häufige Anzeichen von Betrug • BUOM

Um die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie durch soziale Distanzierung einzudämmen, haben viele Arbeitgeber ihre Mitarbeiter gebeten, von zu Hause aus zu arbeiten, und auch ihre Einstellungsprozesse an die Arbeit aus der Ferne angepasst.

Möglicherweise gibt es schlechte Akteure, die die aktuelle Unsicherheit ausnutzen wollen, indem sie illegale Möglichkeiten anbieten. Beachten Sie bei der Online-Kommunikation mit Arbeitgebern in dieser Zeit die folgenden Tipps.

Best Practices für die Online-Kommunikation mit Arbeitgebern

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie ausschließlich über reine Chat-Plattformen kommunizieren.

Die meisten Arbeitgeber führen legitime Online-Interviews mithilfe von Videofunktionen wie Google Hangouts, Skype oder Zoom durch, um persönlich mit Kandidaten zu interagieren.

Seien Sie vorsichtig bei Arbeitgebern, die Sie anweisen, nur per Live-Chat mit ihnen in Kontakt zu treten, da dies eine beliebte Taktik von Betrügern auf der ganzen Welt ist.

Bestätigen Sie die Kontaktinformationen des Arbeitgebers

Die meisten Unternehmen, die mit Kandidaten kommunizieren und Online-Interviews durchführen, verwenden dazu eine Art Unternehmens-E-Mail-Domäne – zum Beispiel „(email protected)».

Obwohl einige seriöse Unternehmen generische E-Mail-Domänen verwenden, sollten Sie sich vor Nachrichten von Adressen wie „(email protected)” (Zum Beispiel, “(email protected)“). Ein weiterer Ansatz, auf den Sie achten sollten, ist eine „gefälschte“ Domain wie „indeed.com“ (mit einem Kleinbuchstaben „i“) oder „lndeed.com“ (mit einem Kleinbuchstaben „L“). Besuchen Sie im Zweifelsfall die Website des Unternehmens, um dessen Kontaktinformationen zu überprüfen.

Geben Sie keine persönlichen oder vertraulichen Informationen per Chat oder E-Mail weiter

Arbeitgeber fragen Bewerber häufig nach grundlegenden Informationen wie Ihrer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, damit sie Sie bezüglich der nächsten Schritte kontaktieren können.

Bedenken Sie, dass es nicht sicher ist, Ihre Sozialversicherungsnummer oder Bankdaten online weiterzugeben. Manchmal bieten Betrüger an, Sie sofort einzustellen und bitten Sie, Aufgaben auszuführen, indem sie Ihre persönlichen Daten verwenden, um diese sensiblen Daten zu sammeln.

Egal in welchem ​​Stadium Sie sich befinden, bewahren Sie diese auf Verhaltensregeln Denken Sie daran, damit Sie eine sichere und erfolgreiche Jobsuche haben.

Schritte zur Betrugsmeldung

Wenn Sie glauben, dass Sie betrogen wurden oder auf Indeed auf Spam gestoßen sind, können Sie betrügerische Stellenausschreibungen gerne über unsere melden Einen Job melden Funktion oder anderes verdächtiges Verhalten mithilfe unserer Nachricht melden Funktion.

Sie können Indeed auch über unsere kontaktieren Support-Formular. Sie finden außerdem unten auf jeder Seite in unserem einen Link zum Support-Formular Hilfezentrum.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert