alles was Sie wissen müssen • BUOM

An Bauprojekten ist regelmäßig ein Netzwerk von Fachleuten mit unterschiedlichem Hintergrund beteiligt, die jeweils unterschiedliche Rollen einnehmen. Vorarbeiter und Vorarbeiter sind zwei Mitglieder des Bauteams, die dabei helfen, Projekte zum erfolgreichen Abschluss zu führen. Wenn Sie daran interessiert sind, in der Baubranche zu arbeiten oder Ihre Qualifikationen weiterzuentwickeln, kann es hilfreich sein, sich über die Unterschiede zwischen diesen gängigen Positionen zu informieren. In diesem Artikel definieren wir, was ein Vorarbeiter und ein Vorgesetzter tun, und betrachten die wichtigsten Unterschiede, die ihre Rollen unterscheiden.

Was ist ein Vorarbeiter?

Ein Vorarbeiter ist ein Bauunternehmer, der ein Bauteam leitet und Aufsichts-, Anleitungs- und Managementfunktionen wahrnimmt. Sie prüfen technische Unterlagen wie Zeichnungen und beteiligen sich an der Projektplanung. Ihre Erfahrung ermöglicht es ihnen, Projektmanager und Kunden darüber zu beraten, wie lange ein Projekt dauern könnte oder wie viele Ressourcen sie möglicherweise benötigen. Vorarbeiter prüfen die Arbeit ihrer Besatzungsmitglieder, um sicherzustellen, dass sie den Qualitäts- und Sicherheitsstandards entspricht. Während der gesamten Bauphase müssen sie möglicherweise Mitarbeiter einstellen, schulen und bewerten und bei Bedarf Unterstützung und Anleitung bereitstellen.

Vorarbeiter sind oft die Hauptkommunikatoren mit Vorgesetzten und Bauleitern, die weniger direkt an den Bauarbeiten beteiligt sind. Sie stellen auch Stakeholdern, die nicht regelmäßig vor Ort sind, wichtige Informationen über den Projektfortschritt, Budgetziele und Zeitpläne zur Verfügung. Bei Erfolg können Vorarbeiter sicherstellen, dass ihre Teams Projekte pünktlich und innerhalb eines vorgegebenen Budgets abschließen.

Was ist ein Aufseher?

Ein Vorgesetzter, der im Baugewerbe tätig ist, überwacht eine Vielzahl von Prozessen und Personal, einschließlich Vorarbeitern. Sie arbeiten hauptsächlich außerhalb des Geländes und übernehmen Verwaltungs- und Planungsfunktionen, die die Bauaktivitäten unterstützen. Zu Beginn eines Projekts arbeiten Vorgesetzte mit Architekten und Subunternehmern zusammen, um Budgets, Pläne und Zeitpläne zu genehmigen. Sie stellen alle notwendigen Unterlagen wie Genehmigungen und nicht immer verfügbare Ausrüstung wie Fahrzeuge oder Spezialwerkzeuge zur Verfügung.

Während der Bauarbeiten führen die Bauleiter Besichtigungen durch und treffen sich mit den Vorarbeitern, um zu sehen, wie das Projekt voranschreitet. Anschließend kommunizieren sie die resultierenden Aktualisierungen an die Stakeholder. Für viele Aspekte des Bauwesens, vom Gerätebetrieb bis zur Landnutzung, sind Dokumentationen wie Zertifikate und Genehmigungen erforderlich. Die Regulierungsbehörden sammeln und organisieren diese Dokumentation auch, um die Einhaltung der Anforderungen einer Regulierungsbehörde nachzuweisen.

Unterschiede zwischen Vorarbeitern und Vorgesetzten

Hier sind einige wesentliche Unterschiede zwischen Vorarbeitern und Vorgesetzten:

Verantwortlichkeiten

Vorarbeiter und Vorgesetzte teilen sich einige Aufsichtsaufgaben, haben aber jeweils auch ihre eigenen, einzigartigen Verantwortlichkeiten. Meister sind spezialisiert auf:

  • Personalmanagement: Vorarbeiter verwalten ihre Teams direkt und erweitern oder verkleinern häufig die Teamgröße, um den Projektanforderungen gerecht zu werden. Sie verwalten auch die Freizeit der Mitarbeiter und planen Anfragen, wobei sie ihren Mitarbeitern nach Möglichkeit entgegenkommen.

  • Unterweisung: Handwerker weisen ihre Mitarbeiter in die Prozesse und Verfahren ein, die sie befolgen müssen. Einige Bauherren müssen möglicherweise eine völlig neue Fähigkeit erlernen, während andere ihren Arbeitsprozess möglicherweise an eine bestimmte Situation anpassen müssen.

  • Delegation: Vorarbeiter delegieren Aufgaben, um die Effizienz und Qualität der Arbeit zu maximieren. Da sie die Stärken ihrer Teams kennen, können sie Aufgaben denjenigen Mitarbeitern zuweisen, die dafür am besten geeignet sind.

  • Qualitätskontrolle: Vorarbeiter haben Erfahrung in der Beurteilung der Arbeitsqualität ihrer Teams. Sie bestätigen, dass jedes Ergebnis den Anforderungen der Kunden entspricht.

  • Sicherheit: Handwerker wissen, wie sie Unfälle oder Schäden auf der Baustelle minimieren können. Sie halten ihre Teams über die besten Sicherheitspraktiken auf dem Laufenden und ergreifen umgehend Korrekturmaßnahmen, wenn ein Mitarbeiter davon abweicht.

Manager konzentrieren sich mehr auf Aufgaben wie:

  • Verwaltung: Vorgesetzte übernehmen Verwaltungsaufgaben, die für einen reibungslosen Projektablauf sorgen. Sie bereiten Budgets, Designdokumente und Arbeitspläne vor und verteilen sie an die Beteiligten, sodass alle Parteien mit den gleichen Erwartungen arbeiten.

  • Koordination: Manager koordinieren die Arbeit von Subunternehmern und Interessenvertretern, die regelmäßig Arbeiten auf der Baustelle ausführen, sowie von Handwerkern. Sie stellen sicher, dass jede Bauphase nach Zeitplan abläuft und alle Beteiligten wissen, was sie jeden Tag erwartet.

  • Ressourcenmanagement: Vorgesetzte sichern die für ein Bauprojekt benötigten Ressourcen durch Verhandlungen mit Lieferanten und die Abwicklung von Verträgen. Sie haben grundsätzlich das Recht, den Kauf zusätzlicher Dienstleistungen oder Materialien zu genehmigen.

  • Compliance: Vorgesetzte stellen sicher, dass das Bauunternehmen alle erforderlichen Genehmigungen, Zertifikate und Mitarbeiterdokumente einholt. Sie bestätigen auch, dass das Unternehmen seinen Anforderungen als Arbeitgeber an ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld gerecht wird.

Qualifikation

Die meisten Handwerker erwerben ihre Qualifikationen durch umfangreiche Berufserfahrung. Durch die Arbeit in verschiedenen Baupositionen erlernen Vorarbeiter nach und nach die verschiedenen Fähigkeiten, die sie benötigen, bevor sie die Arbeit anderer beaufsichtigen. Diese Fähigkeiten können die Bedienung von Geräten, grundlegende Berufe wie Tischler- und Maurerarbeiten, Sicherheit und Ressourcenmanagement umfassen. Bauarbeiter sammeln oft mindestens fünf Jahre lang Berufserfahrung, bevor sie eine Stelle als Bauleiter antreten.

Manager haben mehr Flexibilität, ihre Fähigkeiten zu verbessern. Einige lernen möglicherweise etwas über das Baugewerbe, indem sie auf Baustellen arbeiten und nach und nach mehr Verantwortung übernehmen, bis sie bereit sind, eine Aufsichtsfunktion zu übernehmen. Andere studieren möglicherweise ein verwandtes Fach an der Hochschule, beispielsweise Bauwesen, Baumanagement oder Ingenieurwesen. Vorgesetzte beteiligen sich häufig an Fachgesprächen, verlassen sich dabei aber in erster Linie auf ihre Management- und Verwaltungskompetenzen.

Fähigkeiten

Handwerker nutzen in erster Linie handwerkliche Fähigkeiten und Managementfähigkeiten, um ihre Teams zu leiten, darunter:

  • Handwerkliche Fähigkeiten: Handwerker sind fähige Handwerker, die sich bei der Erledigung von Bauaufgaben auf ihre Liebe zum Detail, ihre Feinmotorik und ihre Fähigkeiten zur Fehlerbehebung verlassen. Ihre Handelsfähigkeiten sollten so weit entwickelt sein, dass sie mit weniger erfahrenen Teammitgliedern geteilt werden können, die Ratschläge und Erklärungen benötigen.

  • Kommunikationsfähigkeit. Kommunikationsfähigkeiten wie aktives Zuhören, klarer schriftlicher und mündlicher Ausdruck sowie eine empfängliche Körpersprache helfen Handwerkern, produktiv mit Teammitgliedern und Stakeholdern zu interagieren. Sie können wichtige Informationen effektiv verbreiten, um alle Parteien rechtzeitig auf dem Laufenden zu halten.

  • Führungsqualitäten: Vorarbeiter leiten vielfältige Teams und motivieren sie, auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten. Sie nutzen Führungsqualitäten wie Konfliktlösung, strategisches Denken und Bescheidenheit, um sich den Respekt ihrer Mitarbeiter zu verdienen und dadurch ihre Produktivität zu maximieren.

  • Zeitmanagementfähigkeiten: Stakeholder verlassen sich darauf, dass Vorarbeiter Zeitpläne genau einhalten, um Projekte innerhalb des Budgets und pünktlich abzuschließen. Fähigkeiten wie Flexibilität, Entscheidungsfähigkeit und Multitasking ermöglichen es Handwerkern, sich an veränderte Umgebungen anzupassen und gleichzeitig die Erwartungen ihrer Arbeitgeber und Kunden zu erfüllen.

Führungskräfte widmen mehr Energie Zielen, die Fähigkeiten erfordern, wie zum Beispiel:

  • Organisationstalent. Führungskräfte nutzen organisatorische Fähigkeiten, um die einzigartigen Arbeitsabläufe und Geschäftsmodelle ihres Unternehmens zu verbessern. Sie dokumentieren alle Projekt- und Personalentwicklungen, arbeiten mit Kollegen und Drittanbietern zusammen und identifizieren die dringendsten Probleme, die im Projekt gelöst werden müssen.

  • Analytische Fähigkeiten. Manager nutzen ihre analytischen Fähigkeiten wie Prognosen und Recherchen, um die strategischen Entscheidungen zu treffen, die sie für jedes Projekt treffen. Analytische Fähigkeiten ermöglichen es Vorgesetzten, Kosten abzuschätzen, Hindernisse vorherzusagen und proaktiv Ressourcen zu beschaffen.

  • Problemlösende Fähigkeiten. Manager benötigen Fähigkeiten zur Problemlösung, um potenzielle Ursachen für Verzögerungen oder übermäßige Kosten schnell beheben zu können. Kritisches Denken, Anpassungsfähigkeit und Belastbarkeit ermöglichen es Vorgesetzten, kreative Lösungen selbst für die komplexesten und komplexesten Probleme im Zusammenhang mit Bauprojekten zu finden.

  • Kundendienstfähigkeiten: Vorgesetzte korrespondieren regelmäßig mit Kunden, halten sie über den Projektfortschritt auf dem Laufenden und benachrichtigen sie über Änderungen im Arbeitsplan. Hervorragende Kundendienstfähigkeiten wie das Erkennen von Bedürfnissen, die Übernahme von Verantwortung und die Gewährleistung von Transparenz helfen Vorgesetzten, Vertrauen bei den Kunden aufzubauen und alle Herausforderungen zu meistern.

Arbeitsumfeld

Vorarbeiter arbeiten meist auf der Baustelle ihres aktuellen Projekts. Sie müssen nah an der Arbeit sein, um notwendige Anpassungen schnell zu erkennen, den Mitarbeitern direktes Feedback zu geben und Informationen über den Projektfortschritt zu sammeln. Die Umgebungsbedingungen am Arbeitsplatz können stark variieren. Handwerker bereiten sich auf Arbeiten bei Hitze und Kälte im Innen- und Außenbereich vor. Möglicherweise haben sie einen Zeitplan, der den regulären Arbeitszeiten entspricht, oder sie arbeiten möglicherweise in Nachtschichten und am Wochenende. Wenn Vorarbeiter ein neues Projekt beginnen, wechseln sie in der Regel in eine neue Arbeitsumgebung.

Vorgesetzte arbeiten tendenziell in einer eher zentralisierten Umgebung, da sie nicht ständig vor Ort sein müssen. Sie arbeiten häufig außerhalb des Büros und arbeiten mit anderen Verwaltungs- und Managementmitarbeitern des Bauunternehmens zusammen. Manager können bei Rundgängen Arbeitsorte besuchen oder zu verschiedenen Büros reisen, um sich mit Kunden und anderen Interessengruppen zu treffen.

Gehalt

Das durchschnittliche Gehalt für einen Vorarbeiter in den USA beträgt 51.052 $ pro Jahr. Dies stellt einen etwas höheren Durchschnittslohn dar, als Führungskräfte normalerweise erhalten 48.053 $ pro Jahr. Für beide Berufe kann die Bezahlung je nach geografischem Standort, Ausbildung und Berufserfahrung variieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert