Was ist Markenimage und warum ist es wichtig? (mit Beispielen) • BUOM

15. Juli 2021

Ein Markenimage dient als Repräsentation der Produkte, Dienstleistungen und des Rufs einer Marke in ihrer Branche. Ein gutes Markenimage ist wichtig, um professionelle Beziehungen zu anderen Unternehmen aufrechtzuerhalten und neue Kunden zu gewinnen. Wenn Sie verstehen, was ein Markenimage ausmacht und warum es für Ihr Unternehmen wichtig ist, können Sie Ihr Unternehmen in ein professionelles, kundenorientiertes Unternehmen verwandeln. In diesem Artikel erklären wir, was ein Markenimage ist, warum es wichtig ist und wie es sich von der Corporate Identity unterscheidet.

Was ist Markenimage?

Das Markenimage ist die Interpretation eines Unternehmens, seiner Produkte und Dienstleistungen durch den Kunden. Dazu gehören häufig Überzeugungen und Eindrücke, die Kunden aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen oder Wahrnehmungen aus der Werbung und anderen Kunden über eine Marke haben.

Warum ist das Markenimage wichtig?

Ein gutes Markenimage ist aus mehreren Gründen wichtig, darunter:

Schafft Vertrauen

Ein gutes Markenimage kann einem Unternehmen helfen, Vertrauen in seine Branche zu gewinnen. Vertrauen zu gewinnen bedeutet, sich den Respekt von Kunden und Wettbewerbern durch Qualität, Beständigkeit und Ehrlichkeit zu verdienen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Marken Vertrauen aufbauen, darunter:

  • Seien Sie ehrlich zu Ihren Kunden

  • Bereitstellung von Expertenmeinungen zu Produkten oder Dienstleistungen

  • Auf Kundenfeedback reagieren

  • Schnelle Problemlösung

  • Vergleich von Produkten und Dienstleistungen mit Wettbewerbern

  • Werden Sie zum Vordenker der Branche

  • Kundendaten schützen

  • Konzentrieren Sie sich auf Qualität

  • Position zu gesellschaftlichen Themen

Kunden können Marken vertrauen, die vertrauenswürdiger und transparenter in ihrem Handeln sind. Wenn Kunden eine Marke als die vertrauenswürdigste Option in der Branche wahrnehmen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie diese unterstützen als die Konkurrenz.

Anstieg der Empfehlungen

Wenn Kunden ein positives Markenimage von einem Unternehmen haben, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie die Dienstleistungen oder Produkte dieser Marke an Familie und Freunde weiterempfehlen. Empfehlungen sind ein wichtiger Faktor bei der Vergrößerung des Markenpublikums, da vertrauenswürdige Freunde und Familie für viele Menschen als vertrauenswürdige Informationsquelle dienen können. Manchmal braucht ein potenzieller Kunde einfach eine positive Erwähnung von einem vertrauenswürdigen Familienmitglied oder Freund, um sich für die Unterstützung eines Unternehmens zu entscheiden.

Schafft Wiedererkennung

Eine wiedererkennbare Marke kann neue Kunden anziehen und sich als wichtiger Bestandteil einer bestimmten Branche etablieren. Wenn Kunden Ihre Marke beispielsweise als ehrlich, unterstützend und innovativ empfinden, sind dies Attribute, die sie mit jedem Produkt oder jeder Dienstleistung verbinden. Sie beschreiben die Marke möglicherweise als ehrlich, unterstützend und innovativ, wenn sie mit anderen darüber diskutieren oder Rezensionen schreiben.

Schafft Professionalität

Das Image einer Marke kann auch dazu beitragen, dass sie bei neuen und bestehenden Kunden professionell und organisiert erscheint. Wenn das Image einer Marke klar, einheitlich und organisiert ist, denken Kunden möglicherweise, dass die Marke für Professionalität steht. Neben Vertrauen kann Professionalität dazu beitragen, dass Kunden lernen, einer Marke zu vertrauen und Erwartungen an Dienstleistungen und Produkte zu setzen. Wenn diese Erwartungen von einer Marke erfüllt werden, können sie dazu beitragen, das Vertrauen der Kunden und möglicherweise auch die Loyalität gegenüber dem Unternehmen zu stärken.

Markenimage vs. Markenidentität

Das Markenimage eines Unternehmens unterscheidet sich von seiner Corporate Identity. Während das Markenimage die Art und Weise ist, wie ein Kunde eine Marke und ihre Dienstleistungen wahrnimmt, ist die Markenidentität die Art und Weise, wie eine Marke vom Kunden sowie von Wettbewerbern und Branchenexperten gesehen werden möchte. Wenn ein Unternehmen beispielsweise die Integrität und Qualität einer Marke sicherstellen möchte, kann es seine Produktionsmethoden und Rohstoffquellen offenlegen, damit Kunden darauf vertrauen können, dass die Marke echt ist.

Beispiele für Markenimage

Hier sind einige Beispiele für Markenbilder, um besser zu verstehen, wie sie sich auf die Kundenzufriedenheit und den Ruf der Marke auswirken können:

Beispiel 1

Hier ist ein Beispiel für ein Markenimage für ein Sportgetränkeunternehmen:

Beispiel: Das Logo des in Florida ansässigen Unternehmens Greenwater Sports Drinks zeigt eine grüne Welle mit einem Surfer, der ein Getränk in der Hand hält, was dazu beiträgt, das Unternehmensethos von Spaß, Entspannung und Erfrischung zu verkörpern. Greenwater kreiert mit der weltweit ersten biologisch abbaubaren Energy-Drink-Verpackung einzigartige Energy-Drinks aus ausschließlich nachhaltigen Zutaten. Kunden betrachten Greenwater als ein verantwortungsbewusstes Unternehmen, das die Gesundheit des Planeten ernst nimmt, aber auch Spaß und Entspannung durch die Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe fördert.

Das Unternehmen unterstützt mehrere lokale Habitat-Hilfsfonds und Meeresbiologieprojekte, die dazu beitragen, die Gesundheit und Qualität des lokalen Meereslebens und der Ökosysteme zu verbessern. Dies trägt dazu bei, das Engagement der Marke für Nachhaltigkeit und Liebe zur Erde zu stärken und außerdem Vertrauen zwischen dem Kunden und der Marke aufzubauen. Aufgrund der jüngsten Bemühungen des Unternehmens zur Wiederherstellung der Meereslebensräume stieg der Umsatz in einem Quartal um mehr als 50 %, wobei 10.000 neue Bestellungen für die Kerngetränkemischung des Unternehmens von Privatpersonen und örtlichen Lebensmittelgeschäften eingingen.

Beispiel 2

Hier ist ein Beispiel für das Markenimage eines Luxusuhrenunternehmens:

Beispiel: Die Goldstone Watch Company produziert hochwertige Premiumuhren aus Edelmetallen und Steinen. Die aus feinsten Materialien handgefertigte Uhr stellt ein Symbol für Reichtum und Status dar und vermittelt ihrem Träger ein Bild des Erfolgs. Das Unternehmen verwendet ausschließlich hochwertige Rohstoffe, um sich von seinen Mitbewerbern abzuheben und eine Nische für seine Produkte zu erobern.

Käufer betrachten Goldstone-Uhren als den Inbegriff persönlicher Accessoires und hochwertiger Zeitmesser. Aufgrund dieses guten Rufs verfügt die Marke über einen starken Kundenstamm und treibt den Umsatz mit neuen Designs aus immer exotischeren und selteneren Materialien voran, die handgefertigt werden, um das Qualitäts- und Beständigkeitsversprechen des Unternehmens zu unterstützen.

Beispiel 3

Hier ist ein Beispiel für ein Markenimage für ein Bekleidungsunternehmen:

Beispiel: Die Marke Arrow Clothing hat sich als erstes nachhaltiges Bekleidungsunternehmen etabliert, das Hanf in allen seinen Produkten verwendet. Hanf ist ein umweltfreundlicherer und nachhaltigerer Rohstoff als Baumwolle, Polyester und andere Fasern. Das Unternehmen kontrolliert das Wachstum und den Anbau seines Hanfs und produziert ausschließlich Bio-Hanf für die stärksten und haltbarsten Hanffasern. Kunden sind zuversichtlich, dass die Bekleidung von Arrow länger hält als die Konkurrenz und weniger Risse aufweist.

Die Marke stärkt dieses Image von Nachhaltigkeit und Langlebigkeit, indem sie neue Wege erforscht, Hanffäden zu stärkeren Kleidungsstücken mit zusätzlichen Eigenschaften wie wasserdichten und abriebfesten Fasern zu verweben. Das Unternehmen, das für mehrere Regenwaldinitiativen spendet, verwendet ein Logo mit einem Pfeil durch ein Unendlichkeitssymbol, mit dem Kunden das Unternehmen und sein Versprechen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, identifizieren können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert