40 Interviewfragen für Studierende (mit Beispielen) • BUOM

Die beste Möglichkeit, sich auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten, besteht darin, die Beantwortung häufiger Fragen zu üben, die Interviewer stellen könnten. Sie können auch einen guten Eindruck hinterlassen, indem Sie wünschenswerte Eigenschaften hervorheben, wie z. B. Ihre Leistungen, Fähigkeiten und die Fähigkeit, Aufgaben mit hoher Priorität zu bewältigen. In diesem Artikel besprechen wir die Gründe, warum Studenten nach Jobs suchen, und stellen Beispielfragen und -antworten für Vorstellungsgespräche bereit, um Sie bei der Vorbereitung auf Ihr Vorstellungsgespräch zu unterstützen.

Warum suchen Studierende Arbeit?

Studierende suchen aus den unterschiedlichsten Gründen nach Arbeit. Ob in der High School, am College oder bei der Vorbereitung auf den Abschluss: Studierende suchen in der Regel eine Anstellung, um einen Teil, wenn nicht sogar die gesamte Ausbildung zu finanzieren, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und Selbstvertrauen am Arbeitsplatz aufzubauen.

Darüber hinaus verfügen Studierende, die Teilzeit oder Vollzeit arbeiten, häufig über ein besseres Zeitmanagement und bessere zwischenmenschliche Fähigkeiten als Studierende ohne Berufserfahrung. Während die Arbeit als Student Ihnen ein Einkommen und zusätzliche Mittel zur Finanzierung Ihrer Ausbildung verschafft, kann sie Ihnen auch dabei helfen, Ihre Berufserfahrung zu erweitern, neue Fähigkeiten zu erlernen und sich einen Vorsprung in Ihrer potenziellen Karriere zu verschaffen.

Hauptfragen

Während eines Vorstellungsgesprächs wird Ihnen der Interviewer wahrscheinlich ein paar allgemeine Fragen stellen, die eine Diskussion anstoßen und dem Interviewer helfen, Sie besser kennenzulernen. Zu den häufigsten Fragen gehören:

  • Kannst du mir etwas über dich erzählen?

  • Was wissen Sie über unser Unternehmen?

  • Was interessiert Sie an diesem Job?

  • Was sind deine Stärken?

  • Worin sehen Sie Ihre Defizite?

  • Warum möchtest du hier arbeiten?

  • Können Sie Ihr ideales Arbeitsumfeld beschreiben?

  • Wie würden Ihre Kollegen Sie beschreiben?

  • Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

  • Du hast Fragen?

Fragen zu Erfahrung und Hintergrund

Der Interviewer wird Ihnen wahrscheinlich Fragen zu Ihrer Ausbildung und möglichen Berufserfahrungen stellen. Zu diesen Arten von Interviewfragen gehören:

  • Welche Kurse belegen Sie derzeit?

  • Was macht Ihnen an Ihrer Ausbildung am meisten Spaß?

  • Haben Sie Erfahrung in einer ähnlichen Rolle?

  • An welchen außerschulischen Aktivitäten sind Sie beteiligt?

  • Wie hat Sie Ihr akademischer Hintergrund auf eine Karriere in dieser Branche vorbereitet?

  • Haben Sie Pläne, Ihre Ausbildung fortzusetzen?

  • Welche beruflichen Ziele haben Sie sich gesetzt?

  • Welche akademischen Erfolge erhoffen Sie sich bis zum Abschluss?

  • Hatten Sie schon einmal Meinungsverschiedenheiten mit einem Lehrer über Ihre Noten oder Leistungsbeurteilungen? Was waren Ihre Gründe?

  • Welche Fähigkeiten erhoffen Sie sich von diesem Job?

Ausführliche Fragen

Im weiteren Verlauf des Vorstellungsgesprächs werden Sie wahrscheinlich mit detaillierteren Fragen konfrontiert, darunter:

  • Wie gehen Sie mit der Arbeit unter Druck um?

  • Wie werden Sie Ihre aktuellen Fähigkeiten in diesem Job einsetzen?

  • Sind Sie bereit, am Wochenende zu arbeiten?

  • Mussten Sie schon einmal Konflikte lösen, während Sie im Team arbeiteten?

  • Haben Sie Führungserfahrung?

  • Sind Sie bereit für eine Fortbildung oder Zusatzausbildung?

  • Fühlen Sie sich wohl bei der Erledigung wesentlicher Arbeitsaufgaben?

  • Wie werden Sie in dieser Rolle erfolgreich sein?

  • Was würden Sie tun, wenn Sie eine Aufgabe erledigen müssten, mit der Sie nicht vertraut sind?

  • Mit welchen Menschen arbeiten Sie am besten zusammen? Warum?

Interviewfragen mit Beispielantworten

Die folgenden Interviewfragen und Beispielantworten können Ihnen eine Vorstellung davon geben, was Sie während des Interviews erwartet:

Warum haben Sie sich für Ihre Schule entschieden?

Mit dieser Frage soll beurteilt werden, ob Sie eine klare Vorstellung von Ihrer beruflichen und akademischen Entwicklung haben. Ihre Antwort zeigt dem Interviewer, dass Sie Ihren Bildungsweg durchdacht haben und dass Sie die Disziplin haben, kluge Entscheidungen zu treffen, die Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele helfen.

Beispiel: „Ich habe mich für meine Universität entschieden, weil sie eine hoch angesehene und gut etablierte akademische Schule ist und ich die Möglichkeit haben wollte, von den klügsten Köpfen auf diesem Gebiet zu lernen. Meine Schule bot auch das von mir gesuchte Hauptfach Biomechanik an. Maschinenbau”.

Was ist Deine Spezialität? Welchen Abschluss streben Sie an?

Interviewer stellen diese Frage den Studierenden, damit sie sich ein Bild von Ihrem akademischen und möglichen Karriereweg machen können. Beschreiben Sie Ihr Hauptfach und Ihren angestrebten Studiengang und heben Sie hervor, in welchem ​​Zusammenhang Ihre akademischen Aktivitäten mit Ihrem Beruf stehen.

Beispiel: „Ich mache einen Bachelor-Abschluss in Marketing und mein Hauptfach ist Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Ich nehme derzeit an einem Schulungsprojekt teil, das mir wichtige Fähigkeiten wie Kampagnenplanung, die Nutzung von Daten und Analysen zur Entwicklung von Strategien und den Einsatz verschiedener Ansätze im digitalen Marketing vermittelt.“

Warum haben Sie sich für Ihr Fachgebiet entschieden?

Interviewer möchten wissen, dass Sie einen klaren Plan haben, wohin Sie in Ihrer Entwicklung gehen. Auch wenn Sie sich über Ihr aktuelles Hauptfach nicht sicher sind, beschreiben Sie einige Aspekte des Fachs, die Sie faszinieren, und verbinden Sie Ihren Wunsch zu lernen mit Ihrem Erfolg bei der Arbeit.

Beispiel: „Ich habe mich für mein Hauptfach entschieden, weil mich Marketing und seine Analyseprozesse fasziniert haben. Ich liebe auch die Idee, das Gelernte auf ein Geschäftsumfeld anzuwenden, damit ich dabei helfen kann, die gesamten Marketingprozesse zu optimieren und Ziele zu erreichen, die Unternehmen dabei helfen, einen höheren ROI zu erzielen. “

Welche Arten von Projekten haben Sie während Ihres Studiums abgeschlossen?

Das pünktliche Abschließen von Projekten und Aufgaben zeigt, dass Sie verantwortungsbewusst und organisiert sind – zwei Eigenschaften, nach denen der Interviewer wahrscheinlich sucht. Heben Sie in Ihrer Antwort ein oder zwei spezifische Projekte hervor, bei denen Sie Herausforderungen meistern oder eine Ihrer Schwächen entwickeln mussten.

Beispiel: „Ich habe kürzlich einen Marketingtest für meinen Analytics-Kurs absolviert, bei dem ich die Umsetzung einer gesamten Strategie planen musste. Die größte Herausforderung für mich bestand darin, neue Software zur Eingabe und Verfolgung von KPIs zu erlernen. Aber ich nutzte Tutorials und nahm nach dem Unterricht an einer Software-Lerngruppe teil, um meine Fähigkeiten damit zu entwickeln. Das Erlernen des Umgangs mit der Software hat mir letztendlich geholfen, mein Projekt abzuschließen, für das ich eine Eins erhalten habe.“

Was macht Sie für diesen Job geeignet?

Dies ist eine typische Frage, die Interviewer stellen, um besser zu verstehen, wie Ihre Persönlichkeit zu den Stellenanforderungen und zur Unternehmenskultur passt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Teamfähigkeit, Führungsqualitäten und andere für die Stellenbeschreibung relevante Soft Skills unter Beweis zu stellen und zu zeigen, wie diese Fähigkeiten dem Unternehmen zugute kommen können.

Beispiel: „Zu meinen Fähigkeiten bei der Organisation und Motivation von Teams während Unterrichtsprojekten gehört das Delegieren von Aufgaben, das Erstellen von Bewertungsmethoden für jede Phase des Projekts und die Nutzung von Peer-Feedback, um uns bei der Bewältigung schwieriger Aufgaben zu helfen.“ Ich bin zuversichtlich, dass mir dies dabei helfen wird, mich in Ihr Kundenservice-Team einzufügen, da meine Fähigkeit zur Zusammenarbeit und mein Fokus auf das Übertreffen von Erwartungen eine wertvolle Bereicherung für das Team sein kann.“

Was war Ihr größter akademischer Erfolg?

Interviewer stellen diese Frage, um Ihre Fähigkeit einzuschätzen, Ziele zu setzen und motiviert zu bleiben, diese zu erreichen. Sprechen Sie in Ihrer Antwort über die spezifischen Ziele, die Sie sich gesetzt haben, und über die Maßnahmen, die Sie ergriffen haben, um Ihre endgültigen Ergebnisse zu erzielen.

Beispiel: „Mein größter akademischer Erfolg war mein jüngstes Praktikum. Ich habe mein Praktikum im ersten Jahr als Lehrer für Drittklässler abgeschlossen und mein Vorgesetzter hat meine Arbeit gelobt. Das ist mir sehr wichtig, weil ich hart daran gearbeitet habe, meine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Bieten Sie spannenden Unterricht und schaffen Sie einzigartige Ansätze für die Arbeit mit begabten und lernbehinderten Schülern.“

Können Sie eine Zeit beschreiben, in der Sie Teil eines Teams waren, um eine Unterrichtsaufgabe zu erledigen?

Teamarbeit ist eine äußerst wünschenswerte Eigenschaft. Wenn der Interviewer also diese Frage stellt, beurteilt er wahrscheinlich Ihre Fähigkeit, als Team zusammenzuarbeiten, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Geben Sie in Ihrer Antwort konkrete Beispiele für die von Ihnen ergriffenen Maßnahmen und Ergebnisse an. Sie können bestimmte abgeschlossene Gruppenprojekte, Wettbewerbsteams, an denen Sie teilgenommen haben, oder eine andere Teamaufgabe besprechen.

Beispiel: „In den meisten meiner Kurse müssen die Schüler gemeinsam Aufgaben lösen. Dadurch hatte ich die Gelegenheit, mit einer vielfältigen Gruppe von Menschen zusammenzuarbeiten. Mein Lieblingsprojekt war ein Forschungsprojekt über die Auswirkungen der elterlichen Beteiligung an Schulen. Mein Team und ich wollten beweisen, dass die Einbindung der Eltern bei Grundschülern zu höheren Leistungen führt, und gemeinsam konnten wir die Einbindung der Eltern in die Schulgemeinschaft ihrer Kinder steigern.“

Wie verwalten Sie Ihre Prioritäten, um Fristen einzuhalten?

Interviewer achten auf Ihre Fähigkeit, effektives Zeitmanagement und organisatorische Fähigkeiten anzuwenden. Sprechen Sie in Ihrer Antwort über die Zeitmanagementstrategien, mit denen Sie Ihre Aufgaben organisiert und unter engen Fristen erledigt haben.

Beispiel: „Normalerweise erstelle ich zunächst ein quadratisches Raster, um alle Aufgaben, die ich erledigen muss, in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit und Priorität aufzulisten. Dann erledige ich zuerst die zeitaufwändigsten Aufgaben, damit ich mir Zeit nehmen und mich darauf konzentrieren kann, jedes Element je nach Thema der Aufgabe richtig hinzubekommen. Wenn es sich um eine große Aufgabe handelt, beispielsweise um ein Forschungsprojekt, hilft mir diese Methode, den Großteil des Projekts zu erledigen, sodass ich mich zuletzt auf die kleinen Dinge konzentrieren kann.“

Welchen Beitrag haben Sie zu Ihrer Campus-Gemeinschaft geleistet?

Mithilfe dieser Frage können Interviewer nachvollziehen, wie Sie Ihr Engagement und Ihren Beitrag für Ihre Gemeinschaft sehen. Wenn Sie Erfahrung mit ehrenamtlicher Mitarbeit in Veranstaltungskomitees, akademischen Clubs oder anderen Aktivitäten haben, geben Sie dies bitte in Ihrer Antwort an.

Beispiel: „Ich bin dieses Jahr der Ehrengesellschaft Phi Beta Kappa beigetreten, weil ich an ihre Werte und das, was sie auf dem Campus tun, glaube.“ Wir führten Spendenaktionen durch, um Verbesserungen am Campus zu finanzieren. Außerdem spenden wir ein Drittel unserer Ernte an Tafeln.“

Welche Aspekte Ihres Studiums machen Ihnen am meisten Spaß?

Der Interviewer möchte wissen, was Sie motiviert, leidenschaftlich hält und inspiriert. Dadurch können sie vielleicht erkennen, wie engagiert Sie wären, wenn sie für die Stelle eingestellt würden. Heben Sie in Ihrer Antwort bestimmte Aspekte Ihres Hauptfachs oder Fachs hervor, die Ihnen am meisten am Herzen liegen. Sie können auch Ihre Lieblingsklasse beschreiben und wie Ihre Lehrer Sie inspirieren und motivieren.

Beispiel: „Mir gefällt mein Architektur-Design-Kurs. Da mein Hauptfach Architekturingenieurwesen ist, bevorzuge ich meine aktuellen Designkurse, um mich herauszufordern, innovative Ansätze für die Entwicklung von Tragwerksplänen zu entwickeln. Ich genieße die Planungs- und Designphasen der Arbeit in einem Designteam. und der Austausch von Ideen inspiriert und motiviert mich, meine Fähigkeiten weiter zu verbessern.“

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert