Definition und Beispiel • BUOM

Die Budgetierung ist für Unternehmen ein wichtiges Instrument, um ihre anstehenden Ausgaben abzuschätzen. Durch den Vergleich der Budgets mit den tatsächlichen Ausgaben spiegelt Ihr Budget die Realität Ihres Unternehmens genauer wider. Die flexible Budgetabweichung ist eine Zahl, die Ihnen dabei helfen kann, potenzielle Steigerungen der variablen Kosten im Verhältnis zu tatsächlichen Änderungen zu berücksichtigen.

In diesem Artikel definieren wir die flexible Budgetvarianz, untersuchen einige der Vorteile und diskutieren, wie die flexible Budgetvarianz berechnet und verwendet wird.

Was ist eine flexible Budgetabweichung?

Ein flexibles Budget ist ein Budget, das Erhöhungen oder Kürzungen der Ausgaben und Einnahmen zulässt. Während es sich bei einem Standard- oder statischen Budget um eine einzelne Zahl im Zeitverlauf handelt, wird ein flexibles Budget auf der Grundlage tatsächlicher Ergebnisse und variabler Kosten berechnet und angepasst. Die Abweichung des flexiblen Budgets ist die Differenz zwischen dem flexiblen Budget und den tatsächlichen Ergebnissen.

Um dies besser zu verstehen, ist es wichtig, einige weitere Schlüsselbegriffe zu kennen:

  • Statisches Budget: Ein statisches Budget ist eine Zahl, die Sie zu Beginn eines Projekts oder einer Finanzperiode festlegen und die schätzt, wie viel Sie ausgeben können. Auch wenn sich die Einnahmen oder Ausgaben erheblich ändern, bleibt diese Zahl gleich.

  • Fixkosten: Fixkosten sind Ausgaben, die ein Unternehmen unabhängig von Produktion oder Umsatz zahlen kann. Hierbei handelt es sich in der Regel um wiederkehrende Ausgaben, die sich über kurze Zeiträume möglicherweise nicht wesentlich ändern, beispielsweise die Miete.

  • Variable Kosten: Variable Kosten sind Ausgaben, die sich je nach den Anforderungen des Unternehmens ändern. Wenn Sie beispielsweise 10 zusätzliche Mitarbeiter einstellen müssen, um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, erhöhen sich die Ausgaben für Arbeitskräfte.

Vorteile der Verwendung flexibler Budgetabweichungen

Die Berechnung einer flexiblen Budgetabweichung bietet mehrere Vorteile. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie von der Verwendung profitieren können:

Abweichungsverfolgung

Mithilfe flexibler Budgetabweichungen können Sie Abweichungen während bestimmter Finanzzeiträume nachverfolgen. Ein statisches Budget kann nur angezeigt werden, wenn Sie über den gesamten Zeitraum mehr oder weniger als geplant ausgeben und wenig zusätzlichen Kontext bieten.

Beispielsweise könnten Sie ein Jahresbudget von 100.000 US-Dollar festlegen, in dem Sie 40.000 US-Dollar den Fixkosten und 60.000 US-Dollar den variablen Kosten zuweisen. Wenn Ihre variablen Kosten tatsächlich 50.000 US-Dollar betragen, besteht eine günstige Abweichung von 10.000 US-Dollar. Diese Abweichung können Sie bei der Erstellung zukünftiger Budgets nutzen.

Genaue Beurteilung

Statische Budgets hängen von Ihren Prognosen über den Markt, Ihre Produktivität und die Warenkosten ab. Die Berechnung der flexiblen Budgetabweichung erfordert einen Vergleich des Budgets mit den tatsächlichen Finanzergebnissen, was dazu beitragen kann, genauere Budgets zu erstellen. Wenn Ihre Varianz durchweg positiv ist, können Sie den Betrag in Ihrem statischen Budget dauerhaft reduzieren und Ihre finanziellen Aussichten könnten günstiger sein.

Problembereiche identifizieren

Bei der Berechnung Ihrer flexiblen Budgetabweichung können Sie Verbesserungsmöglichkeiten leichter erkennen. Gesamtbudgets können sehr breit gefächert sein, daher kann es für Finanzplaner hilfreich sein, zu erkennen, wo Kostenabweichungsprobleme auftreten können. Wenn Sie beispielsweise Ihr flexibles Budget im Vergleich zu den tatsächlichen Kosten analysieren, stellen Sie möglicherweise fest, dass die Versandkosten jedes Jahr stetig steigen, was zu ungünstigen Abweichungen führt.

Datenaktualisierung

Mithilfe der Budgetabweichung können Sie Ihre Daten regelmäßig aktualisieren. Es ist wichtig, diese Zahl über kürzere Abrechnungszeiträume zu berechnen, damit Sie Ihre Budgets und andere Finanzdaten regelmäßig anpassen können. Dadurch kann sichergestellt werden, dass Ihre Finanzberichte aktuell sind und Ihre Leistung und Ausgaben genau widerspiegeln.

So erstellen und verwenden Sie eine flexible Budgetabweichung

Es gibt mehrere Schritte, die Sie unternehmen können, um dieses Tool für Prognosen zu verwenden, wie zum Beispiel:

1. Berechnen Sie Ihre Fixkosten

Fixkosten können Kosten sein, die Sie unabhängig von der Leistung Ihrer Organisation zahlen müssen. Dazu können Website-Gebühren, Büromieten und Software-Abonnements gehören. Bewahren Sie sie in einem separaten Abschnitt Ihres Budgets auf, damit Sie leicht feststellen können, ob es zu unerwarteten Änderungen kommt.

2. Bestimmen Sie die variablen Kosten

Bei der Ermittlung Ihrer variablen Kosten möchten Sie alle möglichen Änderungen berücksichtigen. Zu den variablen Kosten können Arbeitskräfte, Rohstoffe, Fertigungsmaterialien und Kreditzinsen gehören. Berücksichtigen Sie auch die Bandbreite dieser Kosten. Wenn Sie beispielsweise planen, weitere Kredite aufzunehmen und mit steigenden Kreditzinsen rechnen, berechnen Sie den Höchstbetrag, den Sie zahlen können. Ein Budget, das potenziell höhere Kosten berücksichtigt, kann zu einer günstigeren Abweichung führen.

3. Erstellen Sie ein statisches Budget

Um ein flexibles Budget zu erstellen und Abweichungen zu ermitteln, müssen Sie zunächst ein statisches Budget erstellen. Darin sind alle fixen und variablen Kosten enthalten. Zu den wichtigsten festen und variablen Kosten können Miete, Löhne, Lieferkosten und Herstellungskosten gehören.

4. Sammeln Sie reelle Zahlen

Sobald Sie über ein statisches Budget verfügen, verfolgen Sie Ihre tatsächlichen Ausgaben und Einnahmen über bestimmte Zeiträume. Dies kann monatlich oder vierteljährlich sein. Tatsächliche Beträge können Ihnen zeigen, ob Sie mehr oder weniger für Ihre variablen Ausgaben ausgegeben haben, und feststellen, ob Ihr Gesamtbudget korrekt war.

5. Erstellen Sie ein flexibles Budget

Um ein flexibles Budget zu berechnen, multiplizieren Sie zunächst die variablen Kosten mit den tatsächlich produzierten Einheiten. Wenn Sie beispielsweise 100 Einheiten zu einem Preis von 5 US-Dollar produzieren würden, könnte das Budget 5.000 US-Dollar betragen.

Ein flexibles Budget ermöglicht eine größere Anzahl produzierter Einheiten, sodass Sie mit einem Verkauf von bis zu 150 Einheiten rechnen können. In diesem Beispiel fügen Sie dem Budget zusätzlich 2.500 US-Dollar (50 US-Dollar x 5) hinzu, sodass sich ein flexibles Gesamtbudget von 7.250 US-Dollar ergibt. Sie können dies auch berechnen, wenn Sie damit rechnen, dass die variablen Kosten im Laufe des Jahres steigen.

5. Berechnen Sie die Varianz

Sie können die flexible Budgetabweichung berechnen, wenn Sie sowohl über tatsächliche Umsätze oder Ausgaben als auch über ein flexibles Budget verfügen. Varianz kann die Differenz zwischen zwei Zahlen sein. Wenn Sie die Kosten für die Herstellung von 500 Artikeln auf 1.000 US-Dollar schätzen, betragen die Kosten pro Einheit 2 US-Dollar. Wenn die Inflation dazu führt, dass der Preis für Produktionsausrüstung steigt, könnte die Produktion 2,50 US-Dollar pro Einheit kosten, was zu Gesamtkosten von 1.250 US-Dollar führt. Ein flexibles Budget kann Abweichungen berücksichtigen. Diese Abweichungen treten jedoch auf, wenn der berechnete Betrag von den tatsächlichen Kosten abweicht.

In diesem Fall hätte Ihr flexibles Budget vor einer Inflation einen möglichen Anstieg der Stückkosten von bis zu 2,25 US-Dollar im Laufe des Jahres prognostizieren können, was 0,25 US-Dollar weniger ist als die tatsächlichen Stückkosten nach der Inflation. Die Abweichung ist die Differenz zwischen dem flexiblen Budget und den tatsächlichen Kosten. In diesem Beispiel beträgt die Abweichung also -125 $, was einer ungünstigen Abweichung entspricht.

6. Passen Sie Ihr Budget an

Einer der Hauptzwecke der Berechnung der flexiblen Budgetabweichung besteht darin, ein genaues Bild Ihrer Geschäftsabläufe zu erhalten. Wenn die Abweichung ungünstig ist, erhöhen Sie den Betrag des flexiblen Budgets, um zukünftige Kostensteigerungen zu berücksichtigen. Wenn dies günstig ist, können Sie Ihr Budget reduzieren oder es unverändert lassen, um geringeren Kosten Rechnung zu tragen.

Beispiel für flexible Budgetabweichung

Das folgende Szenario ist ein Beispiel für die Berechnung einer flexiblen Budgetabweichung:

Ezhaar’s Gadgets erstellt ein statisches Budget von 160.000 US-Dollar mit variablen Kosten von insgesamt 50.000 US-Dollar und Fixkosten von insgesamt 110.000 US-Dollar. Zu den variablen Kosten zählen 30.000 US-Dollar für Kunststoff und 20.000 US-Dollar für Versandbehälter, basierend auf einem Verkaufsplan von 10.000 Einheiten. Da man davon ausgeht, dass im Berichtszeitraum 500 zusätzliche Geräte verkauft werden können, umfasst das flexible Budget zusätzliche 2.500 US-Dollar für zusätzliche Versand- und Herstellungskosten für diese Geräte.

In diesem Abrechnungszeitraum verkauft Ezhaar’s Gadgets tatsächlich 11.000 Einheiten, das sind 500 Einheiten mehr, als in ihrem flexiblen Budget berücksichtigt wurde. Dafür sind zusätzlich 1.500 US-Dollar für Plastik und 1.000 US-Dollar für Versandkartons erforderlich. Dies führte zu einer ungünstigen Gesamtdifferenz von 2.500 $.

Statischer Haushalt
(10.000 Einheiten) Flexibles Budget (+500 Einheiten) Fakt
(11.000 verkaufte Einheiten) Abweichung günstig/ungünstig Fixkosten:

Miete 10.000 $** 10.000 $ 10.000 $
Stundenlohn 100.000 $ 100.000 $ 100.000 $
Variable Ausgaben:

Herstellungskosten 30.000 $ 31.500 $ 33.000 – 1.500 $ Ungünstige Lieferkosten 20.000 $ 21.000 $ 22.000 – 1.000 $ Ungünstige Gesamtsummen 160.000 $ 162.500 $ 165 000 – 2.500 $ Ungünstige Berechnungen dieser Abweichung helfen dabei, Ezhaars Gadgets genauer zu budgetieren für künftige Abrechnungszeiträume. Für den nächsten Berichtszeitraum legen sie ihr flexibles Budget so fest, dass es sogar noch mehr als die tatsächlichen Kosten des letzten Zeitraums berücksichtigt, beispielsweise 34.500 US-Dollar für Plastik und 23.000 US-Dollar für Kartons. Diese zukünftigen Überlegungen können Ezhaar’s Gadgets dabei helfen, seine Gemeinkosten genauer zu planen, was zu Einsparungen bei den Produktionskosten oder höheren Einnahmen führen könnte.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert