsfindung, Ihr kritisches Denken und Ihre Finanzkompetenzen zu verbessern. In diesem Artikel besprechen wir, warum es wichtig ist, den Markt zu studieren, schauen uns an, wie man Wirtschaftswissenschaften ohne Abschluss studieren kann, und werfen einen Blick auf einige Tipps, die Ihnen beim Lernen helfen.

Warum ist es wichtig, Wirtschaftswissenschaften zu studieren?

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften kann Ihnen dabei helfen, mehr über Unternehmen, Geschäftsmärkte und Regierung zu erfahren. Dieses Verständnis kann Ihnen helfen, Markttrends vorherzusagen und effektive persönliche und berufliche Entscheidungen zu treffen. Es kann Ihnen auch dabei helfen, Problemlösungs- und Analysefähigkeiten zu entwickeln, die in einer Vielzahl von Berufsfeldern nützlich sind. Zu den gängigen Karrieren, bei denen diese Fähigkeiten und Kenntnisse geschätzt werden, gehören:

  • Bankangestellte: Bankangestellte unterstützen Kunden bei verschiedenen Finanztransaktionen. Sie stellen den Kunden auch Kontoinformationen zur Verfügung und informieren über Bankprodukte oder -dienstleistungen.

  • Rechtssekretäre: Rechtssekretäre helfen bei der Unterstützung der Geschäftstätigkeit einer Anwaltskanzlei oder eines anderen Rechtsunternehmens. Sie vereinbaren Termine, bereiten rechtliche Dokumente vor und beantworten Fragen von Klienten oder Mandanten.

  • Immobilienmakler: Immobilienmakler helfen Kunden beim Kauf oder Verkauf von Wohn-, Gewerbe- und Industrieimmobilien. Darüber hinaus verhandeln sie Kauf- und Verkaufsverträge, entwerfen rechtliche Dokumente und beraten Kunden beim Verkauf von Immobilien.

  • Gehaltsabrechnungsassistent: Gehaltsabrechnungsassistenten helfen bei der Durchführung und Ausgabe der Gehaltsabrechnung in einer Organisation. Diese Fachleute überprüfen Lohn- und Gehaltsabrechnungen, überprüfen Finanzberichte und stellen Lohn- und Gehaltsschecks für Angestellte und Stundenlohnmitarbeiter aus.

  • Spezialist für Sozialleistungen. Sozialleistungsspezialisten helfen Mitarbeitern dabei, mehr über betriebliche Sozialleistungen zu erfahren und sich für Sozialleistungen anzumelden. Diese Fachleute verhandeln auch betriebliche Leistungspläne und beraten Unternehmensleiter zu betrieblichen Leistungsprogrammen.

  • Account Manager: Account Manager kommunizieren mit den Kunden eines Unternehmens, um die Kundenzufriedenheit zu maximieren. Sie identifizieren Kundenprobleme, empfehlen Lösungen und informieren Kunden über die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens.

Wie man Wirtschaftswissenschaften ohne Schulbildung lernt

Sehen Sie sich diese Schritte an, um zu erfahren, wie Sie Wirtschaftswissenschaften ohne Schulbildung studieren können:

1. Sehen Sie sich pädagogische Vorträge an

Auf beliebten Video-Sharing-Websites sind viele Lehrvideos zu Wirtschaftskonzepten verfügbar. Viele dieser Videos enthalten auch Beispiele, die Ihnen helfen, Ihr Verständnis dieser Konzepte zu erweitern. Der Vorteil dieser Lernmethode besteht darin, dass viele Online-Videoformate kostengünstig oder kostenlos verfügbar sind. Es ist eine gute Idee, Videos zu finden, in denen Personen mit Markterfahrung oder formaler Ausbildung zu sehen sind, da sie Erfahrung mit wirtschaftlichen Konzepten haben.

2. Nehmen Sie an Massive Open Online Courses (MOOCs) teil

Bei Massive Open Online Courses stehen zahlreiche Kursoptionen für Personen zur Verfügung, die mehr über allgemeine Wirtschaftskonzepte oder Nischenmarktthemen erfahren möchten. Zu den Kursen, die den Zuschauern zur Verfügung stehen, gehören:

  • Makroökonomie: Dieser Kurs hilft Ihnen beim Erlernen der makroökonomischen Terminologie. Außerdem werden die Rollen und Funktionen makroökonomischer Institutionen erörtert, grundlegende Ursache-Wirkungs-Beziehungen untersucht und aktuelle politische Fragen untersucht.

  • Mikroökonomie: Dieser Kurs behandelt mikroökonomische Prinzipien und Konzepte im Detail. Außerdem wird besprochen, wie man Marktdaten nutzt, Wirtschaftstheorien anwendet und vorgeschlagene Ergebnisse bewertet.

  • Verhaltensökonomie in Aktion. Dieser Kurs kann Ihnen dabei helfen, mehr über Verhaltensänderungen und deren Auswirkungen auf die Marktnachfrage und die Entscheidungsfindung der Verbraucher zu erfahren. Es geht auch darum, wie man die Ergebnisse ökonomischer Experimente auswertet und interpretiert und wie man Entscheidungshilfen zur Beeinflussung des Verbraucherverhaltens entwickelt.

  • Ökonomie der Energiewende: Diese Art von Kurs hilft Menschen dabei, zu lernen, wie Energiemärkte funktionieren. Typischerweise geht es auch um Themen wie die Bedeutung der Energiewende, die Frage, wie die Energiewende vorangetrieben werden kann, Richtlinien und Vorschriften sowie die Bewertung der Wirtschaftspolitik.

  • Umwelt- und Ökonomie natürlicher Ressourcen: Dieses Fach führt Menschen in die Umwelt, natürliche Ressourcen und die Landwirtschaft ein. Außerdem werden die Menschen darüber aufgeklärt, wie sich Wirtschaftspolitik und Wirtschaftswachstum auf die Märkte für Umwelt, natürliche Ressourcen und Landwirtschaft auswirken.

3. Lesen Sie Bücher über Wirtschaftswissenschaften

Es gibt viele Wirtschaftsbücher für Leute, die besser darin sind, Informationen zu lesen. Es gibt viele Bücher, aus denen Menschen wählen können, darunter solche, die einen allgemeinen Überblick über die Wirtschaftswissenschaften geben, und solche, die detailliertere Erklärungen zu Markttheorien bieten. Hörbücher sind auch ein nützliches Werkzeug für diejenigen, die Audio-Lernen gegenüber visuellen Lernmethoden bevorzugen.

Das Lesen von Lehrbüchern kann Ihnen auch dabei helfen, in strukturierter Form etwas über Mikro- oder Makroökonomie zu lernen. Bei der Suche nach einem Lehrbuch sollten Sie unter anderem auf Folgendes achten:

  • Einführung in die Mikroökonomie

  • Einführung in die Makroökonomie

  • Angebot und Nachfrage

  • Marktanreize

  • Defizit

  • Bereitstellung einer Diät

  • Kosten und Nutzen

4. Forschungsartikel zur Wirtschaft

Die Durchsicht von Artikeln zu Wirtschaftsthemen kann Ihnen helfen, Konzepte und Branchentrends besser zu verstehen. Es kann Ihnen auch dabei helfen, mehr über die in der Wirtschaft verwendete Sprache zu lernen und so Marktkonzepte besser zu verstehen. Erwägen Sie auch, Konzepte zu Branchen oder Finanzen zu überdenken, die häufig Einblicke in wirtschaftliche Trends bieten.

5. Besprechen Sie Konzepte mit Wirtschaftsexperten

Das Besprechen wirtschaftlicher Konzepte mit anderen Personen, die im Finanz-, Rechnungswesen- oder Börsenbereich tätig sind oder mit diesen Konzepten vertraut sind, kann Ihnen helfen, ein besseres Verständnis zu erlangen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu bestimmten Themen zu stellen. Die Diskussion dieser Konzepte und der Kontakt mit Branchenexperten können Ihnen auch dabei helfen, Berufs- und Karriereberatung zu erhalten.

6. Treten Sie Lerngemeinschaften bei

Der Beitritt zu akademischen oder professionellen Gesellschaften kann Ihnen dabei helfen, Kontakte zu knüpfen und wirtschaftliche Konzepte zu diskutieren. Es kann Ihnen auch dabei helfen, wertvolle Lernressourcen für das weitere Studium zu finden. Zu den Communities, denen Sie beitreten können, gehören:

  • Vorwärts lernen

  • Amerikanische Wirtschaftsvereinigung

  • Weltwirtschaftsverband

  • Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaftstheorie

  • Nationaler Verband für Betriebswirtschaft

  • Nationaler Wirtschaftsverband

  • Nationaler Bildungsverband

Tipps für ein Wirtschaftsstudium ohne Schulausbildung

Schauen Sie sich diese Tipps an, um Techniken zu entdecken, mit denen Sie die wirtschaftlichen Grundlagen erlernen können:

  • Mache Notizen. Wenn Sie sich beim Üben oder beim Ansehen von Videos Notizen machen, können Sie sich an wichtige Konzepte erinnern, die im Kurs behandelt wurden. Es kann Ihnen auch dabei helfen, auf diese Informationen zurückzugreifen, wenn Sie sie später benötigen.

  • Fragen stellen. Durch das Stellen von Fragen können Sie Ihr Verständnis für bestimmte Themen erweitern. Es kann auch Ausbildern oder anderen Fachleuten ermöglichen, Konzepte anders zu erklären, um Ihnen das Verständnis zu erleichtern.

  • Entwickeln Sie zusätzliche Fähigkeiten. Durch die Verfeinerung zusätzlicher Teilkompetenzen können Sie wirtschaftliche Konzepte effektiv nutzen. Die Entwicklung von Mathematik, kritischem Denken und Entscheidungsfähigkeiten kann Ihnen dabei helfen, Ihre wirtschaftlichen Fähigkeiten zu verbessern.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert