12 Beispiele für Geschäftsethik und warum sie wichtig sind • BUOM

Unternehmen haben die Verantwortung, sich professionell zu verhalten, um ihren Kunden und Mitarbeitern den bestmöglichen Service zu bieten. Die Einhaltung einer Liste ethischer Standards hilft Unternehmen, Herausforderungen zu meistern, außergewöhnlichen Service zu bieten und hochqualifizierte Mitarbeiter zu halten. In diesem Artikel erklären wir anhand von Beispielen allgemein anerkannter beruflicher Verhaltenskodizes, was Wirtschaftsethik ist.

Was ist Ethik?

Bei der Ethik geht es darum, zu verstehen, was richtig und was falsch ist, Situationen zu bewerten und kluge Entscheidungen auf der Grundlage Ihrer persönlichen und/oder beruflichen Werte zu treffen. Die gleichen ethischen Standards können sowohl auf persönliche als auch auf berufliche Situationen und Umgebungen angewendet werden, müssen es aber nicht. Beispielsweise haben Sie möglicherweise andere Ansichten zum Datenschutz als ein Mitarbeiter, Manager oder Eigentümer.

Persönliche Ethik

Persönliche Ethik ist oft eine Reihe von Überzeugungen, die für eine Person spezifisch sind und auf Erfahrung, Familie und Gemeinschaft basieren. Beispielsweise haben Sie möglicherweise einen starken Glauben an Ehrlichkeit, Integrität und Verantwortung.

Geschäfts- oder Berufsethik

Bei der Geschäftsethik handelt es sich um eine Reihe moralischer Grundsätze, die Einfluss darauf haben, wie ein Unternehmen seine Kunden bedient und seine Mitarbeiter behandelt. Sie basieren oft auf der persönlichen Ethik des Firmeninhabers oder Managers. Jede Branche und jedes einzelne Unternehmen hat seine eigenen ethischen Verhaltensstandards, die sich auf seine organisatorischen Abläufe und Systeme auswirken.

12 Beispiele für Ethik am Arbeitsplatz

Hier sind Beispiele für die gängigsten Regeln der persönlichen Ethik für Berufstätige:

  1. Transparenz

  2. Ehrlichkeit

  3. Zuverlässigkeit

  4. Loyalität

  5. Gleichwertigkeit

  6. Mitgefühl

  7. Respektieren

  8. Rechtmäßigkeit

  9. Exzellenz liefern

  10. Pflicht

  11. Reputation wahren

  12. Rechenschaftspflicht

1. Transparenz

Zur Transparenz gehört es, Fakten korrekt darzustellen, die volle Wahrheit zu sagen und klar und offen über alles zu kommunizieren, was ein Unternehmen tut und sagt. Dies ist die Grundlage für starke Kundenbeziehungen, die sich direkt auf den Erfolg und die Stabilität des Unternehmens auswirken.

Je mehr Transparenz ein Unternehmen an den Tag legt, desto mehr Vertrauen wird die Öffentlichkeit seiner Dienstleistung, seinem Produkt oder seiner Mission entgegenbringen. Dies gilt insbesondere bei PR-Krisen, wenn zur Lösung geschäftlicher Probleme eine vollständige Offenlegung erforderlich ist.

Weiter lesen: Wie Sie am Arbeitsplatz transparent bleiben

2. Ehrlichkeit

Das Bekenntnis zu einer Entscheidung, insbesondere wenn man dazu gezwungen wird, etwas anderes zu tun, zeugt von Ehre und Mut. Unternehmen, die auf der Grundlage von Gleichheit und Fairness das tun, was sie für moralisch richtig halten, können Stärke und lobenswerten Charakter unter Beweis stellen.

3. Zuverlässigkeit

Unternehmen, die ihre Versprechen halten und ihren Verpflichtungen gegenüber ihren Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden nachkommen, zeigen ihr Engagement für Geschäftsethik. Zuverlässigkeit ist ein entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg, da Menschen im Allgemeinen gerne mit denen zusammenarbeiten und bei denen kaufen, die sie für zuverlässig und prinzipiell halten.

4. Loyalität

Loyalität umfasst alle Geschäftsbeziehungen, einschließlich der Beziehungen zu Mitarbeitern, Partnern, Investoren und Verbrauchern. Loyalität ermöglicht es einem Unternehmen, Entscheidungen zu treffen, die diesen Beziehungen zugute kommen, und den Einfluss externer Interessenkonflikte zu überwinden. Dies zeigt, dass dem Unternehmen der Fortschritt des Unternehmens und der Mitarbeiter wichtiger ist als der persönliche Gewinn des Eigentümers.

5. Gerechtigkeit

Unternehmen sollten danach streben, fair zu handeln und ihre Befugnisse fair zu nutzen. Führungskräfte sollten nur edle Methoden anwenden, um sich einen Vorteil gegenüber ihren Konkurrenten zu verschaffen. Darüber hinaus ist Gerechtigkeit mit Gleichheit verbunden, was bedeutet, unvoreingenommen zu sein und jeden fair zu behandeln. Fairness und Gleichheit können sich auf Beschäftigungspraktiken, Marketinginitiativen, Geschäftspartnerschaften und den Wettbewerb auf dem Markt um neue Verbraucher oder Kunden beziehen.

6. Mitgefühl

Ethische Unternehmen zeigen echte Freundlichkeit, Verständnis und Fürsorge für andere. Im Geschäftsleben bedeutet dies, Geschäftsziele so zu erreichen, dass sie den größtmöglichen Nutzen bringen und gleichzeitig den geringsten Schaden verursachen. Wenn eine Geschäftsentscheidung getroffen werden muss, hilft eine sorgfältige Abwägung der Optionen und ihrer möglichen Auswirkungen auf eine Einzelperson oder eine Gemeinschaft je nach Branche dabei, potenzielle negative Auswirkungen zu reduzieren.

7. Respektieren

Der Respekt vor den Rechten, der Privatsphäre und der Würde der Menschen, auch innerhalb und außerhalb des Unternehmens, ist ein wichtiger ethischer Standard für die Geschäftstätigkeit. Unternehmen, die alle Menschen mit Respekt behandeln, unabhängig von Religion, Geschlecht, Rasse, Nationalität oder anderen Merkmalen, werden von der Öffentlichkeit oft positiv bewertet.

Respekt gilt auch für die Privatsphäre von Klienten oder Kunden, da Unternehmen ethische Standards zur Wahrung der Vertraulichkeit von Informationen wie Bankkontoinformationen, Gesundheitsinformationen oder Sozialversicherungsnummern einhalten. Die Wahrung dieses Maßes an Vertraulichkeit zeugt von Respekt und stellt sicher, dass das Unternehmen in Übereinstimmung mit verschiedenen Branchengesetzen arbeitet, beispielsweise dem Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA).

Weiter lesen: Was bedeutet Respekt am Arbeitsplatz?

8. Rechtmäßigkeit

Zur Unternehmensethik gehört auch die Einhaltung gesetzlicher Regelungen und Pflichten im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit, wie z. B. Steuern, Arbeitssicherheit sowie Arbeits- und Arbeitsgesetze. Unternehmen, die innerhalb des Rechtssystems tätig sind, genießen mehr Vertrauen und Respekt, was zu einem guten Ruf als Arbeitgeber führen kann, der hochqualifizierte Kandidaten dazu ermutigt, sich auf eine Stelle zu bewerben.

9. Exzellenz liefern

Ethische Organisationen streben danach, Spitzenleistungen zu erbringen, indem sie stets daran arbeiten, ihren Klienten und Kunden Dienstleistungen oder Produkte von höchster Qualität anzubieten. Sie streben nach Kreativität und Innovation, suchen nach den besten Wegen zur Bereitstellung ihrer Produkte und streben danach, ihre Produktivität, Kundenzufriedenheit und Mitarbeitermoral kontinuierlich zu verbessern.

10. Pflicht

Unternehmen mit hohen ethischen Standards sind sich ihrer Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern und Kunden bewusst und verstehen, wie sich das Verhalten ihres Managements auf das Unternehmen auswirkt. Unternehmen haben die Verantwortung, sich von den Werten und der Mission der Organisation leiten zu lassen, um logische Entscheidungen zu treffen, die allen zugute kommen. Unternehmensführer müssen ethische Standards umsetzen und sie anderen vorleben, während sie die Standards selbst vorleben.

11. Reputation wahren

Ein ethisches Unternehmen ist bestrebt, einen positiven Ruf aufrechtzuerhalten und zu schützen, um eine motivierende Arbeitskultur zu schaffen, Investoren anzuziehen und einen außergewöhnlichen Kundenservice zu bieten. Einen guten Ruf zu wahren bedeutet, Verhaltensweisen an den Tag zu legen, die das Unternehmen voranbringen. Wenn Maßnahmen ergriffen werden, die den Ruf des Unternehmens schädigen, müssen Manager die Situation angemessen angehen und dabei andere ethische Standards wie Transparenz, Rechenschaftspflicht und Verantwortung anwenden.

12. Rechenschaftspflicht

Ein ethisch handelndes Unternehmen übernimmt die Verantwortung für alle Entscheidungen des Unternehmens und gibt seine Fehler gegenüber allen zu, die von dem Fehler betroffen sein könnten, einschließlich Aktionären, Mitarbeitern und der Öffentlichkeit. Sie übernehmen nicht nur Verantwortung, sondern akzeptieren auch etwaige Konsequenzen und tun dies transparent.

Warum ist Ethik im Geschäftsleben wichtig?

Ethisches Verhalten im Geschäftsleben bietet sowohl Unternehmern als auch Verbrauchern Vorteile, darunter:

Sicherstellung rechtlicher Aktivitäten

Der Ethikkodex setzt eine Reihe von Bestimmungen und Regeln durch, um sicherzustellen, dass das Unternehmen im Rahmen des Gesetzes handelt, was die Führungskräfte, Mitarbeiter und Kunden des Unternehmens schützt. Einige Rechtsbereiche umfassen Umweltvorschriften, Finanzvorschriften und Beschäftigungsgerechtigkeit.

Stärkung des Vertrauens zwischen Unternehmen und Verbrauchern

Ethik in der Wirtschaft trägt zum Aufbau positiver und vertrauensvoller Beziehungen zwischen Unternehmen und Verbrauchern bei. Wenn Unternehmen konsequent ethisches Verhalten an den Tag legen, fühlen sich Verbraucher wohler, wenn sie sich für dieses Unternehmen entscheiden und nicht für andere.

Ansprache an die Aktionäre

Ethische Unternehmen erhalten möglicherweise auch größere finanzielle Unterstützung von Aktionären, da Investoren wahrscheinlich mit moralisch einwandfreien und gesetzestreuen Unternehmen zusammenarbeiten möchten.

Leistungsstarke Talente anziehen

Unternehmen, die Empathie zeigen, sind in der Lage, mehr Top-Talente anzuziehen, weil Kandidaten Unternehmen suchen, von denen sie glauben, dass sie ihre Beiträge zum Unternehmen schätzen und wertschätzen und im besten Interesse ihrer Mitarbeiter handeln. Dies kann die Leistung verbessern, indem engagiertere Kandidaten angezogen und die Fluktuation reduziert wird.

Weiter lesen: So stellen Sie die besten Talente für Ihr Unternehmen ein

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert