Definition, Rollen und Tipps • BUOM

Unternehmen verlassen sich häufig auf Produktentwicklungsspezialisten, um innovative Produkte zu entwickeln, die ihnen einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschaffen. Abhängig von Ihren Interessen und Fähigkeiten können Sie in verschiedenen Produktentwicklungsfunktionen in vielen Branchen arbeiten. Wenn Sie mehr über die Produktentwicklung und ihre Auswirkungen erfahren, können Sie besser entscheiden, ob Sie eine Karriere in diesem Bereich anstreben. In diesem Artikel besprechen wir, was Produktentwicklung ist, was ein Produktentwickler ist, fünf Arten von Produktentwicklungsrollen und Tipps für die Zuweisung von Produktentwicklungsrollen.

Was ist Produktentwicklung?

Die Produktentwicklung umfasst den Lebenszyklus oder alle verschiedenen Phasen, die bei der Entwicklung eines Produkts von der Idee bis zum Verbraucher erforderlich sind. Obwohl die Phasen des Produktentwicklungslebenszyklus nicht für jedes Produkt gleich sind, folgen sie im Allgemeinen dem folgenden Prozess:

  • Identifizieren Sie einen Marktbedarf: Identifizieren Sie ein Problem und entwickeln Sie ein Produkt zur Lösung dieses Problems, indem Sie mit Kunden sprechen, Umfragen ausfüllen und Marktforschung betreiben.

  • Quantifizieren Sie den Bedarf: Stellen Sie fest, ob das Problem groß genug ist, um eine produktbasierte Lösung zu rechtfertigen, und ob Kunden bereit sind, für diese Lösung zu zahlen.

  • Konzipieren Sie das Produkt: Nutzen Sie Kreativität und Innovation, um zu sehen, ob das Produkt eine Lösung sein kann.

  • Validieren Sie die Lösung: Überprüfen Sie, ob das Lösungsprodukt realisierbar, lohnenswert und für die Zielbenutzer attraktiv ist.

  • Erstellen Sie eine Roadmap: Definieren Sie Ziele und Themen für die Entwicklung und lösen Sie die wichtigsten Aufgaben, um das Produktkonzept zu legitimieren.

  • Entwickeln Sie das Produkt: Erstellen Sie ein Minimum Viable Product (MVP), eine erste Version, die gerade über genügend Funktionen verfügt, um das Ziel des Kunden zu erreichen.

  • Bereitstellung für Benutzer: Führen Sie MVP-Experimente durch, um das Interesse zu messen, die Preissensibilität zu testen, Marketingkanäle zu finden, Botschaften zu erstellen und Verpackungen zu entwerfen.

  • Ständiges Feedback. Sammeln Sie Kundenfeedback, um die Expansion und Verbesserung fortzusetzen, die Produkt-Roadmap zu erweitern und neue strategische Ziele für das Produkt festzulegen.

Wer sind Produktentwickler?

Produktentwickler helfen dabei, neue Produkte zu entwickeln oder bestehende zu verbessern, was einem Unternehmen hilft, Verbraucherbedürfnisse effektiv zu erfüllen. Sie nutzen ihre technischen, gestalterischen und betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten, um Produkte zu entwickeln, die den Anforderungen der Branche und des Marktes entsprechen. Verschiedene Rollen in der Produktentwicklung können Folgendes umfassen:

  • Arbeiten Sie mit einem Vermarkter zusammen

  • Umfassende Produkt- und Marketingforschung

  • Bewerten Sie die Produkte der Konkurrenz

  • Bestimmen Sie die wichtigsten Produkt- oder Upgrade-Anforderungen

  • Zusammenarbeit

  • Seien Sie ein individueller Spezialist im Produktions- oder technischen Bereich

Fünf Rollen in der Produktentwicklung

Unterschiedliche Rollen in der Produktentwicklung haben unterschiedliche Probleme zu lösen, zu erreichende Ziele, Entwicklungslebenszyklen, Verantwortlichkeiten, Teamgrößen und -strukturen. Hier sind fünf gängige Produktentwicklungsrollen und ihre Verantwortlichkeiten:

1. Manager vor Ort

Durchschnittsgehalt im Land: 57.733 $ pro Jahr

Wesentliche Verantwortlichkeiten: Der Field Manager oder Site Manager identifiziert neue Produktentwicklungsmöglichkeiten, unterstützt bei der Entwicklung neuer Produkte von der ersten Erstellung bis zum endgültigen Vertrieb und findet Lösungen zur Lösung von Problemen. Zu den üblichen Aufgaben eines lokalen Managers gehören die Verwaltung von Plänen und Kapazitätsschätzungen, die Festlegung von Lieferzielen, die Lösung von Problemen, die Verwaltung von Entwicklungsverfolgungstools, die Vorbereitung von Sprintplänen und die Arbeit an der Entwicklung. Weitere Aufgaben können die Kommunikation mit dem Produktmanager, die Analyse geschäftlicher und technischer Anforderungen, die Überprüfung der Ergebnisse und die Festlegung von Erwartungen zwischen Remote- und lokalen Teams sein. Die meisten Website-Manager verfügen über einen Bachelor-Abschluss oder einen höheren Abschluss in Industriedesign, Ingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Marketing oder Management.

2. Offshore-Manager

Durchschnittsgehalt im Land: 69.516 $ pro Jahr

Hauptaufgaben: Der Offshore-Manager, auch Operations Manager genannt, leitet ein internationales Entwicklungsteam, das Kunden bei Kerngeschäftsaktivitäten unterstützt. Zu den üblichen Aufgaben eines Offshore-Managers gehören die Zuweisung und Verwaltung von Ressourcen, die Berichterstattung über den Entwicklungsfortschritt, die Aktualisierung von Status- und Arbeitsprotokollen, die Sicherstellung qualitativ hochwertiger Lieferungen sowie die Koordinierung von Release- und Alpha-Tests. Weitere Aufgaben können die Planung und Terminierung von Sprints, die Leitung eines Teams, das Erreichen von Zielen, die Berichterstattung über die Leistung sowie die Erstellung und Bereitstellung von Build- und Release-Dokumentation sein. Die meisten Offshore-Betriebsleiter verfügen über einen Bachelor-Abschluss oder einen höheren Abschluss in einem relevanten technischen oder naturwissenschaftlichen Fach.

3. Business Analyst

Durchschnittsgehalt im Land: 78.506 $ pro Jahr

Hauptaufgaben: Der Business Analyst arbeitet im Produktentwicklungsteam, um Geschäftsbereiche zu analysieren, Systeme und Prozesse zu dokumentieren, Geschäftsanforderungen zu identifizieren und erfolgreiche Geschäftsmodelle zu entdecken. Zu den üblichen Aufgaben eines Business-Analysten gehören die Durchführung von Benutzerakzeptanztests, die Vorbereitung von Systemanforderungen, die Klärung von Anforderungen, die Beratung von Entwicklungs- und Testteams sowie die Erstellung einer Produkt-Roadmap. Die meisten Wirtschaftsanalysten verfügen über einen Bachelor-Abschluss oder einen höheren Abschluss in Betriebswirtschaft, Unternehmensanalytik, Finanzen oder Wirtschaftswissenschaften.

4. Produktmanager

Durchschnittsgehalt im Land: 102.159 $ pro Jahr

Hauptaufgaben: Produktmanager optimieren Produkte in allen Entwicklungsphasen, um sicherzustellen, dass sie die Erwartungen der Kunden erfüllen oder übertreffen. Zu den üblichen Aufgaben eines Produktmanagers gehören die Erstellung einer Produkt-Roadmap, Marktanalysen, die Zusammenarbeit mit externen Anbietern, die Verwaltung des Produkt-Backlogs, die Sprint-Genehmigung und -Abnahme sowie die Koordinierung von Betatests. Zu den weiteren Verantwortlichkeiten können die Verwaltung der Produktstrategie, die Integration von Geschäftsplänen, die Verwaltung der Release-Erwartungen der Stakeholder, die Bereitstellung hochrangiger Anforderungen und die Freigabe von Produkten für Kunden gehören. Die meisten Produktmanager verfügen über einen Bachelor-Abschluss oder einen höheren Abschluss in Marketing oder einem verwandten Bereich.

5. Softwarearchitekt

Durchschnittsgehalt im Land: 135.560 $ pro Jahr

Hauptaufgaben: Softwarearchitekten, auch Lösungsarchitekten genannt, sind Systemlogistikspezialisten, die IT-Systeme für Unternehmen implementieren, warten und entwerfen und sich möglicherweise auf die Entwicklung von IT-Produkten spezialisieren. Zu den üblichen Aufgaben eines Softwarearchitekten gehören die Verwaltung der technischen Roadmap, die Beratung zu technischen Designs, die Bereitstellung eines technischen Verständnisses der Anforderungen, die Beratung bei der Technologieauswahl, die Durchführung von Forschung und Entwicklung, die Unterstützung bei der Lösung technischer Probleme sowie die Überprüfung und Genehmigung von Designlösungen. Die meisten technischen Architekten verfügen über einen Bachelor-Abschluss oder einen höheren Abschluss in Informationstechnologie oder Informatik.

Tipps zur Rollenverteilung während der Produktentwicklung

Um ein Produktentwicklungsteam zu strukturieren, müssen die richtigen Leute eingestellt und darüber nachgedacht werden, wie jedes Teammitglied zusammenarbeiten und so effektiv wie möglich sein kann. Abhängig von der Größe Ihres Teams, Ihrem Produkt und Ihren Zielen möchten Sie möglicherweise verschiedene Organisationsmethoden für die Rollenzuweisung ausprobieren. Hier einige Tipps zur Rollenzuweisung in der Produktentwicklung:

Weisen Sie jedem Produktmanager ein Produkt zu

Für jedes Produkt bzw., wenn es komplex genug ist, auch für einzelne Produktfunktionen sollte es einen eigenen Produktmanager geben. Dieser Ansatz ermöglicht es einem Produktmanager, für alle strategischen Aspekte eines bestimmten Produkts verantwortlich zu sein, einschließlich Produktentwicklung, Marktforschung, Budgetierung, Verkaufsprognose und Funktionspriorisierung. Dies ist eine erfolgreiche Möglichkeit, Produktteams zu strukturieren und eine autonome Produktorganisation zu schaffen.

Teilen Sie die Verantwortlichkeiten nach Fähigkeiten auf, nicht nach Produkten

Mit dieser Teamstruktur können Sie die unterschiedlichen Fähigkeiten Ihrer Produktmanager nutzen, um an zahlreichen Produkten zu arbeiten. Einige Beispiele für die Strukturierung nach Fähigkeiten wären, dass ein Produktmanager die Marktforschung, ein anderer Produktmanager die Budgetierung und ein anderer Produktmanager die Roadmaps leiten könnte. Weitere gängige, auf Fähigkeiten basierende Rollen sind Business-Produktmanager, Designmanager, technischer Produktmanager und Wachstumsproduktmanager. Dies ist eine erfolgreiche Möglichkeit, Produktteams für Unternehmen mit einem hohen Maß an Fachwissen zu strukturieren.

Entwickeln Sie funktionsübergreifende Teams

Ein funktionsübergreifendes Team ist eine Gruppe oder ein Team bestehend aus Fachleuten aus verschiedenen Abteilungen oder Funktionsbereichen innerhalb eines Unternehmens. Lebensmitteltrupps sind ein gutes Beispiel für diese Art von Teamstruktur. Das Produktteam besteht aus einem Product Owner und einer Gruppe von Entwicklern. Das Team arbeitet an einem bestimmten Funktionsbereich eines Produkts und entwickelt Fachwissen, das zur Betreuung mehrerer Produkte in einem Produktportfolio führen kann. Dies ist eine erfolgreiche Möglichkeit, Produktteams mit der Autonomie zu strukturieren, Produkte ohne Genehmigung des Managements zu entwickeln, zu testen und freizugeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert