Was ist Datensicherheit? Definition, Bedeutung und Strategien • BUOM

15. Juli 2021

Die immer größer werdende Menge an gespeicherten Informationen, die Unternehmen und Privatpersonen täglich nutzen, erfordert eine gleichzeitige Erhöhung der zu schützenden Datensicherheit. Die Implementierung eines effektiven Datensicherheitsplans hilft Unternehmen und Einzelpersonen, sensible Informationen vor potenziellen Verstößen oder Cyberangriffen zu schützen. Wenn Sie eine Karriere im Bereich Cybersicherheit oder Datenanalyse in Betracht ziehen, ist das Verständnis der Feinheiten der Datensicherheit eine nützliche Fähigkeit. In diesem Artikel definieren wir Datensicherheit, erläutern ihre Bedeutung und diskutieren die verschiedenen Arten und Strategien der Datensicherheit.

Was ist Datensicherheit?

Datensicherheit ist eine Methode, mit der Unternehmen digitale Daten, kritische IT-Systeme und Online-Informationen vor Cyberangriffen, Diebstahl oder Korruption schützen. Der Begriff Datensicherheit bezieht sich auf eine Vielzahl von Richtlinien und Verfahren, die zusammenarbeiten, um den Zugriff unbefugter Angreifer auf geschützte Daten zu beschränken.

Datensicherheitsprozesse und -praktiken reichen vom Schutz physischer Geräte bis hin zu digitalen Datenbanken. Jede Methode fügt den gespeicherten Daten Schutzebenen hinzu. Verschiedene Datenschutzmethoden konzentrieren sich typischerweise auf die Einbeziehung dieser drei Hauptelemente:

  • Vertraulichkeit: Durch die Vertraulichkeit wird sichergestellt, dass nur autorisierte Benutzer auf die Informationen in der Datenbank zugreifen können. Die Autorisierung zur Datensicherheit erfolgt häufig in Form von Anmeldeinformationen wie einem Benutzernamen und einem Passwort.

  • Verfügbarkeit: Dieses Element stellt sicher, dass die Daten für diejenigen zugänglich sind, die Zugriff darauf benötigen. Datensicherheit schützt Informationen und stellt zudem deren Verfügbarkeit für berechtigte Personen sicher.

  • Integrität: Es ist außerdem wichtig, dass die gespeicherten Daten korrekt und zuverlässig bleiben, um unnötige Änderungen und Korruption zu verhindern.

Warum ist Datensicherheit wichtig?

Da die Menge der gespeicherten Daten immer weiter zunimmt, steigt auch der Bedarf an sicheren Richtlinien und Verfahren. Datenumgebungen oder Datenbankprogramme sind komplexer geworden, was zu Folgeänderungen in der Art und Weise führt, wie Unternehmen Datensicherheitspraktiken entwickeln. Es gibt weitere wichtige Faktoren im Zusammenhang mit der Datensicherheit, darunter:

Unternehmenspflicht

Unternehmen, die Benutzerdaten speichern, haben die rechtliche und ethische Verantwortung, diese Informationen zu schützen. Unabhängig davon, ob ein Unternehmen personenbezogene Daten oder Zahlungsinformationen speichert, stellt es sich der Herausforderung, die ihm anvertrauten Daten zu schützen. Da viele Benutzer ihre persönlichen Daten online eingeben, ist es für Unternehmen wichtig, ihre Sicherheitspraktiken klar zu kommunizieren.

Reputationsrisiko

Kommt es innerhalb eines Unternehmens zu einer Datenschutzverletzung, kann sich dies negativ auf den Ruf des Unternehmens auswirken. Um den Ruf Ihres Unternehmens nicht zu gefährden, ist es notwendig, klare Verfahren zur Datensicherheit zu entwickeln. Für Unternehmen ist es oft wichtig, Kunden zu haben, die auf die Sicherheit ihrer Informationen vertrauen. Durch die Priorisierung der Datensicherheit können Sie oder Ihr Unternehmen einen treuen und vertrauensvollen Kundenstamm aufbauen.

Ressourcen sparen

Die Behebung einer Datenschutzverletzung kann ein Unternehmen sowohl Zeit als auch Geld kosten. Wenn Sie so früh wie möglich in wirksame Datensicherheitspraktiken investieren, können Sie die Ressourcen Ihres Unternehmens schonen, da Sie den Arbeits- und Kostenaufwand für die Wiederherstellung gefährdeter Daten vermeiden können.

Wachsender Bedarf

Die wachsende Nachfrage von Unternehmen nach der Speicherung von Benutzerdaten verändert die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten. Da sich die Verbraucher der Datensicherheit immer stärker bewusst werden, ist es für Unternehmen wichtig, transparent über die Praktiken zu sein, die sie zum Schutz von Informationen eingeführt haben. Der Aufbau einer Verbindung zwischen Benutzern und Unternehmen schafft Vertrauen, da Unternehmen ihre Möglichkeiten zum Speichern und Schützen von Daten erweitern.

Arten der Datensicherheit

Datenschutz gibt es für eine Vielzahl von Plattformen. Hier sind einige verschiedene Arten des Datenschutzes und ihre Verwendung:

  • Cloud-Datensicherheit: Schützt in der Cloud übertragene und gespeicherte Daten, bei denen es sich um Informationen handelt, auf die die meisten Benutzer mit einer Internetverbindung zugreifen können. Das Speichern von Daten in der Cloud ist für Benutzer eine neuere Option als andere Speicherarten.

  • Datenverschlüsselung. Die Datenverschlüsselung fügt sensiblen Informationen eine Schutzebene hinzu, indem sie die ursprünglichen Informationen mit Chiffretext maskiert, bei dem es sich um Chiffretext handelt, der von einem Algorithmus generiert wird. Das Maskieren von Informationen stellt ein weiteres Hindernis für potenzielle Hacker dar.

  • Hardware-Sicherheit. Die Sicherung physischer Geräte ist ebenso wichtig wie der Schutz digitaler Informationen und trägt dazu bei, Datenkorruption zu verhindern. Unternehmen können Zugriffsrichtlinien implementieren, um den Zugriff von Personal auf physische Datengeräte zu beschränken und so die Sicherheit zu maximieren oder sicherzustellen, dass sich die Geräte an einem verschlossenen Ort befinden.

  • Zahlungssicherheit: Hierbei werden insbesondere Zahlungsinformationen verschlüsselt, um einen sicheren Geldtransfer zu gewährleisten. Durch diese Art der Datensicherheit können Verkäufe, Rechnungszahlungen und andere Transaktionen sicher digital abgewickelt werden.

  • Webbrowser-Sicherheit: Webbrowser verfügen häufig über mehrere Sicherheitsebenen zum Schutz vor Datenlecks auf einer Reihe von Websites, die in der Regel auch über eigene Sicherheitsmaßnahmen verfügen. Benutzer haben in der Regel auch die Möglichkeit, auf Wunsch ihre eigenen Website-Sicherheitsmaßnahmen zu aktivieren.

Datenschutzstrategien

Fachleute wenden verschiedene Strategien an, um jede Art von Datensicherheitsmaßnahme zu schützen, und erhöhen oft das gebotene Schutzniveau. Obwohl sich die Datensicherheit häufig auf bestimmte Technologiebereiche konzentriert, stehen zahlreiche Datensicherheitsstrategien zur Verfügung, darunter:

  • Tokenisierung: Dies ist der Prozess des Ersetzens von Informationen durch Token oder Symbole, um die Originaldaten zu verbergen.

  • Zugriffskontrolle: Dadurch wird sichergestellt, dass der Zugriff auf Daten – sei es Hardware oder Software – nur autorisierten Mitarbeitern oder Personal zur Verfügung steht.

  • Authentifizierung. Die Authentifizierung ähnelt der Zugriffskontrolle, kontrolliert jedoch die Daten, auf die Benutzer und nicht Mitarbeiter Zugriff haben.

  • Datenwiederherstellung: Dies stellt sicher, dass das Unternehmen die Möglichkeit hat, Daten über mehrere Methoden wie Cloud-Speicher, Festplatte oder gemeinsames Netzwerk wiederherzustellen.

  • Daten löschen. Um die Funktionalität Ihrer Datenbanken aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, Daten durch Löschung aus dem System zu entfernen. Dadurch wird sichergestellt, dass gelöschte Daten nicht wiederhergestellt werden können.

  • Datenfehlertoleranz. Bei Datenbanken kann es von Zeit zu Zeit zu Problemen kommen. Daher ist es wichtig, Vorkehrungen in der Datenbank zu treffen, um die Informationen im Falle eines Systemausfalls zu erhalten.

  • Hashing: Im Gegensatz zur Tokenisierung und Verschlüsselung wandelt Hashing Daten mathematisch in eine alternative Form um, bis ein autorisierter Benutzer darauf zugreifen kann.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert