Erfahren Sie, wie Sie Einzelhandelsfilialleiter werden • BUOM

Was macht ein Filialleiter?

Ein Einzelhandelsgeschäftsleiter ist ein Kundendienstmitarbeiter, der für den täglichen Betrieb eines Einzelhandels- oder Kaufhauses verantwortlich ist. Zu den Aufgaben von Einzelhandelsgeschäftsleitern gehören in der Regel:

  • Einstellung und Schulung neuer Filialmitarbeiter

  • Verwalten Sie den Lagerbestand und bestellen Sie bei Bedarf neue Produkte

  • Erleichtern Sie die Rückgabe beschädigter Produkte an Kunden

  • Überwachung des Geschäftsbetriebs und Überwachung des Zustands aller Abteilungen des Geschäfts.

  • Dienen als Quelle für Geschäftsinformationen und Richtlinien für Kunden und Mitarbeiter.

  • Implementieren Sie Werbeaktionen, Angebote und andere Strategien, um die Verkaufsziele Ihrer Filialen zu erreichen.

Durchschnittsgehalt

Filialleiter erhalten in der Regel ein Jahresgehalt, das je nach Erfahrung des Mitarbeiters im Einzelhandelsmanagement, der geografischen Lage des Ladens, dem Unternehmen, für das er arbeitet, und der durchschnittlichen Produktivität des Standorts, an dem er arbeitet, variieren kann. Für die aktuellsten Gehaltsinformationen von Indeed klicken Sie auf den Gehaltslink.

  • Regelmäßiges Gehalt in den USA 44.330 $ pro Jahr

  • Einige Gehälter liegen zwischen 14.000 und 95.000 US-Dollar pro Jahr.

Anforderungen an einen Einzelhandelsgeschäftsleiter

Um Einzelhandelsfilialleiter zu werden, ist eine Kombination aus Folgendem erforderlich:

Ausbildung

Viele Arbeitgeber wählen Kandidaten mit einem High-School-Abschluss oder einem GED aus, wenn sie über umfassende Einzelhandels- und Managementerfahrung verfügen. Der Erwerb eines Associate- oder Bachelor-Abschlusses in einem wirtschaftsbezogenen Bereich kann einem Kandidaten dabei helfen, sein Verdienstpotenzial zu steigern und grundlegende Geschäftsprinzipien zu erlernen, die er dann am Arbeitsplatz anwenden kann.

Die Weiterbildung

Einzelhandelsfilialleiter verdienen ihre Position meist durch den Aufstieg aus niedrigeren Positionen in der Einzelhandelsbranche. Die enge Zusammenarbeit mit einem Einzelhandelsmanager während der Tätigkeit in einer jüngeren Position kann einem Kandidaten dabei helfen, die Grundlagen der Führung eines Einzelhandelsgeschäfts zu erlernen. Oftmals leiten Filialleiter unabhängige Abteilungen eines Einzelhandelsgeschäfts, bevor sie die Position des Filialleiters übernehmen.

Zertifikate

Einzelhandelsgeschäftsleiter benötigen keine Zertifizierung, um ihre Position zu erlangen. Es gibt jedoch Zertifizierungen für Filialleiter, die bei der Bewerbung um neue Führungspositionen ihr Einkommen steigern oder ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern möchten.

Das Retail Management Certificate (RMC) ist die am häufigsten von Einzelhandelsfilialleitern erworbene Zertifizierung. Hierbei handelt es sich um ein akkreditiertes Business-Programm, das in einem Jahr abgeschlossen werden kann und Einzelhandelsfilialleitern eine akademische Perspektive auf ihre Rolle in der Einzelhandelsbranche bietet. Die Zertifizierung vermittelt Filialleitern außerdem Problemlösungs- und Managementstrategien am Arbeitsplatz.

Fähigkeiten

Hier sind einige der wichtigsten Fähigkeiten, die ein Einzelhandelsgeschäftsleiter beherrschen muss:

Führungskompetenz

Die Aufgabe eines Einzelhandelsgeschäftsleiters besteht darin, jede Abteilung des Geschäfts zu leiten und sicherzustellen, dass jeder Mitarbeiter seine Aufgaben gut erfüllt. Führungsqualitäten helfen einem Einzelhandelsgeschäftsleiter, die Stimmung seines Geschäfts aufrechtzuerhalten und die einzelnen Abteilungen des Geschäfts in geschäftigen oder schwierigen Zeiten effizient am Laufen zu halten.

Kommunikationsfähigkeit

Ein Einzelhandelsgeschäftsleiter nutzt häufig verschiedene Kommunikationsfähigkeiten, um Kunden und Mitarbeitern Antworten zu geben, Konflikte zu lösen oder Informationen auszutauschen. Ein erfolgreicher Filialleiter kann seinen Kommunikationsstil an die Situation anpassen und weiß, wie er verbale und schriftliche Techniken richtig einsetzt.

Organisationstalent

Diese Fachkräfte müssen in der Lage sein, den reibungslosen Betrieb ihres Geschäfts unter allen Umständen aufrechtzuerhalten. Die gleichzeitige Verwaltung mehrerer Abteilungen in einem Geschäft, der Zeitpläne einzelner Mitarbeiter, der Kundenkommunikation und der Lagerbestellungen erfordert von einem Manager eine hohe Organisationsfähigkeit und eine effektive Nutzung seiner Zeit.

Problemlösende Fähigkeiten

Diese Rolle ist das wichtigste Mittel zur Lösung von Problemen, die im Geschäft auftreten. Einzelhandelsgeschäftsleiter nutzen Fähigkeiten zur Problemlösung und zum kritischen Denken, um mehrere Ergebnisse zu erwarten und die effektivsten Lösungen zu finden.

EDV-Kenntnisse

Ein Einzelhandelsgeschäftsleiter sollte in der Lage sein, die Einzelhandelsverwaltungssoftware seines Geschäfts zu nutzen, um Lieferaufträge und Quittungen zu verarbeiten, Arbeitspläne der Mitarbeiter umzusetzen, Lagerpreise anzupassen und den Fortschritt des Geschäfts bei der Erreichung seiner Ziele zu verfolgen.

Arbeitsumgebung für Einzelhandelsgeschäftsleiter

Einzelhandelsfilialleiter arbeiten in Geschäften aller Größen und Branchen. Wenn das Unternehmen, für das er arbeitet, klein ist, kann ein Filialleiter direkt dem Ladenbesitzer unterstellt sein. Einzelhandelsgeschäftsleiter großer Unternehmen berichten in der Regel an die Geschäftsleitung des Unternehmens. Qualifizierte Filialleiter können zwischen anspruchsvollen Filialen versetzt werden, um vor der Einstellung eines neuen Filialleiters bei der Umsetzung von Best Practices und der Verbesserung der Filialleistung zu helfen.

Einzelhandelsfilialleiter arbeiten Vollzeit und haben oft die Möglichkeit, die Stunden, die sie für ihre Arbeit aufwenden, flexibel zu gestalten. Aufgrund des breiten Spektrums ihrer Aufgaben müssen sie jedoch oft Überstunden machen, um sicherzustellen, dass sie sich auf alles konzentrieren, wofür sie verantwortlich sind.

So werden Sie Filialleiter im Einzelhandel

Sie können diesen allgemeinen Schritten folgen, um Einzelhandelsgeschäftsleiter zu werden:

1. Erwerben Sie Ihren High-School-Abschluss oder einen gleichwertigen Abschluss.

Sie können eine Karriere im Einzelhandel ohne einen Abschluss oder einen gleichwertigen Abschluss beginnen, für die Ausbildung zum Filialleiter ist jedoch in der Regel ein Abschluss erforderlich. Wer keinen High-School-Abschluss besitzt, kann den General Educational Development (GED)-Test absolvieren, um einen landesweit anerkannten Abschluss zu erhalten, der einem High-School-Abschluss gleichwertig ist.

2. Arbeite im Einzelhandel.

Erwägen Sie die Annahme einer Einstiegsposition in einem Einzelhandelsgeschäft und, wenn möglich, bei dem Unternehmen, bei dem Sie Filialleiter werden möchten. Diese Erfahrung kann es Ihnen ermöglichen, Kundendienstfähigkeiten zu üben und zu lernen, wie ein Geschäft seine Produkte organisiert und verkauft.

3. Holen Sie sich einen Abschluss in Betriebswirtschaft.

Wenn Sie einen Hochschulabschluss anstreben, kann ein Associate- oder Bachelor-Abschluss in einem wirtschaftsbezogenen Bereich Sie zu einem viel wettbewerbsfähigeren Kandidaten für die Position eines Einzelhandelsgeschäftsleiters machen und Ihnen einen Großteil des Grundwissens vermitteln, das Sie für die effektive Führung eines Einzelhandelsgeschäfts benötigen. halten. In dieser Zeit können Sie auch ein RMC-Zertifikat erwerben.

4. Werden Sie Abteilungsleiter.

Sobald Sie Ihre Ausbildung abgeschlossen und im Einzelhandel angefangen haben, können Sie als Abteilungsleiter in einer Filiale arbeiten. Diese Rolle kann Ihnen Managementerfahrung vermitteln und Ihnen dabei helfen, von der Junior-Ebene zu breiteren Aufgaben in Ihrem Geschäft aufzusteigen.

5. Beförderung zum Filialleiter.

Wenn Sie Erfahrung im Einzelhandel bei einer größeren Einzelhandelskette gesammelt haben, möchten Sie möglicherweise den Standort wechseln, um eine Position als Einzelhandelsgeschäftsmanager zu übernehmen. Wenn Sie Erfahrung im Einzelhandel mit einem kleinen Unternehmen ohne viele Standorte sammeln oder keine Stelle finden, auf die Sie wechseln können, können Sie sich nach Stellen im Einzelhandelsgeschäft in anderen Geschäften umsehen.

Beispiel einer Stellenbeschreibung für Einzelhandelsgeschäftsleiter

Das MegaMart-Geschäft in der Five Mile Road in Livland sucht einen erfahrenen Einzelhandelsgeschäftsleiter, der den täglichen Betrieb unseres Geschäfts überwacht. Der Retail Store Manager ist für die Einstellung, Planung, Versetzung und Bewertung von Filialmitarbeitern verantwortlich. Der Retail Store Manager plant und überwacht außerdem Produktbestellungen sowie empfängt und implementiert Store-Strategien wie Werbeaktionen, Produktverkäufe und mehr, um dem Store dabei zu helfen, unsere vierteljährlichen Verkaufsquoten zu erreichen. Als Retail Store Manager berichten Sie an die Unternehmensleitung von MegaMart und kommunizieren den Status, die Bedürfnisse und die Ziele des Stores. Wir bevorzugen Kandidaten mit mindestens zwei Jahren Managementerfahrung und Kandidaten mit einem Einzelhandelsmanagement-Zertifikat werden bei der Einstellung bevorzugt.

Verwandte Karrieren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert