was sie sind und warum sie wichtig sind • BUOM

Die Finanzplanung eines Unternehmens umfasst viele Elemente und ist für den Erfolg eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung. Die Festlegung finanzieller Ziele ist einer der wichtigsten Teile dieses Prozesses. Unternehmen müssen ihre finanziellen Ziele kennen, um ihr Geld richtig verwalten und ihre Fortschritte verfolgen zu können. In diesem Artikel besprechen wir, was ein finanzielles Ziel ist, warum es wichtig ist und erklären einige der häufigsten finanziellen Ziele.

Was ist der Zweck der Finanzierung?

Ein finanzielles Ziel oder finanzielles Ziel ist ein Ziel, das sich Unternehmen setzen, um Erfolg und Wachstum zu erzielen. Es gibt viele verschiedene Arten von finanziellen Zielen. Welche Ziele sich ein Unternehmen setzt, kann davon abhängen, welche Produkte und Dienstleistungen es anbietet, wie es arbeitet und welche aktuellen Bedürfnisse es hat. Finanzielle Ziele zielen in der Regel auf die Steigerung des Gewinns oder Umsatzes eines Unternehmens ab, können aber auch auf Investitionen und wirtschaftliche Stabilität abzielen. Finanzielle Ziele sind oft messbare Ziele, die Unternehmen verfolgen und erreichen können. Diese Ziele sind in der Regel auf langfristigen Erfolg ausgerichtet.

Ein Unternehmen kann sein finanzielles Ziel so oft wie nötig ändern. Sobald ein Unternehmen sein aktuelles finanzielles Ziel erreicht hat, kann es ein neues festlegen. Unternehmen können ihre Ziele auch ändern, wenn sie sich auf eine andere Strategie konzentrieren möchten oder andere Bereiche haben, die Aufmerksamkeit erfordern. Es ist auch möglich, mehrere finanzielle Ziele gleichzeitig zu verfolgen.

Warum sind finanzielle Ziele wichtig?

Finanzielle Ziele sind wichtig, weil sie Ihnen dabei helfen, einen Plan zur Verbesserung Ihres Unternehmens zu erstellen. Mit finanziellen Zielen können Sie Ihren Fortschritt verfolgen und sehen, ob Sie Ihre Ziele innerhalb des von Ihnen festgelegten Zeitrahmens erreicht haben.

Das Festlegen finanzieller Ziele ist ein besonders wichtiger Teil beim Aufbau eines neuen Unternehmens oder bei wesentlichen Änderungen an einem bestehenden Unternehmen. Diese Ziele sind anzustreben und beeinflussen die Art und Weise, wie das Unternehmen arbeitet und welche Entscheidungen es trifft.

Allgemeine finanzielle Ziele

Die meisten Unternehmen konzentrieren sich auf finanzielle Ziele wie Gewinnsteigerung und Wachstum, einige Ziele sind jedoch spezifischer und haben andere Ziele. Hier sind vier gemeinsame finanzielle Ziele:

Einkommenssteigerung

Dies ist das grundlegendste finanzielle Ziel für jedes Unternehmen, da das Hauptziel der meisten Unternehmen darin besteht, den Umsatz zu steigern, um den Umsatz zu steigern. Dies macht ein Unternehmen erfolgreich und ermöglicht ihm, weiter zu wachsen. Bei der Festlegung dieses finanziellen Ziels konzentrieren sich Unternehmen in der Regel auf Prozentsätze. Anstatt einen zu erreichenden Zielbetrag festzulegen, legt ein Unternehmen fest, um wie viel es seinen Umsatz über einen bestimmten Zeitraum steigern möchte.

Unternehmen können dieses Ziel für jede neue Periode ändern. Ein Unternehmen könnte sich beispielsweise das Ziel setzen, den Umsatz in einem Jahr um 15 % zu steigern. Wenn sich dies als erfolgreich erweist und das Unternehmen ein deutliches Wachstum verzeichnet, könnte es sich das höhere Ziel setzen, den Umsatz im nächsten Jahr um 20 % zu steigern.

Erhöhte Gewinnspanne

Ein weiteres gemeinsames Ziel der Finanzierung ist die Steigerung des Verkaufsgewinns. Die Gewinnspanne gibt an, wie viel mit jedem Verkauf nach Berücksichtigung der Kosten verdient wird, während der Umsatz den Gesamtgewinn eines Unternehmens angibt. Die Steigerung der Gewinnmargen zielt immer noch darauf ab, den Erfolg des Unternehmens zu verbessern und seine Gesamtrentabilität zu steigern, allerdings geschieht dies auf andere Weise als dem Ziel, den Umsatz zu steigern. Diese Ziele können sich jedoch überschneiden, da steigende Gewinnmargen auch den Umsatz steigern.

Ein Unternehmen kann in der Regel seine Gewinnspanne steigern, indem es seine Kosten senkt. Dies wird durch den Aufbau von Beziehungen zu Lieferanten oder die Rationalisierung von Abläufen erreicht. Wenn die Ausgaben eines Unternehmens bereits minimal sind und es dennoch darauf abzielt, die Gewinnspanne zu erhöhen, besteht die nächste Option darin, die Kosten für das Produkt oder die Dienstleistung zu erhöhen.

Kapitalrendite

Dieses Ziel ist in der Regel das langfristigste aller finanziellen Ziele. Es kann einige Zeit dauern, manchmal mehrere Jahre, bis sich die Investition auszahlt. Daher kann dies neben kurzfristigen Zielen auch ein gutes Ziel sein.

Es gibt zwei Hauptarten von Investitionen, die Unternehmen tätigen. Erstens handelt es sich dabei um Investitionen in Sachanlagen und Ausrüstung. Zu diesen Investitionen gehören Gebäude, die für die Nutzung durch das Unternehmen erworben wurden, oder Ausrüstung, die für die Herstellung eines Produkts oder zur Verbesserung der Produktivität erworben wurde. Um diese Investition amortisieren zu können, müssen Unternehmen sicherstellen, dass die Einnahmen aus dieser Investition hoch genug sind, um den Kaufpreis zu rechtfertigen.

Bei der zweiten Anlageart handelt es sich um eine Anlage, bei der es sich nicht um physische Vermögenswerte wie Aktien, Anleihen oder andere Vermögenswerte handelt. Die Rendite dieser Anlagen wird durch Zinsen und Kapitalgewinne bestimmt. Das Ziel dieser Investitionen besteht darin, einen Gewinn zu erwirtschaften, aber die Unternehmen bestimmen auch, ob die Investition den erzielten Gewinn wert war. Wenn sie bessere Investitionen tätigen könnten, die mehr Rendite erwirtschaften würden, könnten sie ihre Investition noch einmal überdenken.

Finanzielle Stabilität

Dieses finanzielle Ziel ist nicht so verbreitet und wird nur verwendet, wenn es für das Überleben des Unternehmens notwendig ist. Anstatt den Umsatz zu steigern oder das Unternehmen erfolgreicher zu machen, trägt dieses Ziel dazu bei, das Unternehmen in schwierigen Zeiten am Laufen zu halten. Manchmal müssen sich Unternehmen eher auf das wirtschaftliche Überleben als auf die Erzielung von Gewinnen konzentrieren. Der Zweck dieses Ziels besteht darin, einen weiteren Gewinnrückgang zu verhindern und die Marke bzw. das Image zu erhalten. Um dieses Ziel zu erreichen, nutzen Unternehmen in der Regel eine Marketingmethode namens Kostensenkung. Kürzungen beinhalten die Reduzierung von Kosten oder Ausgaben als Reaktion auf wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Das Ziel der Finanzstabilität soll sicherstellen, dass ein Unternehmen über genügend Geld verfügt, um seinen Verpflichtungen nachzukommen und sich in Zukunft erholen kann. Zu den konkreten Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen, gehören das rechtzeitige Eintreiben ausstehender Schulden, die vollständige Tilgung der Schulden und die Aufrechterhaltung eines konstanten Einkommensniveaus. Dieses Ziel muss nicht so langfristig sein wie andere Ziele, und sobald sich Unternehmen von der finanziellen Belastung erholt haben, können sie ihre Ziele wieder auf Wachstum und Umsatz konzentrieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert