14 Vor- und Nachteile der agilen Methodik (plus Definition) • BUOM

Abteilungen und Projektmanager nutzen unterschiedliche Strategien, um vierteljährliche Projektpläne, Fristen und Ziele einzuhalten. Die agile Projektmanagementmethodik ist eine Methode zur Verwaltung eines Projekts, bei der jeder Teil die gleichen Planungs- und Ausführungsphasen durchlaufen kann, bevor das Endprodukt erreicht wird. Indem Sie mehr über die agile Methodik erfahren, können Sie eine andere Methode des Projekt- und Produktmanagements erkunden. In diesem Artikel werden wir uns mit der agilen Methodik sowie ihren Vor- und Nachteilen befassen.

Was ist agile Methodik?

Die agile Methodik ist eine Projektmanagementstrategie, die ein Projekt in mehrere Phasen unterteilt und eine kontinuierliche Verbesserung in jeder Phase fördert. Zu Beginn eines Projekts durchläuft das Team die Phasen Planung, Schätzung und Ausführung, um gemeinsam an der Erreichung mehrerer Projektziele zu arbeiten. Als Methodik enthält die agile Projektstrategie vier Grundwerte, darunter:

  • Menschen statt Tools: Bei der agilen Methodik wird Wert auf die Zusammenarbeit mit einzelnen Teammitgliedern gelegt, anstatt sich bei der Fertigstellung eines Projekts auf Tools zu verlassen. Beispielsweise könnte ein Manager, der diese Strategie anwendet, eine vollständige Teambesprechung anregen, anstatt Tests mit einem Softwaretool durchzuführen, um ein Prozessproblem zu lösen.

  • Funktionierende Software ist wichtiger als Dokumentation: Während Dokumentation in jedem Projekt aus Gründen der Genauigkeit und Verantwortlichkeit wichtig ist, bevorzugt eine agile Strategie in der Regel die Reaktion auf Probleme in Echtzeit gegenüber einer kontinuierlichen Dokumentation. Wenn beispielsweise auf ein Problem in einem System reagiert wird, könnte ein agiler Projektmanager daran arbeiten, das Problem zu lösen, bevor er jedes Detail des Vorfalls dokumentiert.

  • Zusammenarbeit mit Kunden statt Vertragsverhandlungen: Beim agilen Projektmanagement kann sich das Team, das an einem Projekt arbeitet, dafür entscheiden, mit anderen Abteilungen oder Unternehmen zusammenzuarbeiten, anstatt die Vertragsbedingungen oder versprochenen Materialien auszuhandeln. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass sie ihre Ziele zuverlässiger einhalten, anstatt Ziele zu ändern, um vorhergesagte Ergebnisse zu erzielen.

  • Reagieren Sie auf Veränderungen statt starr auf Pläne: Obwohl Projektmanager, die eine agile Methodik anwenden, es vorziehen, die Vertragsbedingungen nicht zu ändern, ziehen sie es in der Regel vor, auf Veränderungen zu reagieren, anstatt sich vollständig an den Plan zu halten. Wenn ein Team beispielsweise erkennt, dass der aktuelle Plan nicht umsetzbar ist, ändert es Aspekte seines Prozesses und nicht das aktuelle Ziel, um den Bedarf zu decken.

Nachteile der agilen Methodik

Der Einsatz einer agilen Projektmanagement-Methodik hat einige Nachteile, darunter:

1. Probleme bei der Übertragung

Beim Übergang von einem Führungsstil zu einem anderen kann es einige Zeit dauern, bis sich die gesamte Abteilung vollständig an die neuen Verantwortlichkeiten und den neuen Stil der Projektbeförderung durch das System gewöhnt hat. Für Manager kann es schwierig sein, sich an einen neuen Führungsstil anzupassen, obwohl ständige Übung und Schulung allen Mitarbeitern dabei helfen können, sich an neue Taktiken anzupassen. Während agiles Management die Mitarbeiter dazu ermutigt, unabhängig zu handeln, um Ziele zu erreichen, sollten Sie für die ersten Projektziele die Aufteilung der Abteilungen in Teams in Betracht ziehen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass sich jeder Teilnehmer bei Fragen oder Schwierigkeiten bei der Übertragung gegenseitig beraten kann.

2. Zielvariablen

Da sich die agile Methodik auf mehrere Ziele gleichzeitig konzentriert, wird einigen Zielen im Laufe des Projekts möglicherweise nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt. Variable Ziele innerhalb einer Abteilung können dazu führen, dass das Team keine spezifischen Ziele hat, was zu unbekannten Zeitplänen und weniger genauen Kosten führen kann. Eine Möglichkeit, unnötige Ausgaben oder verpasste Fristen bei variablen Zielen zu vermeiden, besteht darin, regelmäßige Treffen zur Besprechung der Ziele zu vereinbaren. Eine weitere Möglichkeit zur Vereinheitlichung der Zielkosten besteht darin, eine Abteilungsausgabenrichtlinie festzulegen, sodass der Cashflow der Richtlinie zur Reduzierung unerwarteter Ausgaben folgt.

3. Mangelnde Dokumentation

In einem agilen System ist Dokumentation weniger wichtig als reaktionäre Planung und Fortschritt. Dies kann dazu führen, dass Dokumentationsaufgaben wie das Führen von Aufzeichnungen, die Abrechnung und die Einhaltung von Plänen im Vergleich zu anderen Aufgaben langsamer erledigt werden. Um die Dokumentation bei der Verwendung dieser Methode zu verbessern, sollten Sie erwägen, dokumentierte Aussagen mindestens einmal im Monat aufzuzeichnen. Wenn die Dokumentation ins Hintertreffen gerät, kann es hilfreich sein, sie in Ihrem Zeitplan hervorzuheben, um sie wieder an den richtigen Platz zu bringen.

4. Weniger dokumentierte Verbesserung

Da sich die Strategien agiler Methoden auf rückwärts gerichtete Verbesserungen und nicht auf dokumentierte Verbesserungsschritte konzentrieren, sind die dokumentierten Erfolge und berechneten Strategien der Methode möglicherweise nicht während des gesamten Projekts wirksam. Während reaktionäre Taktiken zur Verbesserung eines Prozesses oder Produkts effektiv sein können, sollten Sie erwägen, die dokumentierten Verbesserungsbemühungen Ihres Teams durch die Planung regelmäßiger Dokumentenüberprüfungen zu verbessern. Das Führen einer inkrementellen Aufzeichnung von Erfolgen und Fortschritten kann dem Team helfen, Ziele und nächste Schritte im Nachhinein zu überprüfen.

5. Zielfokusverschiebung

Da die agile Methodik den Fokus je nachdem verschiebt, welcher Teil des Projekts die meiste Aufmerksamkeit erfordert, kann es schwierig sein, alle im Team dazu zu bringen, auf das gleiche Ziel hinzuarbeiten. In den späteren Phasen eines Projekts kann es vorteilhafter sein, dass sich die Mehrheit der Abteilungsmitglieder auf ein einziges Ziel konzentriert. Um eine einheitliche Zielsetzung zu erreichen, sollten Sie in der Endphase des Projekts erwägen, zielbezogene Aufgaben auf mehrere Abteilungsmitglieder zu verteilen. Einheit durch Verteilung kann dazu beitragen, dass eine Abteilung, wenn auch nur vorübergehend, als einheitliche Kraft agiert.

6. Weniger vorhersehbar

Da die flexible Fertigung auf kontinuierlicher Verbesserung und Kundenfeedback basiert, ist die Abteilung möglicherweise nicht in der Lage, Gewinne vor Produktionsbeginn vorherzusagen. Bei der agilen Fertigung geht es darum, akzeptable Produkte so schnell wie möglich an die Kunden zu liefern, was es schwierig machen kann, potenzielle Probleme im Laufe der Zeit vorherzusagen. Allerdings kann die effektive und schnelle Nutzung von Feedback während des Prozesses die Vorhersehbarkeit von Produktfehlern im Laufe der Zeit leicht verbessern, insbesondere wenn die Abteilung Probleme während des Prozesses dokumentiert.

Vorteile der agilen Methodik

Der Einsatz einer agilen Strategie in Ihrer Abteilung bietet viele Vorteile, darunter:

1. Pünktliche Lieferung

Da sich die agile Strategie auf die Produktplatzierung konzentriert, ermöglicht sie der Abteilung, Produkte so schnell wie möglich an die Kunden zu liefern. Während Produkte und Entwicklungsprozesse aufgrund weniger Planungsschritte möglicherweise nicht optimal sind, ermöglicht die agile Methode Fortschritte durch Feedbackschleifen. Für Abteilungen, die davon profitieren können, ein stabiles Produkt zu erstellen, bevor sie den Prozess optimieren, ist die agile Methodik ein praktikabler Ansatz.

2. Anpassungsfähigkeit

Da die Verbesserungsschritte zwischen den Produktlieferterminen gering sind, können Projekte unter der Kontrolle eines flexiblen Strategiesystems leicht geändert und angepasst werden. Dadurch kann die Produktion mit akzeptabler Geschwindigkeit weitergeführt und gleichzeitig der Prozess kontinuierlich verbessert werden. Abteilungen, die mit einem agilen Fertigungssystem arbeiten, können sich schnell auf Änderungswünsche einstellen, auch zwischen Kunden, die leicht unterschiedliche Präferenzen haben.

3. Einfache Zusammenarbeit

Da flexibles Arbeiten Feedback zwischen Kunden und Mitarbeitern erfordert, bietet die agile Methodik ein hervorragendes System für die Zusammenarbeit zwischen Kunden und anderen Abteilungen. In einem agilen System ermutigt das Management die Mitarbeiter, kreativ zu denken, um Probleme zu lösen und Lösungen für auftretende Projektprobleme zu schaffen. Durch den Einsatz eines flexiblen Systems in Ihrer Abteilung können Ihre Mitarbeiter lernen, mit anderen zusammenzuarbeiten, um mit jedem Feedback, das sie erhalten, ein besseres Produkt zu entwickeln.

4. Erhöhte Produktivität

Da agile Abteilungen Produkte testen, während sie hergestellt werden, können Abteilungsmitarbeiter schnell auf auftretende Probleme reagieren. Die fragmentierte Natur der Produktion und Behebung ermöglicht es agilen Abteilungen, Probleme besser zu verstehen und schnell zu beheben. Mithilfe des Feedbacks von Kunden und anderen Stakeholdern können Abteilungen Probleme schnell vor dem nächsten Produktionslauf lösen.

5. Transparenz

Mit einem agilen Abteilungsansatz werden mit jedem Produktionszyklus sowohl potenzielle Probleme als auch Prozessverbesserungen sichtbar. Diese Art der Verwaltung ermöglicht es den Mitarbeitern, Fehler schnell zu beheben und Produktionsdetails zu verbessern. Da das Management die Mitarbeiter in diesem Format zu eigenständigem Handeln ermutigt, kann die Zeit zwischen dem Verstehen einer Verbesserung und deren Umsetzung kürzer sein.

6. Kontinuierliche Verbesserung

Da die agile Strategie einer Abteilung auf der Verbesserung des Prozesses bei der Herstellung von Produkten basiert, kann sich die Verbesserung direkt auf das nächste Produkt auswirken. Da agile Strategien die Produktion außerdem nicht stoppen, um Korrekturen vorzunehmen, ermutigt das Management die Mitarbeiter außerdem, so schnell wie möglich auf Feedback zu reagieren. Eine sich ständig verbessernde Abteilung kann beim Verkauf von Produkten noch effizienter werden.

7. Höhere Gewinne

Eine agile Abteilung konzentriert sich darauf, ein sich ständig verbesserndes Produkt zu produzieren, nicht ein perfektes. Dadurch können agile Abteilungen schnellstmöglich Umsatz generieren, da der Gewinn aus jedem Produkt in das Team zurückfließt. Da sich eine agile Abteilung auf die Produktion konzentriert, kann eine agile Strategie einem Team dabei helfen, Produkte herzustellen, ohne die Produktion wegen größerer Korrekturen oder Prozessänderungen anzuhalten.

8. Weniger Vorbereitungsarbeit

Da sich die agile Entwicklung mehr auf das Produkt als auf die Prozessverbesserung konzentriert, kann eine agile Abteilung ein Produkt schneller produzieren als andere Managementmethoden. Durch die Annahme von Feedback und die Durchführung von Änderungen im Laufe der Zeit, anstatt die Produktion zu stoppen, um größere Änderungen vorzunehmen, können Produkte verbessert werden, ohne die Verbesserungsbemühungen zu gefährden. Darüber hinaus benötigen agile Abteilungen zu Beginn des Produktionslaufs weniger Vorbereitungsarbeit, bevor sie mit dem Verkauf von Produkten beginnen können, wodurch Zeit zwischen der Planungs- und der Umsatzphase gespart wird.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert