Was ist der Unterschied? • BUOM

Jahresabschlüsse und Bilanzen sind wichtige Dokumente zur Bewertung der finanziellen Leistung eines Unternehmens, es gibt jedoch erhebliche Unterschiede zwischen ihnen. Wenn Sie die Unterschiede zwischen Jahresabschlüssen und Bilanzen verstehen, können Sie lernen, wie Unternehmen ihren finanziellen Fortschritt organisieren und dokumentieren. Dieses Verständnis ist für Finanzexperten und andere, die diese Dokumente prüfen und bewerten, von entscheidender Bedeutung. In diesem Artikel definieren wir Jahresabschlüsse und Bilanzen und beschreiben die Unterschiede zwischen diesen wichtigen Finanzdokumenten.

Was ist ein Finanzbericht?

Ein Finanzbericht ist ein Dokument, das die Finanzlage eines Unternehmens (d. h. seine Ausgaben und Gewinne) für einen bestimmten Zeitraum, normalerweise ein Quartal oder ein ganzes Jahr, zeigt. Jedes Unternehmen, unabhängig von seiner Größe oder Branche, erstellt und verwendet Finanzberichte.

Zu den Personen, die Jahresabschlüsse verwenden, gehören auch Mitarbeiter, die bewerten möchten, wie profitabel und effizient ihr Unternehmen ist. Mithilfe dieser Aussagen können sie auch beurteilen, wie sie im Vergleich zu anderen Unternehmen ihrer Branche abschneiden. Weitere Beispiele sind Investoren, die Jahresabschlüsse auswerten, um festzustellen, wie gut ein Unternehmen seine finanziellen Beiträge verwaltet. Kreditgeber nutzen Finanzberichte auch, wenn Unternehmen neue Kredite beantragen, um festzustellen, ob das Unternehmen in der Lage ist, die erforderlichen Zahlungen zu leisten.

Der Begriff „Finanzbericht“ wird häufig verwendet, wenn man sich auf einen Teil eines Jahresabschlusses bezieht. Allerdings hat jeder Teil des Jahresabschlusses einen eigenen Namen und eine korrekte Beschreibung des Titels jedes Abschnitts verringert Unklarheiten. Es ist wichtig, diese allgemeine Tendenz zu verstehen und sicherzustellen, dass sich die Person, mit der Sie über eine bestimmte Aussage sprechen, auf die gesamte Aussage oder nur auf einen Teil des Dokuments bezieht.

Was ist Gleichgewicht?

Die Bilanz oder Finanzlage ist der Teil des Jahresabschlusses, der angibt, was ein Unternehmen besitzt und was es schuldet. Im Rahmen der Finanzberichterstattung spiegeln Bilanzinformationen die Aktivitäten für einen bestimmten Finanzzeitraum wider. Unternehmen nutzen Bilanzen, um ihre Ausgaben, Ressourcen und Verbindlichkeiten zu messen. Investoren und Kreditgeber bewerten im Rahmen ihrer Beurteilung der Finanzberichte eines Unternehmens auch Bilanzen.

Jahresabschlüsse und Bilanzen: Hauptunterschiede

Der größte Unterschied zwischen einem Jahresabschluss und einer Bilanz besteht im jeweiligen Umfang. Die Bilanz hat einen engeren Umfang, da sie nur einen Teil des Jahresabschlusses darstellt. Während die Bilanz Unternehmen dabei hilft, ihre Vermögenswerte zu bewerten, sind Details aus dem gesamten Jahresabschluss erforderlich, um diesen Informationen einen Kontext zu geben. Zu den weiteren Unterschieden zwischen Jahresabschluss und Bilanz gehören:

Ziel

Eine Bilanz soll die Vermögenswerte und Schulden eines Unternehmens beschreiben. Ein Jahresabschluss hat einen ganzheitlicheren Zweck – er soll die allgemeine finanzielle Gesundheit eines Unternehmens zeigen. Eine Bilanz bietet Rohdaten, ein Finanzbericht bietet jedoch mehr Kontext zu den Daten.

Einschlüsse

Ein Jahresabschluss enthält mehr Informationen als eine Bilanz. Die Bilanz enthält folgende Informationen:

  • Vermögenswerte: Alle Vermögenswerte, die ein Unternehmen besitzt, einschließlich Bargeld und Zahlungsmitteläquivalente, Investitionen, Vorräte, Forderungen und Rechnungsabgrenzungsposten.

  • Verbindlichkeiten: Wie ein Unternehmen seine Vermögenswerte finanziert, z. B. Kredite und Schulden, Einkommenssteuern und aufgelaufene Ausgaben.

  • Eigenkapital: Das Geld, das den Aktionären verbleibt, wenn ein Unternehmen alle seine Schulden beglichen hat. Diese Informationen werden normalerweise in Eigenkapital und einbehaltene Gewinne unterteilt.

Der Jahresabschluss umfasst eine Bilanz sowie folgende Informationen:

  • Gewinn- und Verlustrechnung: Zeigt die während der Finanzperiode angefallenen Einnahmen, Kosten und Ausgaben.

  • Kapitalflussrechnung: Zeigt die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, die einem Unternehmen zu- und abfließen.

Beziehung zwischen Informationen

Jahresabschlüsse enthalten häufig sich wiederholende Informationen in einzelnen Teilen, da die einzelnen Teile des Jahresabschlusses voneinander abhängig sind. Beispielsweise liest sich der Abschnitt „Nettogewinn“ in der Gewinn- und Verlustrechnung wie einbehaltene Gewinne in der Bilanz. Derselbe Wert erscheint an anderer Stelle in der Kapitalflussrechnung, da die Informationen für andere Teile relevant sind.

Spezifische Informationen einer Bilanz können an anderer Stelle in einem Jahresabschluss erscheinen, ihre Daten stehen jedoch in einem anderen Zusammenhang. Versuchen Sie beim Erstellen einer Bilanz, mit Ihren Zahlen zu arbeiten, bis Ihre Bilanz ausgeglichen ist, was bedeutet, dass die Vermögenswerte Ihres Unternehmens seinen Verbindlichkeiten und dem Eigenkapital entsprechen sollten.

Länge

Da die Bilanz nur ein Teil des Jahresabschlusses ist, ist dieses Dokument deutlich kürzer. Es enthält weniger Informationen und erfordert daher weniger Zeit für die Vorbereitung und Auswertung.

Der Umfang der Bilanz und des Jahresabschlusses kann jedoch variieren. Obwohl sie in der Regel ähnliche Elemente enthalten, können Abschnitte je nach Unternehmens- und Betriebsgröße mehr oder weniger Einträge enthalten. Kleine Unternehmen haben in der Regel kürzere Jahresabschlüsse und Bilanzen als größere Unternehmen, die häufig mehr Vermögenswerte und Verbindlichkeiten bewerten müssen.

Schöpfungsphase

Die Erstellung eines Finanzberichts ist der letzte Schritt im Finanzberichterstattungsprozess, da er alle Finanzinformationen eines Unternehmens für einen festgelegten Zeitraum enthält, was bei der Bewertung hilfreich ist. Jemand erstellt möglicherweise früher im Berichtsprozess eine Bilanz, beispielsweise vor oder nach der Erstellung der Gewinn- und Verlustrechnung und der Kapitalflussrechnung. Sie können eine Bilanz ohne Bilanz erstellen, aber ohne Bilanz ist eine Bilanz unvollständig.

Veröffentlichung

Unternehmen führen interne Bewertungen ihrer Bilanzen durch, veröffentlichen diese jedoch selten als separate Dokumente. Allerdings veröffentlichen Unternehmen in der Regel ihre Finanzberichte, damit die Stakeholder ihre finanzielle Leistung verfolgen können. Börsennotierte Unternehmen veröffentlichen ihre Abschlüsse in der Regel gegenüber Aktionären und der interessierten Öffentlichkeit. Dies ist wichtig für die finanzielle Transparenz und den Aufbau von Vertrauen in der Gemeinschaft. Es besteht keine gesetzliche Verpflichtung, Bilanzen als separate Dokumente zu veröffentlichen, dennoch veröffentlichen Unternehmen regelmäßig Abschlüsse, die Bilanzen enthalten.

Verständnis

Finanzbericht ist ein allgemeiner Begriff, der den gesamten Finanzbericht oder einen Teil davon bezeichnen kann. Der Begriff „Bilanz“ ist spezifischer und verständlicher, da jede Bilanz die gleichen Bestandteile und Zwecke hat.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert